Kündigungen gab es nicht, aber…

Also gekündigt hat heute erst mal keiner, das ist doch schon mal super, aber…

Ich bzw. wir hatten heute endlich den lang ersehnten Brief vom Jugendamt im Briefkasten, den mit dem Kita-Gutschein. Oh, was habe ich mich gefreut: endlich darf die Prinzessin ganz offiziell in die KiTa gehen… zu früh gefreut! Obwohl ich einen Ganztagsplatz beantragt habe, wurde nur ein Halbtagsplatz bewilligt. 😦 Wie soll ich denn 7 Stunden arbeiten gehen, wenn die Kleine nur max. 5 Stunden in die KiTa gehen darf??? Wo soll sie denn die anderen zwei Stunden hin??? Natürlich habe ich beim Jugendamt heute keinen mehr erreicht… das muss ich dann auf morgen verschieben… Die Begründung des Jugendamtes ist, dass bei meiner Arbeitszeitbescheinigung die wöchentliche Arbeitszeit fehlt (na das hätte ich ja noch nachreichen können, außerdem haben das meine Arbeitgeber ausgefüllt) und dass mein Vertrag nur bis 31.12.2014 geht. (Ja, das ist in der Tat ein Problem! Die Zusage für den Folgevertrag habe ich bisher nur mündlich und das habe ich dem Jugendamt natürlich auch mitgeteilt) Na wenigstens steht in dem Schreiben drin, dass die Betreuungszeit erhöht wird, sobald ich den Folgevertrag vorlegen kann… Na, hoffentlich!

Irgendwie nicht mein Tag…

Heute scheint irgendwie nicht mein Tag zu sein. Die Kleine war viel zu früh wach, ich kam nicht aus dem Bett, also waren wir viel zu spät dran… aber haben es noch pünktlich zur Physiotherapie geschafft. Auf dem Weg dorthin wurden wir fast noch b´von einer Radfahrerin umgefahren, dabei war der Fahrradweg nur wenige Zentimeter neben uns… Und als sie eine Vollbremsung machen musste, habe ich gesehen, dass sie ein Kind hinten drauf hat. Sollte man da so unverantwortlich fahren? Bei der Physiotherapie war vor uns heute schon ein anderes Kind dran und da die Prinzessin das nicht gewohnt ist, guckte sie fragend… Da meinte das andere Kind: “Die hat mich angeguckt!” Die Mutter des Kindes und ich haben nur gelacht, weil das so süß war. Ich habe dem Kind dann erklärt, dass sie nur guckt, weil sie es nicht gewohnt ist, dass vor uns schon jemand da ist. Dann meinte das Kind, die Prinzessin hätte es gehauen… Wie jetzt? Wir standen 3 Meter weit weg und die Kleine war ganz friedlich… Zum Glück sah die andere Mutter das auch… und als sie ihr Kind fragte, wer gehauen hat, hat es auch eingesehen, dass es gar keiner gehauen hat.

Bei der Physiotherapie hatte die Prinzessin heute wieder unheimlich viel Spaß. Sie durfte wieder in die Kastanien, durfte sortieren und rutschen und ihre Puppe durfte die ganze Zeit dabei sein. Ich habe die Korken aus den Kastanien gesammelt, die Physiotherapeutin war froh darüber und ich konnte mich mal nützlich machen. Das war doch gut.

Bevor ich weiter schreibe, muss ich mal etwas ausholen: Ich halte mich für einen sehr höflichen Menschen. Ich bin höflich zu Kunden und Verkäufern, ich bin höflich im Berufsleben und im Privatleben, ich bin höflich zu Kindern, Erwachsenen und Senioren, ich bin höflich am Morgen und am Abend. Und auch wenn ich mal einen schlechten Tag habe, bin ich trotzdem höflich – die anderen können ja schließlich nichts dafür. Ist es denn da so schwer, auch höflich zu mir zu sein???

