Auf die Pubertät freue ich mich jetzt schon…

Okay, okay, ich gebe es zu, manchmal neige ich leicht zu Übertreibungen, z.B. morgens, wenn wir mal wieder spät dran sind. Natürlich fangen wir uns früh genug an, anzuziehen und damit meine ich nicht komplett, sondern am Schluss Jacke, Schuhe und Mütze. Wenn wir es dann doch endlich innerhalb von 20 Minuten geschafft habe, muss ich garantiert irgendetwas suchen, entweder die Handschuhe sind nicht da oder die falschen oder ein ganz bestimmtes Kuscheltier muss genau an dem Tag mit (natürlich eins, welches ich schon ewig nicht gesehen habe) oder solche Sachen eben… Das kann einen schon manchmal ein wenig aufregen, wenn man jeden Morgen etwas suchen muss. Heute war wieder Fahrzeugtag in der KiTa und Motte wollte ihr Fahrrad mitnehmen. Wir waren soweit fertig angezogen, der Papa hatte das Fahrrad unten vor dem Keller angeschlossen, aber natürlich mussten wir auch heute morgen etwas suchen – den Fahrradhelm! Er lag nicht da, wo er immer lag, auch nicht in der Nähe des Ortes oder in Motte`s Zimmer. ich schimpfte fröhlich vor mich hin: “Boah, jeden Morgen das Gleiche! *mecker-schimpf!* Ich hab`s so satt! *schimpf* Wieso kann das denn nicht einen Morgen mal ohne Suchen gehen? *mecker* Ich hab` keine Lust mehr, jeden Morgen irgendwas zu suchen!” Motte ganz trocken: “Dann lass es doch!”

Heute Nachmittag waren wir erst auf dem Spielplatz, danach beim Dönermenschen unseres Vertrauens und anschließend durfte Motte nebenan noch eine Kugel Eis. Es war wirklich schon spät geworden und Murmel musste bald ins Bett. Motte ist aber ein kleiner Genießer beim Essen und so isst sie seeeeeehhhhhrrrr langsam und genüsslich, da macht das Eis keine Ausnahme. Wir standen neben der Eisdiele, Motte saß auf ihrem Fahrrad, aß ihr Eis und wir warteten auf den Papa, der schnell noch nebenan im Discounter war. Nach ein paar Minuten kam er auch, wir blieben noch ein bißchen stehen, damit sie in Ruhe weiter essen konnte, aber die Hapse wurden immer kleiner und Motte immer langsamer. Da meinte ich zu ihr: “Motte, würdest du bitte ein wenig schneller essen? Ich meine nicht schlingen! Aber bitte auch nicht so unheimlich langsam essen. ich habe keine Lust, hier noch drei Stunden rum zu stehen.”. Da zeigte sie auf die Stühle der Eisdiele und meinte: “Dann setz dich doch hin!”

Ja, auf die Pubertät freue ich mich jetzt schon 😉

Werbeanzeigen

5 Gedanken zu „Auf die Pubertät freue ich mich jetzt schon…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s