Versprochen ist versprochen! Oder etwa nicht?

Die Kleine ist echt die Allerschärfste! Ich hatte ihr ja gesagt, dass wir in dieser Woche auf den Wasserspielplatz gehen und da es hier am Montag und Dienstag viel zu kalt war, habe ich ihr versprochen, heute mit ihr zu gehen (Mittwoch und Donnerstag war ich ja beim Seminar). Ich wollte mir heute noch mal so einen richtig schönen Tag mit ihr machen. Also sind wir am Morgen erst mal zusammen beim Augenarzt und im Büro gewesen. Danach bin ich mit ihr Frühstücken gegangen und dabei haben wir natürlich besprochen, was wir heute sonst noch so machen wollen.

Sie hat sich riesig gefreut, dass wir Bus fahren und auf den Wasserspielplatz wollten. Zunächst sind wir aber nach Hause gegangen. Da auch heute das Wetter eher durchwachsen ist, wollte ich ihre Regensachen, ihre Gummistiefel und Wechselklamotten einpacken. Außerdem mussten ihr noch die Windeln und die Klamotten gewechselt werden, weil sie beim Frühstück alles “eingesaut” hat. Wir wollten auch noch eine andere Mama fragen, ob sie samt Kind mitkommen möchte, dann wären wir zusammen gefahren… Kaum waren wir zu Hause angekommen, machte sie ein Theater! Im Treppenhaus war das schon so, aber erst in der Wohnung ging es richtig los. Sie wollte nicht, dass ich ihr die Windeln wechsele, sie wollte nicht, dass ich ihr die dreckigen Klamotten aus- und saubere wieder anziehe, sie schrie sogar, dass ich nicht auf Toilette dürfte. Sie wollte “Brus”! Also gut; die dreckigen Klamotten hatte ich ihr (bis auf den sauberen Body) ausgezogen, die Windel gewechselt, dann durfte sie jetzt auch an die Brust… Es kam, wie es kommen musste: sie ist dabei eingeschlafen  – jetzt schläft sie! Ist sie nicht die Allerschärfste!? Die ganze Zeit freute sie sich darauf Bus zu fahren und auf den Wasserspielplatz zu gehen… und jetzt schläft sie. Wir müssten eine halbe Stunde mit dem Bus fahren, ich weiß nicht, ob sich das dann nach ihrem Mittagsschlaf noch lohnt… Aber ich habe es ihr doch versprochen, dass wir heute da hin gehen! Und: Versprochen ist versprochen! Oder etwa nicht?

Werbeanzeigen

8 Gedanken zu „Versprochen ist versprochen! Oder etwa nicht?

  1. ja eigentlich schon, aber wenn es zeitlich nicht passte, habe ich immer eine zeitlich kürzere Alternative vorgeschlagen bspw. Eis essen gehen oder so

  2. Ja.Und nehm es wichtig, denn so lernt sie dass sie sich auf dein Wort verlassen kann. Selbst wenn ihr nur kurz da seit.Es ist Eure Zeit und vielleicht geht s ausgeschlafen auch viel besser;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s