Als wir aus dem Raum der Physiotherapie ins Wartezimmer kamen, war da schon die nächste Mama mit ihrem Kind, das ist ja auch nichts ungewöhnliches. Die Prinzessin rannte vor und da lag eine WEIHNACHTSKUGEL mitten im Weg. Eine aus GLAS! Ich meine, da krabbeln schon Babys rum! Wer legt denn da Glas hin? Ich konnte gar nicht so schnell gucken, da hatte mein Sonnenschein sie auch schon in der Hand. Ich hob gerade an zu sagen: “Nicht, das ist nicht deins, leg…” Da fand sie das wohl merkwürdig, wie es sich angefühlt hatte und ließ sie fallen. Natürlich zersprang sie in allerlei Scherben… Die Prinzessin hat dabei so einen Schreck bekommen, dass sie in meine Arme geflüchtet ist. der Junge, dem die Kugel gehörte “pollterte” auch schon drauf los, sie hätte sie kaputt gemacht und das war Absicht. Ich habe ihm erklärt, dass sie überhaupt nicht weiß, was das ist, da sie so etwas nicht kennt, sie dachte, es sei ein Ball. (Ich meine sie sieht selbst ein Globus als Ball an). Und auch seine Mama meinte, sie sei noch viel zu klein, um das zu wissen und sie hätte es nicht mit Absicht getan. Und fragte ihn, wieso er sie überhaupt mitgenommen hätte und die wäre ja ohnehin schon alt…  Damit hätte es ja jetzt gut sein können. Aber nein!!! Nach etlichen Minuten kam der Junge wieder auf die Prinzessin zu und fing an sie zu beleidigen. 😦 Glaubt man so was?  Sie wäre böse und blöd und so was würde sie ja immer mit Absicht machen (Hä, ich habe den Jungen dort noch nie gesehen; woher will er also meine Tochter kennen?) und sie könne ja gar nichts und so weiter und so weiter. Da wurde es mir dann zu viel und ich habe ganz ruhig zu ihm gesagt: “Jetzt wirst du aber gemein zu ihr. Könntest du das bitte lassen?” (Ich meine, mein kleiner Schatz kann sich verbal noch gar nicht äußern, sie merkt nur, dass da jemand ist, der sie nicht mag.) Ich habe nicht geschimpft, ich bin nicht laut geworden, ich habe ihn lediglich gefragt, ob er das unterlassen könnte… Da kam seine Mama wie eine Furie auf mich zu und meinte: “Das ist mein Sohn! Dem haben sie gar nichts zu sagen! Das mache nur ich!” Hä? Ich hatte ihm gar nichts “gesagt”… Und weiter sagte sie: “Sie hätten ja auch auf ihr Kind aufpassen können!” Ja klar, hätte ich vorrennen, die Lage sondieren und alle gläsernen Gegenstände (mit denen man ja auch ganz sicher in einer Physiotherapie-Praxis für Babys und Kleinkinder auch rechnet) bei Seite räumen sollen?. Da war es mir dann auch zu bunt. Ich meinte dann, man bringt ja auch kein Glas mit und lässt es dann liegen. Sie wieder: “Das war gar kein Glas!” Ja klar! Ich arbeite dort, wo man die Dinger verkauft, wenn auch nicht in dieser Größe. Klar gibt es auch Weihnachtskugeln aus Plaste, die gehen aber nicht so schnell kaputt. Ich weiß wie Glaskugeln innen aussehen! Bei uns geht öfter mal was zu Bruch. Sie sind innen genauso verspiegelt wie diese. Und weiter sagte sie: “Das sollte ein Geschenk sein!” Ja klar! Wie jetzt? Hatte die Mutter nicht vorhin noch zu ihrem Kind gesagt, die wäre ohnehin alt gewesen? Wollten sie jetzt Altes verschenken? Und wenn, sollte es dann nicht zu Hause liegen und eingepackt werden?Boah ey! Ich dachte nur: “Kathinkas lass es! Schluck deine Wut einfach runter! Zieh dein Kind an und geh! Alles andere bringt sowieso nichts!” Die Physiotherapeutin kam dann, holte einen Staubsauger und tätschelte mir im Vorbeigehen den Rücken… Also kann ich ja mit meiner Einschätzung der Situation gar nicht so falsch gelegen haben. Die Prinzessin hat sich dann an den Tisch im Warteraum gesetzt und sich ein Spiel von da genommen, eines mit dem sie auch schön ihren Däumchen trainieren kann, welches sie auch schon öfter gespielt hatte. Da kam der Junge wieder auf sie zu und meinte: “Das kannst du nicht! Dafür bist du noch viel zu klein! Ich zeig dir, wie das geht!” Nur weil sie noch klein ist, heißt das doch nicht, dass sie unfähig ist! Ich meinte: “Lass sie mal, das kann sie schon alleine” Da keifte seine Mutter: “Rede einfach nicht mit ihr!” Und er: “Sie ist gemein!” Und sie: “Nein, die Mutter ist gemein!” Wie jetzt? Hatte ich die selbe Situation und den selben Wortwechsel wie sie erlebt??? Wann bitte war ICH denn gemein??? Runterschlucken Kathinka! Einfach das Kind anziehen und gehen! Das haben wir dann auch gemacht. Draußen habe ich dann meinen Mann angerufen und ihm alles erzählt. Er meinte auch, ich solle mich doch nicht so aufregen. Die wüsste es einfach nicht besser… Ich solle nach Hause gehen und mich mit der Kleinen hinlegen…

