Sie arbeitet aber ganz schön viel!

Gestern Nachmittag waren mein Mann und ich mit der Kleinen zu Hause und haben sie gebeten, sich die Hände zu waschen. Sie ist auch ins Bad gegangen, hat aber verdächtig lange gebraucht… Also bin ich hingegangen, um nachzusehen. Da war sie schon wieder dabei, das ganze Bad unter Wasser zu setzen. Und auf unsere Frage, warum und was sie da eigentlich macht, sagte sie: “Is mein Biro, ich abeite!!!”

Heute kamen wir vom Einkaufen nach Hause und vor unserer Haustür liegt Borke rund um die Pflanzen. Die Kleine liebt es, diese vor der Haustür auf dem Gehweg zu verteilen 😦 Und auch heute wieder, haben wir sie gebeten, dass doch zu lassen, da sagte sie: “Aba muss abeiten, is mein Biro!!”

Sie arbeitet aber ganz schön viel!

Werbeanzeigen

Hach, Kinder sind so schön ehrlich und direkt!

Diesen Artikel hat eine Freundin von mir heute auf fb geteilt:

http://www.rtl.de/cms/mutter-soll-auf-der-toilette-stillen-5-jaehriger-sohn-reagiert-genial-2426598.html?c=51ca&i=10

Das Gesicht von der unmöglichen Frau hätte ich ja gern gesehen!

Wenn ich so darüber nachdenke, muss ich sagen, mir ist jeder tolerant gegenüber getreten, wenn ich in der Öffentlichkeit gestillt habe. Dabei war es egal, ob mitten im Einkaufscenter, im Café oder im Tanzsaal….

Als wir uns nach der Geburt unserer Kinder mit dem Geburtsvorbereitungskurs getroffen haben, waren wir sogar 8-10 Mamas, die rund um einen Tisch (der extra für uns zusammen geschoben wurde) in einem Café saßen und fast alle gleichzeitig die Babys gestillt haben. Und da hat nicht einer was gesagt, obwohl frisch gebackene Mamas wohl nicht gerade zum alltäglichen Klientel dort gehören. Das nenne ich mal tolerant und toll!

Aha!

Ich weiß nicht, wieso, aber ich bin in letzter Zeit soooo müde… Nachdem ich die Kleine heute von der KiTa abgeholt habe, mit ihr gemalt und gespielt habe, war ich kurz im Schlafzimmer und bin doch tatsächlich auf dem Bett eingenickt.  Wieder hoch geschreckt, dachte ich: “Wie kann ich nur so verantwortungslos sein, die Kleine unbeaufsichtigt zu lassen?” (Auch wenn es nicht mal fünf Minuten waren). Zumal es verdächtig ruhig war… kein gutes Zeichen… Da kam die Kleine freudestrahlend ins Schlafzimmer und sah aus… Ich habe sofort gesehen, dass sie sich mal wieder ihre Zahnpasta vom Regal geangelt hat, diese nicht nur über Gesicht, Hals, Shirt und Arme verschmiert hat, sondern so, wie sie um den Mund rum aussah, hatte sie diese auch gegessen. Wir sind zusammen ins Bad gegangen, ich habe sie erst mal gewaschen und dabei gemerkt, dass der ganze Unterleger nass war. Also habe ich sie gefragt: “Hier schwimmt ja alles. Warum ist denn hier schon wieder alles so nass?” Sie antwortete: “Weil mein Biro is!” (Aha! Mama, jetzt weißt du Bescheid, die Prinzessin hat ihr eigenes Büro und da muss es eben nass sein!)

Ohne Worte!

Da komme ich heute mit der Kleinen nach Hause und sie fragt vor der Haustür: “Mama, kannst du mich Am nehmen?” (Sie wollte die Treppe hoch getragen werden. Dazu muss man sagen, dass gerade unser Treppenhaus gemacht wird (darüber wollte ich auch schon längst mal gebloggt haben) und die (Bau)arbeiter da immer alles kreuz und quer hinstellen, z.B. steht eine Leiter auf der Treppe (quer über die Stufen) und die andere auf dem Treppenabsatz, beide dicht an dicht) Ich: “Nein, mein Spatz das geht heute nicht, so kreuz und quer die Leitern hier stehen, kommen wir dann nicht durch.”  Einer von den “netten” (total unhöflich der Mensch!) Malern, der gerade vor der Haustür rauchen war, hat das gehört und sagte total arrogant: “Die müssen so stehen! Sie können sich ja gerne beschweren gehen!” Geht`s noch?! Erstens ging das gar nicht gegen ihn, zweitens geht es ihn gar nichts an, worüber ich mich mit meiner Tochter unterhalte und drittens ist es doch seine Sicherheit, um die es hier im Ernstfall gehen würde…

Männer und Technik!

