Mama testet…

Heute habe ich im Internet eine ganz tolle Seite gefunden:

http://produkt-tests.com/produkttester-gesucht/

Dort sind ganz viele Links aufgelistet unter denen man sich für Produkttests bewerben bzw. registrieren kann. Das habe ich dann auch heute ganz fleißig getan: für Süßes, Kosmetikartikel, Fertiggerichte, Desserts, Teekanne, Pflegeartikel, Epilierer…

Na, mal sehen, ob ich irgendwo Glück habe und ausgewählt werde… dann heißt es hier vielleicht öfter mal: “Mama testet”

Werbeanzeigen

Zucker – es funktioniert wirklich

Erinnert sich noch jemand an diesen Beitrag? Heute war ich leider gezwungen, das auszuprobieren – aber es funktioniert!

Heute war ich mit der Kleinen beim “Pampers-Tanzen” und die Prinzessin hatte wirklich viel Spaß. Irgendwann meinte sie, sich zwischen die tanzenden Kinder legen zu müssen. Ich habe das gar nicht so schnell sehen und reagieren können, aber entweder hat sie jemand getreten oder sie hat sich vor Schreck selber gebissen. Auf jeden Fall schrie sie wieder wie am Spieß, blutete wieder „wie Sau“, das ganze Blut war wieder überall: quer über ihr Gesicht verteilt, auf ihren Klamotten und dann auch auf meinen, weil ich sie ja getröstet und dabei an mich gedrückt habe…. Zum Glück habe ich mich an den Zucker erinnert und hatte noch ein Päckchen in der Tasche. (Eigentlich waren es drei, aber die Kleine hatte am Morgen zwei rausgenommen – keine Ahnung wieso) Ich war ja skeptisch, aber mal sehen… Die Schwierigkeit war aber, erst mal den Zucker in das schreiende Kind zu bekommen.  Beim Versuch hatte sie den dann überall:  auf den Klamotten, am Hals und natürlich quer über das Gesicht verteilt  Aber es funktionierte super!!! Die Kleine hörte sofort auf zu schreien (wollte noch mehr Zucker) und auch die Blutung hörte sofort auf. Zur Desinfektion kann ich natürlich nicht sagen, aber vom Rest bin ich schwer begeistert! Sie wollte dann sogar wieder mitmachen…

Jetzt hat sie einen Namen :)

Als wir heute bei unserem Ferienhaus wieder angekommen sind und die Kleine wieder wach war, habe ich beim aussteigen zu ihr gesagt: “Vergiss deine Püppi nicht!” Sie nahm die Puppe, sagte: “Die Loulou!”  und drückte sie an sich. Keine Ahnung, wo das her kam.. Jetzt hat ihre Puppe also einen Namen und die Kleine hat ihn ihr ganz allein gegeben. 🙂

IMG_1988

Urlaub Tag 6 – Teil 2: Karls Erlebnispark Warnsdorf

Da waren wir nun. Karls Erlebnisdorf Warnsdorf. Der Eintritt ist frei. Sehr gut. Die Kleine hatte gerade im Auto ihren “Mittagsschlaf” gemacht und war noch etwas gnatschig, aber das legte sich schnell. Das hier war ein echtes Kinderparadies. Zuerst wollte sie auf das Riesenhüpfkissen, das gestaltete sich aber etwas schwierig, das sie noch viel zu klein dafür ist. Ich habe sie dann festgehalten und so konnte sie hüpfen. Danach hat sie ein Bobby-Car entdeckt und strahlte, als sie drauf saß. Anschließend hat sie den Wasserspielplatz entdeckt – na , da gab es ja gar kein Halten mehr für unsere kleine Wasserratte.

IMG_2562  IMG_2579

Sie hatte ein Kleidchen an, hockte sich hin und prompt war die Windel nass – egal! Unser Kind war glücklich, das alleine zählt und daher ging es dem Papa und mir auch wieder gut. Ich glaube, wenn wir sie gelassen hätten, hätte sie den ganzen Tag nur dort gespielt.

IMG_2596  IMG_2599

Aber irgendwann mussten wir auch mal was essen. Wir gingen also rein in “Friedas Hof Küche”, dort konnte man aus so einer Art Büffet wählen, was man essen wollte und alles wurde nach Grammzahl berechnet. Für die Kleine gab es heute Nudeln mit Chicken Nuggets.

IMG_2602

Den Mittagsschlaf hatte sie ja schon vorgezogen, also konnte es mit dem Spielen gleich weiter gehen. Zunächst ging es gemeinsam mit Mama auf die Kartoffelsackrutsche. Man, hatte die Kleine einen Spaß daran, sie wollte noch mal und noch mal und noch mal… Es machte auch mir wirklich Spaß; wenn nur nicht immer die Treppen hätten überwunden werden müssen 😉

IMG_2611  IMG_2613

Nach dem Mama mit ihr gerutscht ist, war der Papa dran und ist mit ihr “Auto gefahren”. Und beide hatten riesigen Spaß dabei. Auch Mama durfte eine Runde mit der Kleinen drehen.

IMG_2672

Und weil fahren gerade so einen Spaß machte, ging es danach mit Papa auf die Traktorbahn.

IMG_2565  IMG_2640

Und dann hieß es: alles noch mal von vorn… zuerst Riesenhüpfkissen. Sie wollte unbedingt da rauf, schaffte es aber nicht, weil sie noch viel zu klein dafür ist. Also hat sie sich mit dem Popo an das Kissen gestellt und sich köstlich amüsiert, wenn oben alles sprang und sie unten durchgeschüttelt wurde. Schließlich bin ich mit ihr auch rauf geklettert, wir sind zusammen gehüpft und sie fand es toll.