Zu Hause angekommen musste ich erst mal bei Vattenfall anrufen. Das Stromnetz Berlin wollte unseren Zählerstand. Erst mal: Was ist das Stromnetz Berlin? Wieso wollten die unseren Zählerstand? Und dann: Warum können sie den nicht von Vattenfall erfahren? Hatten wir den nicht erst letzte Woche an Vattenfall übermittelt? Meine Prinzessin wollte sich derweil die Hände waschen, in ihrem neuen Waschbecken. Also gut! Was konnte sie in 5 Minuten schon anstellen? Wie sich herausstellte: ne ganze Menge! 😉 Sie kam plötzlich von oben bis unten nass mit einer tropfnassen Puppe an und verlangte, dass ich ihr (der Puppe) die Schwimmflügel anzog. Also gut, dachte ich, wenn die Puppe jetzt schon mal nass ist, können wir sie auch gleich richtig baden. Nötig hat sie es allemal! Also habe ich die Babybadewanne in die große Badewanne gestellt, Wasser für die Puppe reingelassen und damit die Prinzessin die Puppe auch waschen kann, habe ich ihr noch ein ganz wenig Wasser in die große Wanne gelassen, damit sie nicht auf dem nackten Badewannenboden steht. Natürlich hat sie sich hingesetzt… also habe ich auch die Prinzessin mit in die Babybadewanne gesteckt… So, da hatte sie erst mal Spaß… bis ich sie heraus genommen habe. Da war das Geschrei groß, aber es musste ja nun mal irgendwann der Spaß vorbei sein. Als wir wieder in der Wohnstube waren, habe ich die Steckdosenleiste “bizzeln und knistern” gehört und auch winzige Funken gesehen. 😦 Die Kleine muss die tropfende Puppe darüber gehalten haben. Da hätte ja sonst was passieren können. 😦 Ich habe erst mal alle Stecker rausgezogen und alle Stecker, Dosen und die Leiste trocken getupft und trocknen lassen…

Mittag hat sie wieder kaum gegessen 😦 Und als wir uns zum Mittagsschlaf hingelegt haben, hat es natürlich geklingelt 😦 Es war “unser Freund” von DHL und fragte, ob wir Pakete entgegen nehmen würden. Natürlich war keines davon für uns… Aber der DHL Mensch, der sonst die Unfreundlichkeit in Person ist, war heute erstaunlich gut gelaunt und für seine Verhältnisse sehr redselig… hm, sehr merkwürdig… Danach konnte die Prinzessin endlich Mittagsschlaf machen… Sie war dann noch mal kurz wach und als sie gerade wieder am Einschlafen war, klingelte das Telefon *Argh* Es waren die netten Herrschaften von Otto, die ich schon gefühlte 3.500 Mal darum gebeten hatte, nicht um die Mittagszeit bei uns anzurufen. Das letzte Mal hatte ich sogar bei denen bedankt, dass sie nicht zur Mittagszeit anrufen und jetzt so was… Was sollte das jetzt wieder? Was wollten die?

Na, da bin ich ja mal gespannt, wie viele Kündigungen ich nachher erhalte… das wäre doch die logische Fortsetzung von heute…

Eine ganz normale Puppe…

Gibt es denn keine “normalen” Puppen mehr? Mein Mann hat es sich in den Kopf gesetzt, dass die Prinzessin zum Nikolaus eine neue Puppe bekommen soll und auch wenn ich denke, dass wäre zum Geburtstag passender gewesen und ein Vertreter von “zum Nikolaus reichen Süßigkeiten und eine Kleinigkeit” bin, habe ich mich inzwischen mit der Idee angefreundet und finde sie gar nicht mehr so schlecht.

