meine zwei Süßen <3

Motte war heute eine Weile mit Oma unterwegs, danach auch bei Oma und als ich sie abgeholt habe, hat sie mir eröffnet, dass sie eine Blume für mich hat. Das fand ich ja so süß. ❤ Ich habe mich allerdings gefragt, wo sie denn eine Blume bei dem Wetter gepflückt hat… Hat sie gar nicht. Sie hat die Oma gebeten, mir eine zu kaufen. Als ich Motte fragte, wie es denn kommt, sagte sie: “Na, ich dachte, du freust dich!?” Und wie ich mich freue!!! 🙂 ❤

IMG_6006

Und Murmel…. Er macht mit seinen gerade mal neun Monaten schon physikalische Experimente. Er spielt mit den Magneten seiner Schwester und krabbelt damit unter den Tisch. Da hat er versucht, diese an die Metallstange anzubringen, was geklappt hat und danach hat er es am Holzteil des Tisches versucht – das Ergebnis kann man sich ja vorstellen…. Also hat er es weiterhin an der Metallstange versucht – ich bin ganz überrascht und begeistert 🙂 ❤

IMG_6016-1

Motte heute zu mir: “Mama, wenn ich groß bin, möchte ich nichts machen!” ??? Da schrillen bei mir ja sämtliche Alarmglocken – sie kennt eigentlich kaum Leute, die nicht arbeiten. Also fragte ich, wie sie das denn meint. Und sie: “Na, ich möchte immer Murmels Schwester bleiben!” *seufz* ❤ ❤ ❤

Werbeanzeigen

Danke Oma!

Motte wollte heute zu Hause bleiben, bei Murmel und mir und wenn man bedenkt, dass sie jetzt ein paar Tage gar nichts von uns hatte, kann man das ja auch verstehen. Also hatte ich nichts dagegen und sie blieb heute mal zu Hause. Überraschenderweise wollte sie heute gar nicht mit ihrem Puppenhaus spielen, sondern hat mich gebeten, ihr die Kiste mit den Eisenbahnschienen zu geben und ihr beim aufbauen zu helfen. Also machten wir das. Immer wenn wir eine Seite fertig hatten und uns der anderen widmeten, nahm Murmel die erste Seite auseinander. Das war aber auch zu interessant.

20170126_100553

Ich habe glatt vergessen, zu frühstücken… Aber die Oma muss so eine Vorahnung gehabt haben. Wir sind am Vormittag zu ihr rüber, weil sie den Kleinen ja jetzt auch ein paar Tage nicht gesehen hat und da war doch tatsächlich der Tisch reichhaltig gedeckt. DANKE OMA!!!

IMG_5850-1

Wieder zu Hause war auch schon wieder Mittagszeit und Motte wollte Buchstabennudelsuppe. Als sie mit dem ersten Teller fertig war, habe ich sie gefragt, ob sie noch mehr Nudeln möchte und sie: “Ja! Ich muss mich doch richtig satt futtern!” ;).

Na, ist ja nicht ihr Problem ;)

Heute haben wir Verwandte von meinem Mann besucht, nennen wir sie Micha und Ella. Weil hier überall Schnee liegt, haben wir beschlossen, mit der S-Bahn zu fahren. Bevor wir losgingen, sagte die Kleine: “Wie heißt Ella noch mal? Ich kenn sie nich mehr, nur Micha”  Und auf dem Weg zur S-Bahn sang sie die ganze Zeit: “Ich fahr zu Ella, ich fahr zu Ella…” In der S-Bahn suchte sie sich einen Fensterplatz und war total happy, zum einem über ihren Fensterplatz und zum anderen, weil Schnee lag. “Endlich is Schnee, ich liebe Schnee”  Ich: “Ja, mein Schatz, ich weiß, du liebst Schnee” Sie zum Papa: “Aba Mama nich, Mama hasst Schnee!”  Ich: “Ja, da hast du Recht, aber das heißt ja nicht, dass du nicht ne andere Meinung haben kannst.”  Sie: “Ja, das is ja nich mein Problem!” 😉

Was ist nur mit den Umgangsformen passiert?

Zur Zeit bemühe ich mich, meiner Vierjährigen beizubringen, dass sie doch bitte in vollständigen Sätzen sprechen soll (und ja, sie weiß so ungefähr was das ist).

Heute bekomme ich eine Nachricht von einer potentiellen Käuferin bei Mamikreisel und alles was drin steht, ist: “Noch da?” ??? Also, wenn schon Erwachsene nicht mehr der vollständigen Sätze mächtig sind, wieso verlange ich es dann von einer Vierjährigen?

Oder sehe nur ich das wieder zu eng?

Technik und ich – völlig inkompatibel

Seit gestern bin ich bei Twitter und Instagram angemeldet und versuche mich heute da mal durchzuwurschteln… Beim Versuch scheint es bisher auch zu bleiben…. Bei Twitter habe ich jetzt was eingegeben, bei Instagram lädt und lädt mein Foto… Was beweist uns das? Na klar, dass was ich schon längst wusste: Technik und ich – völlig inkompatibel!!!

P.S. Sollte es irgendwann doch mal funktionieren, findet ihr mich unter mamaberlin134 (Instagram) bzw. mamaberlin @mamaberlin134 (Twitter)

verschlafen und doch zu früh aufgetaucht

Heute Mittag haben wir uns mal hingelegt, der Papa, Murmel und ich und ausnahmsweise haben wir auch alle 3 geschlafen. Murmel war mal kurz wach, wollte gestillt werden und hat dann weiter geschlafen. Das tat mal richtig gut, nach den letzten Nächten… Um kurz nach 12.00 Uhr haben wir uns hingelegt und wollten 1,5 Stunden schlafen… Als wir alle wieder richtig wach waren, war es dann bereits 14.30 Uhr – um diese Zeit wollten wir eigentlich Motte von der KiTa abholen. Wir hatten sie heute Morgen gefragt, wann sie abgeholt werden möchte und sie sagte: “Nach dem Imbiss!” Dieser ist so kurz nach 14.00 Uhr… Wir “sprangen” also aus dem Bett und in die Klamotten hinein, Murmel wurde vor dem anziehen noch frisch gewickelt und los ging`s… In der KiTa angekommen, rannte die Kleine voller Freude auf uns zu. Aber als sie sich anziehen sollte, meinte sie, sie möchte noch Imbiss machen. Inzwischen war es 15.00 Uhr und Imbiss schon vorbei – für mein Kind machten die Erzieher aber ne Ausnahme (hätte sie auch für jedes andere Kind gemacht) und sie durfte Imbiss machen, obwohl schon abgeräumt war. Also saß sie ganz allein in diesem Gruppenraum und aß genüsslich ihr Müsli. Ein paar Minuten später gesellte sich dann noch ein anderes Mädchen aus ihrer Gruppe dazu und sie waren zu zweit. Da es in der KiTa immer recht warm ist, ist der Papa noch mal nach draußen gegangen… Irgendwann war sie fertig und sie konnte sich anziehen und endlich ging es nach Hause. Um 16.00 Uhr waren wir endlich zu Hause…