Da waren wir nun heute bei Saturn, um ein Kabel für meine externe Festplatte zu besorgen. Mein Mann hatte mich gebeten, das alte Kabel einzupacken (hatte ich aber sowieso schon gemacht) und wollte sich dann um das neue Kabel kümmern. Das ganze sah so aus, dass er sich das Kabel geben ließ, damit zu einem Verkäufer ging, der ihm dann ein (angeblich) entsprechendes Kabel in die Hand gedrückt hat. Ich habe noch gesagt, das kann nicht stimmen, aber was weiß ich schon… Der Verkäufer meinte, doch das hätte die gleiche Größe, also war die Sache für die Männer erledigt und ich bin nur noch bezahlen gegangen. Zu Hause ausgepackt, sahen wir dann “die Bescherung” (aber zum Glück passt das Kabel!)

altes Kabel:                                                neues Kabel:
IMG_7208  IMG_7216

Na, wenn die nicht identisch sind, weiß ich ja auch nicht 😉

allsonntäglicher Wahnsinn

Stunden-, Tage-, Wochen- Monatelang benutzt die Prinzessin unser Bett als Trampolin und hört einfach nicht, wenn wir sagen, dass das Bett kaputt gehen und sie sich verletzen kann. Tja, es ist ja auch bisher nichts passiert.

Heute setze ich mich neben meinen Mann auf das Bett, es macht „knack“ und ich sitze eine Etage tiefer. Na klasse! Jetzt ist es amtlich: Ich bin zu schwer!!! Die Kleine kommt durch die Aufregung gleich angerannt, bekommt natürlich mit, was los ist und fragt erst mal: „Wer hat das putt mat???“ Na toll! Jetzt musste ich auch noch zugeben, dass ich es war und nicht durch ihr Rumgehüpfe kam. Also sagte ich: „Ich glaube, das war die Mama!“ Sie nahm das zur Kenntnis und rannte dann davon, um ihren Arztkoffer zu holen. Das macht sie übrigens immer, wenn was kaputt ist. Sie holte den Hammer aus dem Arztkoffer, rannte zu Papa und sagte „Ich hab einen Hamma, Papa! Ich hab einen Hamma, Papa! Ich hab einen Hamma, Papa!“ Nur brauchte der Papa einen Schraubenzieher und keinen Hammer.

IMG_7131

Ich holte ihr Werkzeug und sie werkelte im Bettkasten rum. Als ich sie dann fragte, was sie da machte, sagte sie ganz empört; “Ich mat den Boden heile!!!” (Das siehst du doch Mama!)

IMG_7141  IMG_7140

Nachdem das Bett repariert war, konnte der Papa sich noch mal hinlegen…

Da stülpte sie sich doch heute tatsächlich ihren Eimer von den Bauklötzen über den Kopf. Ich holte den Fotoapparat. Woraufhin sie mich fragte: „Wat matst du da?” Ich: „Ich gucke, was du da machst!“ Sie: „Ich verteck mich!“, stülpte sich wieder den Eimer über den Kopf. und fragte wieder: „Und wat matst du?” Ich: „Ich gucke, was du da so machst!“ Sie: “Ich hab dir was sagt! Ich piel vertecken!!!“

IMG_7148

(Hinter ihr kann man ihr Papphaus sehen, welches schon seit einiger Zeit etwas windschief ist bzw. war und heute hat sie es dann endgültig “umgehauen”)

IMG_7177

Nach einer Weile, in der wir gespielt haben, fragte sie: „Warum flaft der Papa?“ Ich: „Der Papa muss sich ausruhen, weil seine Arbeit immer so anstrengend ist!“ Sie ganz empört: „Mutt auch fer arbeiten!!!“ (So, Mama, jetzt weißt du Bescheid!)

Als ich sie endlich davon überzeugen konnte, doch noch aufzuräumen, da hat sie nicht ihre Bauklötze in den Eimer geräumt. Nein, die arme Loulou hat sie da kopfüber reingesteckt.

IMG_7185

Dann saß sie heute in der Wanne und ich habe Wasser über ihre Schultern und ihren Rücken gekippt. Sie: “Hab Wassa in mein Mund kriegt!!!” und guckte mich ganz grimmig an. Ich: “Ach? Ich sage dir doch so oft, du sollst das Wasser nicht trinken und machst es dann trotzdem!” Sie (wieder ganz empört): “Trink kein Zaum mit Wasser!” und als Revanche wollte sie mich nass spritzen und sagte zu mir: “Pass ma auf, wenn ich dein Zirt nass mat!” Sie nun wieder 😉 Ich: “Was dann?” Sie: “Dann mutt du ein neues Zirt anziehn!” (Na, da hätte ich ja auch mal allein drauf kommen können)

Zum Abschluss des Tages hat sie, als wir mit meiner Ma geskypt haben, noch ein Tuch über den Kopf gehangen, ist los gerannt (so schnell konntest du gar nicht gucken) und voll gegen den Türrahmen – mein armes Baby! Zum Glück ist außer einem Schreck nichts passiert!

Hoffentlich Morgen!

Mal wieder kann ich aufgrund der Technik nicht bloggen. Argh!!! 😦 Da ich über die externe Festplatte blogge und diese bzw. das Kabel „geschrottet“ habe, funktioniert hier zur Zeit gar nichts. Auch unser Bett ist heute halb unter mir zusammen gekracht; vielleicht ist mein Hintern zu dick?! Vielleicht ist heute auch nur ein „falscher“ Tag. Die Kleine hat heute auch ihr Papphaus endgültig „zerlegt“ (ein wenig windschief war es ja schon eine ganze Weile). Ich hoffe, morgen kann ich wieder richtig und ausführlich bloggen (auch wieder mit Fotos), wenn wir hoffentlich ein neues Kabel für meine geliebte Festplatte bekommen!!!