…und weiter geht`s :(

In der letzten Nacht ging es gar nicht mehr, die besch… Schmerzen! 😦 Bisher hatte ein warmes Bad immer ganz gut geholfen. Also hab ich mir um 02.30 Uhr ein Bad eingelassen, nur um festzustellen, dass nur lauwarmes Wasser aus der Leitung kam. 😦 Ich habe mir dann ein paar Ladungen heißes Wasser mit dem Wasserkocher gemacht und in die Wanne geschüttet, aber viel geholfen hat es auch nicht. 😦 Also saß ich heulend in der Badewanne vor lauter Schmerzen und das hat die Schmerzen nicht gerade besser gemacht… Irgendwann ist mein Mann aufgewacht und hat das mitbekommen… der sollte doch schlafen!!! Aber stattdessen hat er noch mal den Wasserkocher aufgesetzt und den Kochtopf, damit ich wenigstens etwas wärme bekomme… als ich aus der Wanne raus bin, konnte ich nicht mehr aufhören zu zittern 😦 und das hat gleich noch mehr Schmerzen verursacht… 😦

Heute morgen habe ich dann noch mal mit der Hebamme telefoniert und ihr das geschildert. Sie meinte, das würde sich nicht nach Schwangerschaftsbeschwerden, sondern nach einer Lungenentzündung anhören. 😦 Ich sollte das unbedingt heute noch mit meiner Hausärztin abklären. Also bin ich zu der heute auch noch hin. Sie hat mich abgehört und meinte, das würde sich eher danach anhören, dass ich mir beim husten die Rippe gebrochen hätte 😦 Sie wüsste jetzt gar nicht, was zu machen sei… nicht werdende Mamas würde sie zum röntgen schicken, aber das geht ja bei mir nicht… und ob man das mit einem Ultraschallgerät sehen könne, wisse sie nicht… Sie hat mir dann eine Überweisung ins AVK gegeben und mich dort zur ersten Hilfe hingeschickt. Da bin ich auch ziemlich schnell dran gekommen. Eine Schwester hat ein EKG gemacht, Blutdruck gemessen, Fieber gemessen, Blut abgenommen und dann sollte ich noch mal warten… Irgendwann kam eine Dr. Richter aus der Chirugie, hat mich abgetastet, abgehört, mir Fragen gestellt und meinte, eine Lungenentzündung wäre es nicht, aber es könnte eine Rippe angeknackst sein, ich solle rüber zum Ultraschall. Also habe ich das auch getan. Da musste ich ein wenig länger warten, aber das ging auch noch. Da saßen dann 5 (!!!!) Leute um das Ultraschallgerät herum. 😦 Alle waren aber sehr nett. Nur erkennen konnte der Arzt auch nichts. Er hat gesagt, auf dem Ultraschall würde man nur erkennen, wenn die Rippe „richtig gebrochen“ wäre. Eine angebrochene oder angeknackste Rippe könnte man nur auf einer Röntgenaufnahme erkennen, aber das fällt ja weg, weil ich schwanger bin…

Danach sollte ich mich wieder zurück in der Ersten Hilfe melden und da habe ich dann eine geschlagene Stunde gewartet 😦 (Das ist mit diesen Schmerzen nicht gerade “lusstig”!) Die Ärztin Frau Dr. Richter kam aber ein paar mal vorbei und hat nach mir gesehen und meinte, sobald sie die Laborergebnisse hätte, wär ich auch dran. Irgendwann kam noch eine Frau in einem Kittel vorbei, mit der ich an dem Tag noch nichts zu tun hatte, hat mich nach meinem Namen gefragt. und als ich ihr den gesagt habe, meinte sie, sie müsste Fieber messen, *rums* hatte ich das teil im Ohr und so schnell wie sie gekommen war, war sie auch wieder weg… (???) Dann hatte die Frau Dr. die Laborergebnisse endlich, hat sich noch mal entschuldigt, weil die Internisten so viel zu tun hätten und daher hätte es etwas länger gedauert…Sie meinte, der Dr. vom Ultraschall hätte sich ziemlich festgelegt, dass keine Rippe gebrochen ist. Sie könnte allerdings angeknackst sein, dann könnte man gar nichts tun, die würde allein wieder zusammen wachsen. Da würden sie auch bei Nicht-schwangeren-Patienten nichts anderes machen, als warten. Das würde so ca. 3 Wochen dauern, ich sollte meinem Baby doch sagen, dass es sich an seinen Termin halten soll. 😉 Weil aber im Ultraschall doch nicht so genau erkennen kann, was es genau sein könnte, könnte es auch eine Entzündung (wenn auch keine Lungenentzündung) sein, da würde dann Wärme helfen, z.B. heiße Wanne (dazu müsste aus unserem Wasserhahn auch heißes Wasser kommen!), Kirschkernkissen oder Wärmflasche. Außerdem solle ich auch Paracetamol nehmen, damit es keine Lungenentzündung wird. Wenn ich jetzt Fieber bekommen oder beim husten Auswurf, dann müsste ich unbedingt noch mal zum Arzt. Dann meinte sie noch, ich hätte erhöhte Leukoz im Blut. (Ja, das kenne ich schon, das steht regelmäßig in meinem Mutterpass!) Das habe ich ihr auch gesagt, da meinte sie, dann hätte sie ja gar nicht auf die Internisten warten müssen (Naja, woher soll sie das wissen? Und mich hat sie ja nicht gefragt), das wäre aber bei manchen Schwangeren so… soviel dazu! Aber wenigstens haben mich heute alle Ärzte für voll und sich Zeit für mich genommen, auch wenn ich noch immer nicht 100%ig weiß, was genau ich habe, wenigstens konnte es eingegrenzt werden…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s