Gleich zwei auf einen Streich?

Habe ich mich gestern noch darüber beschwert, wie fix und alle ich bin, bin ich heute doch froh, nicht in der Haut meines Mannes zu stecken. Erst schleppte er sich (wieder mal) krank zur Arbeit, um dann am Ende des Arbeitstages mal wieder ein Schreiben zu erhalten, wozu er eine Stellungnahme abgeben soll. Schon wieder! Das ist jetzt bereits die Stellungnahme zur Stellungnahme einer Stellungnahme. Klingt bescheuert? Ja, ist aber so! Ich rede ja bereits seit Dezember auf ihn ein, dass er mal einen Anwalt aufsuchen soll. Erst bekam er eine Abmahnung, mit solch bekloppten Begründungen, die keinem einzigen Arbeitsrecht standhalten würde und jetzt darf er eine Stellungnahme nach der anderen schreiben…. Warum er sich das noch antut? Aus zwei Gründen: Der erste und wichtigste für ihn: sein Kollege, der jetzt fast 1,5 Jahre krank war (die Firma hat auch ihn geschafft) ist seit drei Wochen wieder da, steigt ganz langsam wieder ein (Hamburger Modell) und er möchte ihn nicht hängen lassen und zum anderen hat der Betriebsrat ihm geraten, sich “normal” zu verhalten und “Dienst nach Plan” zu machen…

Für mich ist die Sache ganz klar: Sie wollen beide Handwerker auf einmal loswerden – können wollen sie aber nicht kündigen, denn das wäre für die Firma zu teuer (der Kollege meines Mannes arbeitet da bereits über 20 Jahre und bei meinem Mann sind es in diesem Jahr 17). Also versuchen sie es auf die ganz linke Tour…

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu „Gleich zwei auf einen Streich?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s