Tiere mitten in Berlin

Letzte Woche hatte ich ja in der Mittagspause vom Seminar einen Park “entdeckt” (siehe Post vom 23.07.) Aber eins hatte ich ja ganz vergessen, zu erwähnen: Im Park habe ich ein Häschen gesehen, welches im Gebüsch hockte und während ich meinen Fotoapparat rausholte und dann schaute, wo es abgeblieben ist, ist es mitten über den Weg gehoppelt.

Und heute: stand ich auf der Terrasse vom Seminargebäude, schaute in die Gegend und entdeckte einen Spatz, der mit Wurm im Schnabel plötzlich in einer Ritze des Gebäudes verschwand und ohne aus der Ritze wieder raus kam. Auch als er weggeflogen war, konnte man noch Gezwitscher seiner Jungen hören. Das habe ich dann noch drei-, viermal beobachtet.

Erst kam er angeflogen, drehte sich um, schlich sich an

IMG_5274  IMG_5275  IMG_5276

und schlüpfte zu seinen Jungen,

IMG_5292

bevor es wieder weiter ging

IMG_5291  IMG_5294

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s