Klettermaxi und Welterklärerin

Unsere Prinzessin ist momentan so eine richtig kleine Klettermaxi (oder heißt es Trine? Wie ist die weibliche Form von Max? Klettermaxima hört sich auch irgendwie nicht richtig an). Überall muss rauf geklettert werden. Gestern Nachmittag waren es Papas Autofelgen (ja, am Auto!); zum Glück war der Papa noch auf Arbeit und hat das nicht gesehen. Gestern Abend war es die Waschmaschine, bei der sie auf die Innenseite der Trommel geklettert ist, um zu schauen, was es denn auf der Arbeitsplatte zu sehen gibt. Sie versucht, auch auf die Lehne der Couch zu klettern, wie so ein Bergsteiger. Sie stellt sich auf ihr Gitterbett (also von außen mit den Füßchen zwischen die Stäbe) und was weiß ich, was noch alles nicht vor ihr sicher ist. Bei uns im Flur stehen zwei  Aufbewahrungsboxen, die mit ausrangierten Kinderklamotten voll sind und auch da klettert sie total gerne rauf. Da kann sie es sich so richtig schön gemütlich machen. Nur der Papa und ich haben immer Angst, dass der Plastedeckel unter ihr nachgibt und sie sich weh tut. Aus dem Grund soll sie da nicht drauf, was sie inzwischen auch weiß. (Aber wissen heißt noch lange nicht, dass sie sich auch daran hält). Heute morgen ist sie auch wieder auf die Kisten geklettert und ich habe sie gebeten, das doch bitte nicht zu tun. Sie: “Warum, Mama?” Ich: “Weil der Deckel kaputt gehen kann und dann tust du dir ganz doll weh! Gehst du jetzt bitte da runter?” Sie: “Dut Mama, ich mach das!” Na also! Ging doch.

IMG_7072

Heute Nachmittag hat der Papa ein Päckchen bekommen. Das habe ich erst mal in den Flur vor die Boxen gestellt. Die Kleine fragte: “Mama; is da drin?” Ich: “Schuhe!” Sie: “Für mich?” Ich: “Nein, für andere! Die passen nicht mal der Mama!” Damit war sie erst mal zufrieden. Einige Zeit später ist sie wieder auf die Boxen geklettert. Ich: “Das sollst du doch nicht! Du kannst dir weh tun! Das habe ich dir doch heute Morgen erst gesagt!” Sie: Ich wei das Mama!” Ich: “Und warum machst du es dann trotzdem?” Sie: “Weil ich mag das!!” (Tja, was willst du dazu noch sagen?). Dann ist ihr Blick wieder auf das Päckchen gefallen und sie: “Is da drin?” Ich: “Schuhe!” Sie: “Für Leuten?”  Ich: “Ja, für Leuten.” (Denkt ihr, mir ist das Wort “Leute” eingefallen?!) Sie: “Bist du auch ein Leut?” Ich: “Ja, ich bin auch ein Leut”  (Jetzt war es eh schon zu spät!) Sie: “Was für ein Leut?” Ich: “weiß nicht…” Sie: “Mama! Bit eine Mama!!!” (Gut, dass sie mir die Welt erklärt!)

Werbeanzeigen

11 Gedanken zu „Klettermaxi und Welterklärerin

  1. wunderschön….vielleicht kannst du für sie etwas erschaffen wo sie klettern darf ohne, dass du dir Sorgen machen mußt? Klettern ist nämlich eine wichtige und tolle Angelegenheit für das Körpergefühl.

    Und ja…Kinder sind die besten Philosophen Frau Leut…;)

  2. Hahaha geniale Unterhaltung 🙂 Ich liebe es ja wenn Kinder einem die Welt erklären wobei manchmal ist es auch zum Verrückt werden :p

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s