Innerlich zerrissen…

… so fühle ich mich zur Zeit – aber so fühle ich mich ja öfter…

Auf der einen Seite steht da mein Job, um den ich ja zur Zeit bange…

Auf der anderen Seite steht meine Familie, die mir zur Zeit ein ultraschlechtes Gewissen macht. Nein, nicht mein Mann und meine Tochter; sondern meine Mama!

Mein Opa wird am 03.08.2015 92 Jahre alt, das ist ein Montag und er feiert auch an dem Tag. Wieso feiert es denn dieses Jahr mitten in der Woche? Sonst haben wir doch auch immer am Wochenende gefeiert… Er hätte gern die ganze Familie um sich, was ja auch verständlich ist. ABER: Das ist ein Montag! Meine Eltern (Mama, Papa, Papa2 und die Frau meines Papas) sind Rentner und haben daher natürlich auch unter der Woche Zeit, meine Tante (die zweite Tochter meines Opas) arbeitet für die Schulbehörde und da hier (Berlin & Brandenburg) bereits Ferien sind, hat sie so natürlich auch Zeit. Meine Schwester arbeitet im Hotelwesen, kann sich also ihre freien Tage auch aussuchen bzw. planen und hat somit auch Zeit. Meine Cousine arbeitet als Filialleiterin und kann sich ihre freien Tage auch so legen, wie sie sie braucht. Die können so natürlich alle kommen.

Meine Mama hat jetzt schon ein paar Mal bei uns angerufen und gemeint, wir sollten doch auch kommen, “Opa wäre sonst traurig” oder das nächste Mal: “Opa ist schon ein wenig enttäuscht!” und ein weiteres Mal: “Opa ist sehr enttäuscht und traurig!” Also ihr seht, sie wird nicht müde, uns ein schlechtes Gewissen einzureden. Wir haben ihr erklärt, warum das nicht geht, zum einen hat mein Mann keinen Urlaub mehr (bis auf seinen Jahresurlaub, der wahrscheinlich auch um zwei Tage gekürzt werden wird), weil er den immer genommen hat, als ich im Krankenhaus lag. Ich darf laut Ärztin nächste Woche endlich wieder arbeiten und hoffe so, meinen Job behalten zu können. Mein Mann hat ca. 16.00 Uhr Feierabend, wenn wir dann hier pünktlich wegkommen würden, würden wir uns mitten im Feierabendverkehr wiederfinden. Und nicht nur das! Berlin ist ja schon so eine einzige Baustelle, aber in den Sommerferien sind es noch ein paar Baustellen mehr. So würden wir frühestens gegen 18.00 Uhr da sein (meine Familie wohnt ca. 85 km weit weg), da müsste die Kleine Abendbrot essen und zwischen 19.00 und 20.00 Uhr (je nach Tag) geht sie dann auch ins Bett. Klar könnte man da mal eine Ausnahme machen, aber auch Dienstag müssen/dürfen wir wieder arbeiten. Da könnten wir also schon fast wieder los fahren, wenn wir gerade angekommen sind.

Eine weitere Möglichkeit wäre, dass ich mit der Kleinen allein fahre, wenn meine Ärztin mich noch mal drei Tage (drei Tage, weil ich am 05.08. wieder zur Kontrolle ins Krankenhaus muss) krank schreibt. Aber zum einen möchte ich endlich wieder arbeiten gehen und denke, es würde sich nicht so toll machen, wenn ich jetzt noch länger krank bin. Zum anderen darf ich ja (wegen des Auges) zur Zeit auch nicht Auto fahren (mal abgesehen davon, dass ich mit unserem “Schlachtschiff” sowieso nicht fahre, zum anderen ist es zur Zeit echt anstrengend mit der Kleinen stundenlang Bahn zu fahren (wir wären ca. 2 Stunden unterwegs).

Ich bin so zerrissen… Klar möchte ich, dass wir alle gemeinsam feiern! Klar möchte ich, dass mein Opa nicht traurig ist!!! Und wenn man sein Alter bedenkt, hat man da noch ganz andere traurige Gedanken im Kopf… Aber genau so klar ist, dass ich meinen Job behalten möchte und dafür kein schlechtes Gewissen haben bzw. mir einreden lassen möchte!!

Ich weiß genau, dass mein Opa zwar traurig ist bzw. sein wird, aber dass er auch versteht, warum es dieses Mal eben nicht geht… und er würde uns nie so ein schlechtes Gewissen machen, obwohl es ja um ihn und seinen Tag geht…

Mein Mann sagte, ich solle doch meinen Opa mal anrufen, ihm sagen, dass wir eben aus den und den Gründen nicht kommen können und ihn fragen, ob wir ihn nicht Sonntag (02.08) besuchen und zum Essen einladen können – nur wir vier… – vielleicht ist das eine gute Idee…

Werbeanzeigen

5 Gedanken zu „Innerlich zerrissen…

  1. Dieser Vorschlag kam mir auch zuerst in den Sinn! Erklär ihm, dass nicht alle aus der Familie unter der Woche Urlaub machen können und fahrt am Wochenende hin. Also meine Großeltern waren da nie sauer, sondern haben sich gefreut, einen ganzen Tag mit mir alleine zu verbringen! Und lass deine Mama reden und dir bloß kein schlechtes Gewissen machen 😊!!!

  2. Dein Opa ist bestimmt so ein Zauberopa wie ich einen hatte. ER wird es verstehen, wenn du ihm alles so erklärst wie es ist. ER liebt seine Enkeltochter doch und ja dein Mann hat eine tolle Idee:)

  3. Ich habe die Erfahrung gemacht, je älter Omas/Opas werden, desto gelassener sehen sie das Leben. Ich finde die Idee auch genial ! Es geht doch um das sich gemeinsam sehen und nicht um einen wichtigen Termin einhalten. Ich würde mir da keinen Stress machen lassen !!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s