kompletten Tag verschwendet

Meine Schwester hatte Samstag Bauchkrämpfe, Sonntag waren sie noch immer nicht besser, da haben sie mein Papa2 und mein Bruder dann in die Notaufnahme ins Krankenhaus gebracht…. nach fünf Stunden dort, meinten sie, es würde wohl der Blindarm sein… Heute um um 9Uhr sollte sie operiert werden. Ihr Baby hatte sie mit im Krankenhaus. Daher haben sie sie auf die Mutter-Kind-Station gelegt… Heute früh hat sie dann die Info bekommen, dass sie erst um 14Uhr operiert wird… da waren wir schon vor dem Krankenhaus.

Wir (meine Mama, mein Baby und ich, teilweise auch mein Bruder und mein Papa2) waren den ganzen Tag bei meiner Schwester im Krankenhaus….. Kurz bevor es dann mit der OP losgehen sollte, haben mein Papa2 und ich uns die Babys geschnappt und sind raus gegangen, spazieren. Mein Baby wurde im Kinderwagen von meinem Papa2 geschoben und ich hatte das Kleine meiner Schwester in ihrem Tragetuch, weil sie meinte, es würde da schneller und länger schlafen… Auf dem Krankenhausgelände waren wir eine Weile unterwegs und irgendwann ist auch das Baby meiner Schwester im Tuch eingeschlafen… Mein Baby hat im Wagen schon geschlafen seit wir los gegangen sind.. Leider startete aber irgendwann ein ADAC-Hubschrauber und der hat so einen Krach gemacht, dass beide aufgewacht sind. 😦 Hat mein kleiner Schatz ein Theater gemacht… so kannte ich das überhaupt nicht… ich meinte zu Papa2: “Es will bestimmt auf den Arm…”, also hat er es aus dem Wagen genommen, da hat mein Schatz die Arme nach mir ausgestreckt …so kannte ich das Kleine bisher überhaupt nicht… so „eifersüchtig“… es hat erst wieder Ruhe gegeben, als es bei mir auf dem Arm war 😉 Also haben wir das Baby meiner Schwester in einen Kinderwagen gelegt und mein Baby kam ins Tuch… da war wieder Ruhe. 😉 Da habe ich zum ersten Mal gemerkt, dass auch mein Baby so eine Verlustangst/Fremdl-Phase hat. Es ist dann teilweise sehr anhänglich, aber damit kann man ja leben *lach* besonders auffällig ist es, wenn wir Besuch haben…. hat das Kleine vorher noch die gesamte Wohnung als kleiner Wildfang auf den Kopf gestellt, ist es sobald Besuch da ist, auffällig ruhig, bewegt sich kaum, beobachtet den/die Besuch/er und sucht immer wieder meine Nähe. Also das ist mal ne milde Form der Fremdelphase und ich finde es auch gut, dass mein Baby nicht gleich zu jedem auf den Arm will!!! Eine Mama aus unserem PEKiP-Kurs hat es da mit ihrem Baby echt nicht so leicht. Es hat diese Phase schon seit ca. 3 Monaten (!!!) und das auch ganz ausgeprägt, sie kann nicht mal 2 Sekunden um die Ecke gehen ohne dass das Baby schreit 😥

Als wir so mit den Kindern unterwegs waren, hat meine Schwester uns ne SMS geschrieben und sie meinte im PC würde jetzt stehen, dass sie erst um 15.20Uhr operiert werden würde… Wir sind dann noch mal zu ihr hoch ins Zimmer, da wurde sie auch gerade abgeholt, um sie in den OP zu bringen… Mein Baby wurde langsam ungeduldig, also bin ich mit ihm dann schon nach Hause zu meinen Eltern gegangen…. Sie wurde immer gnatschiger und hat immer mehr geschrien… unterwegs war es dann sogar so schlimm, dass nur noch geholfen hat, sie ins Tuch zu setzen. Wie ich das hasse, wenn dann alle Leute blöd gucken, wenn dein Kind schreit und meinen dann auch noch `n dämmlichen Kommentar dazu abgeben zu müssen… 😦 Den ersten blöden Kommentar habe ich ignoriert… die zweite meinte dann: „na, … hat aber ein Organ!“ Boah, da ist mir der Kragen geplatzt und ich meinte: „das is`n …., das sieht man ja wohl!“  (Man sieht meinem Baby das Geschlecht nämlich an!!!) Im Tuch hat es sich dann zum Glück ganz schnell beruhigt. Eine echt tolle Erfindung! Aber das weiß ich auch nicht erst seit heute 😉  Zu Hause bei meinen Eltern angekommen, hab ich dann erst mal meinen kleinen Schatz gefüttert und mein Bruder hat angefangen Abendessen zu machen… Meine Eltern kamen und kamen nicht nach Hause…  Sie haben ja mit dem Baby meiner Schwester darauf gewartet, dass diese aus dem OP kommt… Sie muss wohl doch erst um 18Uhr operiert worden sein…  😦 Später am Abend haben meine Eltern dann (aber erst auf Nachfrage bei der Schwester im Krankenhaus) erfahren, dass meine Schwester sich nach der OP gar nicht um ihr Baby kümmern werden KANN… Das hätten sie ihnen/uns ja auch mal vorher sagen können!!! Dann hätten wir nicht den ganzen Tag im Krankenhaus “verschwendet”. Schließlich sind meine Eltern mit dem Baby nach Hause gekommen. Und natürlich haben sie sich aber gefragt, wieviel Sorgen sich meine Schwester wohl machen wird, wenn sie aufwacht und ihr Baby ist nicht da… Da hatten wir also zwei babys zu hause und mein Bruder (wird in ca. 2 Wochen 25 Jahre alt – nur zum Verständnis), der sich eigentlich gar nicht um die beiden kümmern musste, nicht wickeln, nicht füttern, ja, nicht mal bespaßen, meinte zu mir: „Weißt du, Kathinka, jetzt haben wir zwei so kleine Kinder hier *stöhn* und das sind noch nicht mal meine…*stöhn* …aber ich bin jetzt schon völlig fertig! *doppelstöhn* Hat man da noch Worte? Also echt, ich hab nur gelacht! 😀 Meine Schwester wollte ja eigentlich, dass ich mich um ihr Kleines kümmere, aber da hat sie die Rechnung ohne unsere Mum gemacht… was ich dann aber doch durfte, ist, dem Baby regelmäßig die vollgekäckerten Windeln zu wechseln 😉