IMG_2649  IMG_2653

Danach ging es wieder Traktor fahren, dann wieder auf die Kartoffelsackrutsche und wieder Auto fahren, anschließend saß sie in so einem “Schaukelauto” (zum Glück möchte sie da nur drinnen sitzen und mag es überhaupt (noch?) nicht, wenn die schaukeln), dann durfte sie mit Wasser spritzen (Sie wäre sicher gerne noch mal auf den Wasserspielplatz gegangen, aber wir wollten, dass auf der Rückfahrt ein trockenes Kind im Auto sitzt). Im Anschluss daran war noch mal Auto fahren angesagt und schließlich ging es zurück zum Ferienhaus… Wir hatten wirklich noch einen tollen Tag. Es gab da sicher noch mehr, was man mit Kindern machen kann (Ich glaube, einen Indoorspielplatz haben die auch), aber wir waren auch so schon glücklich über die Auswahl.

Fazit: Absolut empfehlenswert für Kinder und wir werden sicher auch das Erdbeerdorf in der Nähe von Berlin besuchen.

Urlaub Tag 6 – Teil 1: Lübeck

Heute Morgen waren wir zunächst noch mal in Lübeck,

IMG_2541  IMG_2548

weil der Papa  neue (Turn)Schuhe braucht/kaufen wollte. Wer jetzt denkt: “Oh toll, endlich mal ein Mann, der gerne bzw. freiwillig shoppen geht”, dem kann ich nur sagen: “Falsch gedacht!” Denn das Ganze geht ungefähr so: Ich: “Weißt du, in welches Geschäft du gerne gehen möchtest?” Er: “Nein, lass uns mal schauen, wo wir vorbei kommen” Bis dahin noch alles okay… Eine Weile später: Ich: “Guck mal, hier gibt es Schuhe! Wollen wir da mal gucken?” Er: “Nein, keine Lust!” Ah ja! Noch eine Weile später: Ich: “Schau mal, die führen auch Turnschuhe, lass uns nachsehen, ob deine auch dabei sind” (Es müssen immer unbedingt die sein, die er sich vorher im Internet schon angeschaut hat – und die zu dem Zeitpunkt dann meist schon ausverkauft sind) Er: “Nee, die haben die sowieso nicht!” Meine Laune wird schlechter… Noch eine Weile später: Ich: “Oh, ich möchte mal hier rein!” Er: “Okay, ich warte draußen!” Ich schaue mich fünf Minuten in dem Laden um, habe ein schlechtes Gewissen meinem Mann gegenüber und gehe wieder raus. Seine Laune ist mies, meine Laune ist mies, Schuhe haben wir uns noch nicht mal angesehen, dafür sind wir aber schon einmal die ganze Einkaufsstraße hoch und runter. Auf dem Weg zurück zum Auto kommen wir an einem Schuhgeschäft vorbei und ich nötige meinen Mann da rein zu gehen (Waren wir nicht hier, um Schuhe zu kaufen? Und wir hatten uns bisher noch nicht mal welche angesehen). Sie hatten auch Turnschuhe, auch so ähnlich wie die, die er haben wollte, aber es waren eben nicht GENAU die, die er haben wollte… ich gab auf! Wir hatten noch immer miese Laune, er, weil ihm die Füße weh taten und er immer noch keine Schuhe hatte und ich, weil ich unter “shoppen” was anderes verstehe und einfach nicht begriff,warum wir jetzt so lange umher geirrt waren

Im Auto wurde es auch nicht besser. Toller Urlaub! Ich fragte vorsichtig nach, ob wir mit unserem Tag vielleicht noch was anderes anfangen wollten und als er fragte: “Was denn?” meinte ich, wir könnten doch vielleicht doch mal in Karls Erlebnishof vorbei schauen (Wir hatten uns bisher immer dagegen entschieden, weil vor kurzer Zeit auch ein Karls Erlebnisdorf bei uns in der Nähe von Berlin eröffnet wurde und wir immer sagten, das können wir dann auch zu Hause machen. Als Paar waren wir vor Jahren auch schon mal in Rövershagen auf Karls Erlebnisdorf und da fanden wir es eigentlich nicht so toll) Zu meiner Überraschung sagte mein Mann “Okay” und wie sich herausstellen sollte, war das die beste Entscheidung des Tages.

Urlaub Tag 5 – Klocksdorf

Nachdem wir heute Morgen kurz zum einkaufen in Rehna waren und danach mit der Kleinen am Ferienhaus buddeln und Ball spielen waren, hat der der Papa sich heute Nachmittag mal eine kleine Auszeit von seinen Mädels genommen und ist ein wenig am See entlang gegangen. Die Kleine und ich haben uns ein wenig im Dorf umgesehen

IMG_2446

und sind dort mit Puppenwagen und Puppe/n unterwegs gewesen…

IMG_2460  IMG_2465

Urlaub Tag 4 – Travemünde und Klocksdorf

Heute ging es nach Travemünde, wo wir am Hafen entlang gegangen sind und die Kleine ganz viele Komplimente und Bewunderungen für ihr Kleid bekommen hat. Die Prinzessin meinte allerdings, ihr Kleid hätte Löcher, was ja auch stimmt, allerdings ist das das Muster des Kleides 😉

IMG_2349

Danach haben wir eine Hafenrundfahrt gemacht,

IMG_2335

um anschließend ein wenig an der Promenade spazieren zu gehen. Heute war es ganz schön windig…

IMG_2342

Neben der Promenade war auch ein Spielplatz, da durfte man aber nur rauf, wenn man Kurtaxe bezahlt hatte…

Am Nachmittag war das Wetter dann noch so schön, dass die Kleine in Klocksdorf unten am Wasser noch etwas buddeln konnte.

IMG_2375