Unsere Wohnung – das Bermudadreieck

Also was hier in letzter Zeit verschwindet, ist einfach nicht mehr normal und die Geschwindigkeit mit der es passiert, erst recht nicht.

Dass ich meine Haarbürste mindestens einmal täglich suche, ist ja auch nichts Neues mehr. Das sind hier schon alle gewöhnt. Aber seit ca. einer Woche finde ich sie gar nicht mehr. Glücklicherweise habe ich eine Tochter mit eigenen Haarbürsten zu Hause, so dass da noch so etwas wie eine Alternative vorhanden ist. Auch wenn sich meine nicht gerade dünnen Haare nicht ganz so gut mit einer Minnie Mouse Kinderhaarbürste verstehen und  ich diese schon beim frisieren zerlegt habe.

Was viel viel schlimmer ist, ist, dass ich seit Donnerstag meinen Fotoapparat vermisse. Wer mich kennt, weiß, dass ich fast nie ohne aus dem Haus gehe. Dienstag war ich ohne unterwegs, Mittwoch mit und Donnerstag… habe ich zu Hause noch Fotos gemacht und ein, zwei auf den PC geladen. Danach bin ich mit Murmel raus gegangen und bin mir zu 90% sicher, dass ich den Fotoapparat zu Hause gelassen habe. Aber die anderen 10% beschäftigen mich doch arg. Was, wenn ich ihn doch mithatte und ihn verloren habe? Unterwegs habe ich allerdings keine Fotos gemacht. Was wenn er total weg ist? Viel schlimmer als der Verlust der Kamera, wäre der Verlust der Speicherkarte, die noch in selbiger ist. Denn zum einen habe ich die Fotos von Mittwoch und Donnerstag noch nicht auf den PC überspielt und zum anderen sind da Fotos drauf, auf denen Murmel badet. Ich habe solche Angst, dass diese Fotos in die falschen Hände geraten. Dabei habe ich die doch nur gemacht, weil er das erste Mal solche Freude beim baden hatte. Selbst für´s Familienfoto werde ich diese noch zuschneiden/hätte ich diese noch so zugeschnitten, dass man nicht alles sieht. ich hoffe wirklich, dass die Kamera hier in unserem “Bermudadreieck” ist und ganz bald wieder auftaucht.

Heute Morgen habe ich Sachen für Murmel zum Anziehen aus dem Schrank genommen, dann brauchte Motte Hilfe und danach waren auch diese Sachen verschwunden. Wo habe ich die nur hingelegt? So groß ist doch unsere Wohnung nun auch nicht. Da dachte ich das erste Mal: “Das kann doch nicht sein! Unsere Wohnung ist doch nicht das Bermudadreieck!” Bis heute Abend habe ich die Sachen noch nicht wieder gesehen…

Da hier alle kränkeln, wollten wir uns heute Vormittag noch mal hinlegen. Motte wollte ihr Tablet, weil sie nur ausruhen, aber nicht schlafen wollte. Sowohl der Papa als auch ich haben es nicht gefunden. Also hat sie erst  mal meins genommen… Nach dem Schlafen/Ausruhen habe ich es dann auf ihrem Tisch gesehen. Natürlich haben sowohl der Papa als auch ich da schon vorher nachgesehen. Ich sag ja: “Bermudadreieck!” (Wahrscheinlich haben wir von den gefühltem 3m Papierstapel auf dem Tisch  nur 1,5 m angehoben)

Werbeanzeigen

6 Gedanken zu „Unsere Wohnung – das Bermudadreieck

  1. Oh je, das klingt ja wirklich kurios! Ich hätte jetzt auch vorgeschlagen, mal bei den Kindern in den Zimmern zu gucken. Haben die Lieblingsecken, geheime Verstecke? Dass sie die Sachen zum Spielen mitgenommen und einfach vergessen haben? Oder habt ihr Haustiere? Die machen das auch total gerne … .

    Liebe Grüß,
    Kiira

    P.S.: Hoffentlich findet sich die Kamera wieder! Das wäre so schade um die schönen Fotos!

    • Das Kinderzimmer ist der Höhepunkt des Bermudadreiecks 😉 Vor Murmel ist zur Zeit auch wirklich nichts sicher; er ist dabei, die Welt zu erkunden…
      Nein, Haustiere haben wir keine.
      Ja, das hoffe ich auch! Mein Handy kann ich wenigstens anrufen, wenn es verschollen ist…
      Liebe Grüße zurück, Kathinka

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s