Mach was Schönes!

Ist es echt schon soweit? Heute gehe ich bereits in Mutterschutz?! Haben wir nicht gestern erst erfahren, dass ein Baby unterwegs ist? Wo ist die Zeit hin? Diese Schwangerschaft läuft hier so nebenbei. Ich habe genauso wenig Probleme wie in der ersten Schwangerschaft, wenn nicht sogar noch weniger. Ich bin fast die ganze Zeit arbeiten gegangen, habe mich nachmittags dann um die Kleine gekümmert, da ist die Konzentration auf Baby und Schwangerschaft irgendwie zu kurz gekommen… Ich wäre so gern zum Aqua-Fitness für Schwangere gegangen, um mal nur etwas für das Baby und mich zu tun, aber leider beginnt das schon um 16.00 Uhr und mein Mann kommt erst um 15.45 Uhr nach Hause, daher klappt das leider nicht.

Gerade war die Hebamme bei mir und hat noch mal gemessen, gefühlt, gehört und bei der Verabschiedung sagte sie: “Mach was Schönes! Tu dir was Gutes! Triff dich mit einer Freundin zum Kaffee! Oder kaufe dir was Schönes! Du musst doch was Schönes machen am ersten Tag des Mutterschutzes!” Mach was Schönes? Was denn? Freunde? Was ist das? Letztes Jahr hat die eine, die ich hatte mich verraten und verkauft und mich daran zweifeln lassen, dass es so was wie “echte” Freunde überhaupt gibt. Ich versuche es zu verdrängen und zu vergessen. Das klappt mal mehr, mal weniger. Bei der Aussage vorhin hat es mir wieder ein Stich ins Herz versetzt. Zumal diese Freundin den Plan hatte, wir werden zusammen schwanger und gehen dann wieder zusammen in Zoo, Parks und zum PEKiP – Naja, aus dem Plan wird/wurde wohl nichts… Es ist so einfach gesagt: “Mach was Schönes!” – allein habe ich darauf ja mal gar keine Lust.

Werbeanzeigen

4 Gedanken zu „Mach was Schönes!

    • Ja, das stimmt! Die paar Freunde, die man hat, wohnen entweder gar nicht in der gleichen Stadt oder müssen arbeiten, wenn man selbst Zeit hat. Nächste Woche hat meine Schwester Urlaub, mal sehen, ob ich mit ihr (und den Kleinen) dann was Schönes machen kann…

  1. Hallo Du Liebe, das erinnert mich an meine Zeiten im Mutterschutz. Und richtig, mit dem zweiten Kind, vergeht die Schwangerschaft irgendwie schneller als mit dem ersten. Zum einen kennt frau den Ablauf ja schon und zum anderen halten einen die Erstgeborenen auf Trab. Aber ich sage mal ganz salopp: „Mach was daraus.“. Ich habe auch meine beste Freundin zwischen Beruf, Familiesein und Kinderbekommen verloren. Wir hatten auch mal den Plan, zusammen schwanger zu sein. Beim ersten Kind haben wir noch gedacht, das machen wir beim zweiten. Beim zweiten war dann gar nicht mehr die Rede davon und beim dritten Kind war sie schon nicht mehr meine Freundin. Das Leben verändert sich, auch wenn man das so nicht wollte. Ich hatte in meinem letzten Mutterschutz auch gar nicht das Bedürfnis nach Gesellschaft. Ich war die meiste Zeit froh, meine Ruhe zu haben und etwas alleine zu sein, denn das kommt mit Familie definitiv zu kurz. Ich habe also viel geschlafen, meine Lieblingsserie geguckt, viel gelesen, mehr im Haushalt gemacht als sonst (meinen Mann hat es gefreut, so musste er weniger tun), ab und zu mit anderen Müttern einen Kaffee getrunken und etwas mehr Zeit mit meinen Kindern verbracht. Kopf hoch, ich bin mir ganz sicher, Du findest in den nächsten Wochen etwas, was Dir Freude macht und was Du mit der gewonnenen Zeit genießen kannst. LG, Martamam

    • Oh, vielen lieben Dank für die lieben Worte. Ja, lesen werde ich wohl auch noch mal intensiver. Das wird dann definitiv wieder zu kurz kommen, nachdem das Baby da ist. Und meine Lieblingsserien schauen, das ist ja auch mal ne gute Idee… Danke für die Anregungen!
      Liebe Grüße zurück
      Kathinka

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s