Unser Wirbelwind ist zurück!

So sehr man sich manchmal auch nach Ruhe sehnt und wir auch froh waren, mal wieder ganz in Ruhe Abendbrot essen zu können, die Sehnsucht nach unserem Wirbelwind war doch groß. Es war ruhig, ja; aber war es jetzt nicht ZU ruhig? Ich habe auch ihr Zimmer gestern nicht aufgeräumt, ich wollte dass es so aussieht, als würde sie gleich weiter spielen. Unser “Baby” hat uns so gefehlt… War das eine Nacht! Der Papa der Kleinen hat von 20.00 Uhr – 1.00 Uhr stündlich (!!!) gefragt, ob wir jetzt rüber gehen zur KiTa und unser Kind abholen. Und er und ich haben auch (bereits seit dem Nachmittag) stündlich kontrolliert, ob unsere Handys noch funktionieren. Es konnte doch nicht sein, dass die KiTa (noch immer) nicht angerufen hat…. Um 01.00 Uhr hat der Papa dann beschlossen, schlafen zu gehen. Ich habe es da noch nicht geschafft. Was, wenn ich das Telefon nicht höre (Was man als Mama halt so denkt, wo man doch seit man Mama ist, beim kleinsten Kindergeräusch wach ist). Aber um 3.00 Uhr habe ich dann heute Nacht beschlossen, doch noch ein wenig zu schlafen…

Um 08.00 Uhr sind wir aufgestanden und um 08.30 Uhr hat mein Mann gefragt, ob wir jetzt endlich in die KiTa gehen würden, um unser Kind abzuholen. Ich meinte, es würde auch reichen, wenn wir um 08.45 Uhr losgehen würden. Sein Einwand war dann, dass er ja noch den Müll runterbringen muss. Männer! Um 08.50 Uhr waren wir dann vor der KiTa. Da ich aber nicht wollte, dass wir die ersten sind, meinte ich, wir könnten doch noch warten, bis weitere Eltern kommen. Darauf mussten wir auch gar nicht lange warten. Und als wir dann in der KiTa waren, haben wir festgestellt, dass wir gar nicht die ersten gewesen wären.

Unsere Tochter war zunächst nicht zu sehen. Aber Rita (ihre Gruppenerzieherin) strahlte mich an und meinte: “Deine Prinzessin ist ja ein Sonnenschein!” Sie hat mir erzählt, dass die Kleine gestern auf dem Hinweg zur Domäne Dahlem ihren Mittagsschlaf gemacht hat (ein Hoch auf das Turnen in der KiTa; darauf hatte ich ja gehofft) und sie deshalb alles vom Tag miterleben konnte, dass sie am Abend noch mit der Taschenlampe gespielt hat, wie die anderen Kinder auch, dass sie gar nicht neben ihr schlafen musste, weil sie neben einem Mädchen aus ihrer Gruppe schlafen wollte, dass sie zwischen 19.30 und 20.00 Uhr eingeschlafen ist, durchgeschlafen hat und heute morgen um kurz nach 7.00 Uhr wach war. (Wieso schläft sie zu Hause eigentlich so selten durch und ist dafür dann schon um 05.30 Uhr wach?)

Und dann kam auch die Prinzessin angelaufen und strahlte uns an. Ihr ging es gut und sie war fröhlich – sehr gut! Sie war auch den ganzen Vormittag sehr ausgeglichen, also war es ein schönes Erlebnis für sie und darüber freuen wir uns. Und worüber wir uns noch freuen: Endlich ist unser Wirbelwind zurück!

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu „Unser Wirbelwind ist zurück!

  1. Hi, ich kann mich auch noch sehr gut an die erste Kita-Übernachtung erinnern. Es ist auch für die Eltern aufregend und dass auch bei jedem Kind wieder neu. Ich habe auch immer gezittert, ob alles gut läuft, denn am Morgen sind sie dann doch stolz auf das, was sie geschafft haben. Inzwischen gehen der Mäusepapa und ich aber essen, denn bisher kam nie ein Anruf. Wir gehen aber immer noch nicht weit weg. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s