Mittwochs in Berlin Augenarztpatientin? – vergiss es!

Gestern Abend fing mein Auge auf einmal an zu tränen und zu jucken und es war auch total rot. Die ganze Nacht tränte es weiter und auch heute Morgen war es noch immer rot. Zu allem Überfluss erfuhr ich dann in der KiTa auch noch, dass dort gerade Bindehautentzündung umgeht bzw. umging. Das ist doch ansteckend, das musste abgeklärt werden und da meine Augenärztin meinte, bei meiner Vorgeschichte solle ich lieber einmal mehr zu ihr kommen, habe ich beschlossen, heute Morgen zu ihr zu fahren. Murmel hatte ich im Tuch. Bei meiner Augenärztin angekommen, stand dran, dass sie Urlaub und daher nur verkürzte Sprechzeiten hat. Patienten mit Termin würde sie behandlen, Notfallpatienten könnten am Dienstag (also gestern) von 09.30 bis 10.00 Uhr kommen oder Freitag (also erst in zwei Tagen) in der Zeit von 08.00 – 09.00 Uhr. (Na, wenn das mal nicht klasse Zeiten waren!?) Ich war aber jetzt, am Mittwoch ein “Notfall”. Vor meiner Augenarztpraxis ist so eine oralchirurgische Praxis und die Frau dort hat mich so was von angefahren, da wäre jetzt keiner bei meiner Augenärztin und ob ich nicht lesen könne, dann hat sie mir die Tür vor der Nase zugeknallt (und ich meine nicht die Tür ihrer Praxis, sondern die vom Flur) Boah, wenn es mir nicht so mies gegangen wäre, hätte ich der aber ein paar Takte erzählt. Wie kann man so mit Menschen umgehen???

Auf dem Zettel von meiner Augenärztin wurde auch auf ihre Vertretung verwiesen, diese wohl nur um die Ecke war. Also bin ich dort hin gegangen. Von der Praxis war ich ja echt beeindruckt. Ich sagte, wessen Patientin ich bin und dass meine Augenärztin diese Praxis als ihre Vertretung angegeben hatte. Da sagte sie wortwörtlich: “Eigentlich sind wir nicht ihre Vertretung!” (Vielleicht bin ich naiv, aber ich dachte, so was wäre zwischen den Ärzten abgesprochen) Außerdem sagte sie mir, es wären jetzt ohnehin keine Ärzte da, die wären im OP und ich könne gern ein anderes Mal wieder kommen. Geht`s noch? Ich war JETZT ein “Notfall”! ich hatte so die Nase voll! Die fragten einen noch nicht mal, um etwas es ging. Also fuhr ich wieder zurück und ging in die Schlossstr. zu einer Ärztin, die mich schon mal als “Notfall” behandelt hatte. Dort angekommen, war ein Zettel zu sehen, dass diese Ärztin bis einschließlich Freitag nicht da ist. ich hatte die Nase voll und war am heulen und das alles schon vor 10.00 Uhr morgens. Also beschloss ich, ich gebe es für heute auf, beobachte die ganze Sache und wenn es nicht besser wird, werde ich Freitag morgen zu meiner Augenärztin fahren. (Inzwischen sind die Beschwerden abgeklungen und auch die Rötung ist weniger geworden, also hoffe ich mal, dass ich gestern auf dem Spielplatz vielleicht “nur” Sand rein bekommen habe)

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s