 

 

 

 

Werbeanzeigen

Guten Appetit! ;)

Frau (man) kennt das ja: am liebsten spielen Babys nicht mit ihrem tollen (Lern)Spielzeug, sondern lieber mit solch alltäglichen Dingen wie einer Wasserflasche, Backpapier, leeren Schachteln, der Tür, dem Türstopper, Papierschnipseln, der Fernbedienung usw. Natürlich ist mein Baby da keine Ausnahme. Die letzten Tage hat es den Windeleimer für sich entdeckt…. Solange der leer ist, stört mich das auch nicht weiter, auch wenn der nicht immer taufrisch riecht… 😉 Aber leider findet es ihn auch sehr interessant, wenn er voll ist. Also stelle ich den Eimer jetzt meistens schon AUF den Wickeltisch, statt daneben. Aber natürlich muss man ihn ja auch ab und zu dort mal runter nehmen, um das Baby zu wickeln… und wehe, man ist dann nicht schnell genug… 😉 So auch heute: ich habe den Eimer vom Wickeltisch genommen, um dem Baby die Windeln zu wechseln und als ich fertig war und es auf der Erde abgesetzt habe, hatte ich den Windeleimer natürlich noch nicht wieder hoch gestellt (hat das Baby auch erst mal nicht interessiert)… Fünf Minuten später war es dabei den Eimer auszuräumen. Also bin ich hin, hab ihm alles weggenommen und alles wieder in den Eimer geschmissen (dachte ich jedenfalls).und habe diesen wieder auf den Wickeltisch gestellt.

Weitere zwei Minuten später merke ich, dass mein Baby so ein Sicherheitswattestäbchen in der Hand hat und mich freudestrahlend ansieht. Also sage ich zu meinem kleinen Schatz: “Gibst du mir das bitte”., was es dann auch getan hat… allerdings fehlte an einer Seite die Watte 😦 Die leuchtete mir aus dem Mund des Baby entgegen… Ich also wieder: “Gibst du mir das bitte” und halte meine Hand unter den Mund meines Babys… das dachte gar nicht daran, mir irgendwas auf die Hand zu spucken… es hat die Watte lieber runter geschluckt. Was fällt mir dazu ein?: “Bist du nicht noch ein wenig jung für die Magersucht?” oder einfach nur: “Guten Appetit!” 😉

Alles voller Sch…

Na, heute hat mein Baby aber den Vogel abgeschossen… Es musste käckern und drückte mal wieder kräftig… Immer wenn ich das mitbekomme, ziehe ich meinem kleinen Schatz die Windel aus und halte es in Hockstellung auf den Arm über die Wickelunterlage. So kann es besser käckern, da es nicht den Gegendruck der Windel hat und die Stellung das auch zu unterstützen scheint… So also auch heute… Heute schien es aber ein kleines Kommunikationsproblem zwischen uns zu geben. Ich dachte, das Kleine sei noch nicht fertig, mein Baby schien das allerdings anders zu sehen und bäumte sich erst in die eine dann in die andere Richtung, streckte ein Beinchen aus, so dass es mit dem Beinchen in seinem eigenen Häufchen gelandet ist. 😦 Ich habe also auf dem einen Arm das Baby, wechselte mit der anderen Hand die Wickelunterlage. Und als ob das noch nicht genug wäre, bäumte es sich noch mal auf der Wickelunterlage so, dass es ganz leicht an die Kante des Wickeltisches stieß (zum Glück nur ganz leicht). Es hat trotzdem einen Schreck bekommen und wollte getröstet werden, also habe ich es auf den Arm genommen und hatte die ganze Sch… vom Beinchen dann quer über meinem Shirt. Also echt! 😉  Das kann man dann nur noch mit Humor nehmen 😉