Was Mama (fast) vergessen hat

Schreiphasen!

Der Kleine schreit wirklich jeden Abend ab 19 Uhr zwischen 1 und 2 Stunden. Und es ist so deprimierend, nichts dagegen tun zu können. Gestillt ist er, eine frische Windel hat er um, Mama und Papa sind in seiner Nähe, Bauchschmerzen kann man auch meistens ausschließen. Er schreit so laut, dass sicher alle denken, wir würden dem Kind was tun. Mein Mann macht dann schon immer alle Fenster zu, weil er Angst hat, dass gleich irgendjemand vor der Tür steht. Was ich viel schlimmer finde, ist, dass der Kleine so doll schreit, dass ich denke, er bekommt keine Luft mehr und er kann sich da auch total reinsteigern – so viel kann ich ihm gar nicht ins Gesicht pusten. (Für alle Nichtmamas: Wenn Babys so doll schreien, dass sie keine oder kaum noch Luft bekommen, pustet man ihnen ins Gesicht, dann sind sie ganz kurz so irritiert, dass sie eine Sekunde aufhören zu schreien und Luft holen).

Ich habe versucht, mich zu erinnern, ob das bei Motte auch so war. Und kann/konnte mich nicht dran erinnern. Dann sah ich wie mein Mann den Kleinen nahm, ihn in der Wohnung umhertrug und selbst erfundene Lieder sang. Dejavu! Genau das hat er bei der Prinzessin auch gemacht. Also hat sie auch geschrien (ein Schreibaby hatten wir aber nicht). Wie kann man frau das denn als Mama (fast) vergessen?

Alles nur eine Phase *ohm*

Bei uns helfen (nicht immer und manchmal auch erst nach einer ganzen Weile) zwei Dinge:  zum einen, wenn der Papa den Kleinen umherträgt oder wenn ich ihn ins Tuch setze und mit ihm auf dem Pezziball wippe – (leider geht das mit der Zeit unheimlich auf den Rücken).

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu „Was Mama (fast) vergessen hat

  1. Mein Kleiner (jetzt 3) war als Baby auch so! Er hat auch pünktlich um 19 Uhr eine Stunde lang so laut geschrien, dass ich dachte, er bekommt keine Luft mehr. Er war aber sonst auch kein Schreibaby, nur um 19 Uhr. Ich vermute, er war überreizt und müde. Mit anderthalb zirka war der Spuk vorbei. Aber jetzt, mit 3, hat er um die Zeit immer seine Bockstunde!
    Liebe Grüße aus Prenzlauer Berg, Silvia
    http://www.eckenberlins.com

    • Vielen Dank für deinen Kommentar, bei dem ich schmunzeln musste. Denn auch Motte ist jetzt drei und auch sie hatte und hat(? – seit einer Woche geht es) um 19 Uhr, (wenn sie ins Bett soll) ihre Bockstunde. So auch als ich mit dem Kleinen schwanger war und daher ist meine Vermutung: ich werde mich wohl in der Stunde immer etwas aufgeregt haben und das macht er jetzt einfach auch…
      Liebe Grüße aus Steglitz, Kathinka

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s