im Große-Schwestern-Modus

Heute waren wir mit der Kleinen nach der KiTa auf dem Spielplatz und auch ihre Freundin war da. Natürlich haben sich beide sehr darüber gefreut. Sie buddelten, kletterten, rutschten, haben sich ihre Snacks geteilt, schmissen sich gegenseitig Sand auf den Kopf (das Haare waschen war alles andere als lustig!) und in die Klamotten und hatten jede Menge Spaß. Natürlich waren wir bei dem schönen Wetter nicht alleine auf dem Spielplatz. Es dauerte gar nicht lange, da kam ein kleiner Junge mit seinem Opa auf den Spielplatz. Auch die beiden sind öfter da. Der Kleine ist aber immer eher für sich und beobachtet ganz gern das Geschehen. Heute aber hat er sich mal ein wenig näher ran getraut und beobachtet, was die Mädchen da so machen. Sie waren gerade beim Rutschen. Die Freundin der Prinzessin kletterte gerade die Leiter hoch, der Junge stand daneben und beobachtete das. Die Prinzessin kam angesaust, stellte sich daneben und sagte zu dem Kleinen mit Nachdruck (und in Falten gelegter Stirn): “Lass meine Freundin in Ruhe!!!” Mal abgesehen davon, dass der Kleine überhaupt nichts gemacht hat und ich den Ton und die Aussage etwas daneben fand (was ich der Kleinen auch gesagt habe), dachte ich: “Jetzt ist es so weit – jetzt ist sie drin – im Große-Schwestern-Modus”

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s