Sie hat eine Puppe, der sie (mit 1,5 Jahren) bereits einen Namen gegeben hat und ohne diese Puppe geht zur Zeit nichts. Sie sitzt mit am Tisch, sitzt neben ihr auf dem Töpfchen (die Puppe hat auch ein Töpfchen), muss im Sommer mit zum baden (ja, die Puppe hat sogar eigene Schwimmflügel) und jetzt im Winter bekommt die Puppe Mütze auf und Halstuch um, bevor es raus geht…

Beim PEKiP haben wir gelernt, dass das Kind sich die Puppe unbedingt selber aussuchen muss, damit es auch damit spielt und so ist es auch: Sie hat zwei Puppen, die ich ihr gekauft habe, als sie noch ein Baby war – einfach weil ich die Puppen süß und babygerecht fand und sie zudem noch günstig waren. Als sie ein Baby war, hat die Prinzessin auch mit diesen Puppen “gespielt”, es sah aus, als würde sie den ein oder anderen Kampf mit ihnen austragen 😉 Das war so süß anzusehen!… Aber jetzt… jetzt liegen die Puppen mehr oder weniger nur rum… eine ist bei Oma… Die Puppe, mit der sie jetzt spielt, hat sie sich aber selber ausgesucht und die muss wie gesagt überall hin mit. Gut an dem Tag gab es auch keine andere zur Auswahl bei ernstings, aber ich habe sie gefragt, ob sie diese Puppe gerne haben möchte. Erst hat sie “nei-en” gesagt und als ich sie wieder weg legen wollte, wollte sie sie wieder haben, hat sie sie geherzt und geküsst und mit ihr geschmust… Da konnte ich doch nicht “nein” sagen 😉

Aber zurück zum Thema: Wir hätten gerne ein Puppe, die aussieht, wie ein Baby, damit sie mit ihr spielen und an- und ausziehen üben kann. Mehr nicht! Eine ganz “normale” Puppe ganz OHNE Funktion!!! Ist das so schwer??? Ich brauche keine Bay Born,  kein Baby Annabell, keine Little Love Lara und wie sie alle heißen! Dafür ist mein Kind noch viel zu klein! Ich bzw sie brauche/braucht keine Puppe, die trinken, essen, weinen, pullern, “Mama” sagen kann… Jedenfalls jetzt noch nicht! Und am schlimmsten finde ich die Puppe, die Medizin bekommt, wenn sie krank ist. Was sagt das denn über unsere Gesellschaft aus? Krank? Medizin! Sofort! Wie sollen denn die Kinder lernen, dass es zwischen Abwehrkräfte stärken, Immunsystem entwickeln, gesunder Ernährung, Ruhe, viel Schlaf und WIRKLICH NOTWENDIGER Medizin noch so viel mehr gibt? Aber wahrscheinlich denke ich schon wieder zu viel darüber nach…

Wir haben zwei wirklich große Spielzeug Geschäfte hier: Spiele Max und Toys R Us. Ich war bei beiden drin mit der Prinzessin, aber die haben ja gar keine Auswahl! Die scheinen alle nur  Baby Born zu führen. Ob das Absicht ist? Dann haben wir noch Werken Spielen Schenken hier, das ist ein Geschäft über drei Etagen. Unten auf der einen Seite Bastelbedarf, auf der anderen Seite Modellbau, im Eingangsbereich Spielzeug und oben Schreibwaren. Und leider musste ich dort schon öfter die Erfahrung machen, dass die Verkäuferinnen bei den Puppen total unfreundlich und arrogant sind. 😦 Beruf verfehlt würde ich mal sagen, aber das ist wieder ein andere Thema! Auch in dem Geschäft war ich mit der Prinzessin drin… Die haben auch andere Puppen, ABER ab € 50,00 aufwärts! Glaubt man das? Und dann haben die so einen hässlichen Gesichtsausdruck 😦 Wer entwickelt nur solche Puppen??? Wie soll sich die Prinzessin denn eine Puppe aussuchen, wenn es schon an Auswahl fehlt? Ob wir bei Karstadt mehr Glück haben werden? Ich glaub es ja nicht…

Wir hätten für die Prinzessin gerne eine Puppe, bei der Kreativität und Phantasie gefragt sind. Ihre jetzige Puppe kann nicht trinken, essen, pullern oder ähnliches und doch kocht sie für sie, füttert sie, gibt ihr die Flasche, wickelt sie (oder lässt sie wickeln) und setzt sie aufs Töpfchen. Vielleicht braucht sie gar keine andere… sie hat ja: eine ganz normale Puppe…