Von Geschwistern, Babys und Trampolinen…

oder: Ihre Logik nun wieder!

Heute morgen, kurz bevor es in die KiTa gehen sollte, fragte die Kleine, ob ihr Kindergartenfreund auch da sein wird. Aber der Kleine ist inzwischen in den Urlaub gefahren, was ich ihr auch gesagt habe… unser Gespräch:

Sie: “Ronado heute auch Kita?” Ich: “Nein, leider nicht! Ronaldo ist schon im Urlaub” Sie: “Mama Ronado auch?” Ich: “Ja, der Ronaldo ist zusammen mit seiner Mama, seinem Papa und seinem Brüderchen in den Urlaub gefahren” Sie schaut mich ganz großen traurigen Augen an und sagt: “Ich abe kein Brüdersen! und auch kein Swestersen!” (Ach herjeh! Wo kam das denn so plötzlich her?) Ich: “Hättest du denn gern ein Brüderchen oder ein Schwesterchen?” Sie strahlt mich an und sagt: “Ja!” Ich: “Und was hättest du gern?” Sie voller Überzeugung und mit Nachdruck: “Ein Brüdersen!” Ich glaube, wir sollten mal mit dem Papa reden…

In der KiTa sagt sie mir jetzt fast jeden Morgen, dass ihre Windel voll ist und ich sie noch mal wechseln soll (Klar weiß ich, dass die Windel trocken ist (weil ich sie ja zu Hause erst frisch angezogen habe) und sie das nur sagt, damit Mama noch fünf Minuten länger bleibt), so auch heute. Also ist sie auf den Wickeltisch geklettert und hat sich hin gelegt. Dabei sagte sie: “Droßes Mächen bin ich!” Ich: “Ja, ich weiß! Und wenn du wirklich schon so ein großes Mädchen bist, möchtest du denn nicht auch mal versuchen, auf die Toilette zu gehen. Hier in der KiTa habt ihr doch so kleine Toiletten, die sind nicht so hoch wie zu Hause. Vielleicht möchtest du es mal versuchen? Du kannst ja Rita mal fragen” Sie schaut mich an und sagt: “Ein Baby bin ich!” Ah, ja! Ihre Logik nun wieder…

Heute Nachmittag wollte sie in der Schlafstube spielen… von mir aus… Ich bin kurz in die Stube gegangen und als ich wiederkam habe ich sie gefragt, warum sie ihre Socken ausgezogen hat (ich dachte, sie wollte sich hinlegen)… Ich: “Warum hast du denn deine Socken ausgezogen?” Sie voller Überzeugung: “Ich pringe! Mama!… 1…2….3“ zählte sie, sprang mit beiden Beinen vom Bett ab, um auf dem Po wieder zu landen. Zuviel Hüpfburg gehüpft am Wochenende? (Da hat sie auch immer gesagt: “Will mit ohne Socken!”) Ich: “Sag mal!? Das ist unser Bett und kein Trampolin! Du tust dir noch weh!” Sie grinst mich an… zählte: “1….2…3” und sprang wieder mit den Beinen ab, um auf dem Po zu landen… Was willst du denn da noch sagen???

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu „Von Geschwistern, Babys und Trampolinen…

    • Ja, das könnt man meinen. 😉 Aber eine Woche, bevor wir das Geschlecht des Babys erfahren haben, sagte sie plötzlich, sie hätte lieber eine Schwesterchen als ein Brüderchen. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s