3. Geburtstag – Thema: “Sofia, die Erste”

Ein Bericht über den 3. Geburtstag unserer Prinzessin:

Der Vollständigkeit halber hier noch mal unsere Einladungskarten:

IMG_0076,B IMG_einla1 IMG_einla2

Da war er nun – der Tag, auf den die Kleine schon so lange gewartet hat… Ich sagte zu ihr “Guten Morgen Geburtstagskind” und sie “Mutt noht einmal flafen, dann hab ich Burtstag.” Ich: “Nein, Süße, du bist jetzt schon drei, heute ist dein Geburtstag!”  Dass sie bereits drei ist, hat sie abgestritten – es ist ja auch etwas schwierig zu verstehen, dass wenn man um 04.55 Uhr geboren wurde, um 08.30 Uhr eben schon drei ist.

Sie ist aufgestanden, in die Stube gegangen und bewunderte ihre Geschenke.

IMG_1422-1

(Das rosafarbene Geschenkpapier kann man so mit Sofia drauf kaufen, das lilafarbene ist einfach nur einfarbig und ich habe es dann mit Sofia verziert. Die Girlande hatte leider auch einen Fehler, statt “HappyBirthday” ergab die Aneinanderreihung der Buchstaben “HappyBirthyad”)

Ich: “Na, Süße, was machst du?” Sie: “Ich tuck mir meine Party an!” Soo süß!

Die Geschenke, die keine Sofia-Verpackung hatten, habe ich auf ihren kleinen Tisch gepackt. Nun konnte ich ihr auch endlich das Geschenk von ihrem besten Freund geben, welches sie ja eigentlich schon zum zweiten Geburtstag (also Ende letzten Jahres) bekommen sollte und welches wir seit Ende Juni, als das Paket bei uns ankam, im Schrank hatten). Das andere Geschenk ist vom Arbeitskollegen meines Mannes. Diese Geschenke hat sie zuerst ausgepackt.

IMG_1424

Wie sich herausstellte, war es gar nicht so schlimm, dass sie das Geschenk erst dieses Jahr bekommen hat.  Einiges davon war “ab 3 Jahren” und sie kann sowieso erst jetzt mit dem meisten davon etwas anfangen.

Um 11.00 Uhr rum, bin ich rüber gegangen, um den Partyraum zu dekorieren und die Tische so zu stellen, wie ich sie gerne hätte. Die Mama einer Freundin der Prinzessin hat mir geholfen. Und obwohl wir zu zweit waren, haben wir zwei Stunden gebraucht, um den Raum so zu gestalten, dass er einigermaßen meinen Vorstellungen entsprach. Ja, ich wollte, dass alles perfekt wird, aber mit diesen grässlichen Bildern an der Wand wurde es etwas schwierig. Des Weiteren stand auch ein Weihnachtsbaum im Raum, der nicht so ganz zu meiner Dekoidee passte und die Stühle waren blau…mein Konzept aber lila. Nun gut… Ich habe versucht, das Beste aus den Begebenheiten zu machen.

Meine Tisch”karten” kennt ihr ja schon.

12309894_10153748718869648_646852823990952192_o[1]

So sah die fertige Tafel dann aus:

IMG_1518[1]  IMG_1521[1]

Ja, ich gebe zu, die Idee, wie Serviette und Besteck lagen, habe ich “geklaut”.

IMG_1533[1]

Natürlich hat auch die Kleine ein lilafarbenes Kleid angezogen, was sie darauf hin veranlasste, zu sagen: ”Iz bin niz die…; iz bin Sofia!!!”

IMG_1527-1

Zu der Feier kamen 3 Kinder und jede Menge Erwachsene (hauptsächlich Familie). Es wurden Kuchen mitgebracht. Das hatte ich in Auftrag gegeben – Schwiegermama hat einen mitgebracht, meine Mama hat einen mitgebracht und der Knaller kam ja , wie ihr wisst, von meiner Schwester. Die Prinzessin und ich hatten ja Plätzchen in Form von Kronen gebacken und diese lila verziert.

IMG_1548 IMG_1378

Passend zum Motto gab es auch ein Spiel zu kaufen, welches für das Alter (3 Jahre) als genau passend erwies. Und zwar ist es ein Plakat mit Sofia drauf. Dazu werden Sticker in Form ihres Amuletts mitgeliefert und eine Pappmaske für die Augen. Die Aufgabe besteht darin, dass Amulett so weit wie möglich an die richtige Stelle zu kleben. Wer am nahesten an der richtigen Stelle ist, hat dann gewonnen. Die Prinzessin und ihr KiTa-Freund hatten so viel Spaß dran, dass sie glatt noch mal wollten… Für den Cousin der Prinzessin (2,5 Jahre alt) und die Freundin der Prinzessin (fast 2 Jahre alt) war das wohl nichts – da sind dann Mama bzw. Papa eingesprungen und auch die hatten ihren Spaß.

IMG_1680-1 IMG_1680-2-1

Dann hatte ich noch eine Schatzsuche vorbereitet und auch die ist super bei den Kindern angekommen. Da kam es mir dann wieder zu Gute, dass dort ein Weihnachtsbaum stand. Denn da drunter konnte ich den Schatz super verstecken. Mehr war auch gar nicht nötig für die Kleinen. Wir haben noch getanzt, sie sind um den Tisch gerannt und hatten unheimlich viel Spaß. Ich hatte auch noch Bastel- und Malzeug bereit gelegt, aber das haben wir gar nicht gebraucht. Die Bastelsachen (Bilderrahmen als Schloss/Kronen) habe ich den Kleinen dann am Ende noch mit in die Mitgebseltüten gegeben, damit sie nicht umsonst besorgt wurden.

Auch bei den Mitgebseltüten habe ich versucht, beim Thema zu bleiben. Die Tüten habe ich selbst gestaltet. Auf die Seite mit Sofia kamen noch die Namen.

IMG_1384 IMG_1368

und der Inhalt (links für die Mädchen, rechts für die Jungs):

IMG_1403 IMG_1405

In den lilafarbenen Verpackungen ist ein Überraschungsei. Natürlich wurde auch an die Erwachsenen gedacht, da gab es aber nur ein Mitgebsel pro Familie und nicht pro Person:

IMG_1350

Die Kinder hatten so viel Spaß.  Ohne dass wir uns abgesprochen hatten, hat es sich so ergeben, dass ich mich den ganzen Tag um die Kinder und mein Mann sich um die Erwachsenen gekümmert hat. Daher habe ich nicht viel von denen mitbekommen, aber beim Verabschieden sagten sie, dass es eine schöne Feier war.

Die Prinzessin war am Ende des Tages fix und fertig, aber glücklich. Sie wollte gar nicht nach Hause gehen…

Eine gelungene Feier würde ich mal sagen und der ganze Aufwand hat sich gelohnt. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s