Unser Osterwochenende Teil 1 – Samstag

Okay, heute ist noch nicht wirklich Ostern, aber wir haben trotzdem beschlossen, heute zu meiner Familie zu fahren und dort Ostern zu feiern und die Kinder Ostereier such zu lassen. Erstaunlicherweise waren wir relativ pünktlich abmarschbereit, das Wetter sah allerdings alles andere als schön aus. Beim Einsteigen ins Auto ist mir erst mal meine Tasche in den nassen Dreck gefallen und die Prinzessin hat ihr Kuscheltier in eine Pfütze verloren. Na, das konnte ja “heiter” werden, wenn es schon so anfing….

Die Fahrt verlief ohne Zwischenfälle. Die Kids knabberten erst Laugenbrezel und schliefen dann bis zum Zielort – und ja, auch die Mama schlief ein wenig.

Eigentlich war der Plan, Ostereier in dem riesigen Garten zu suchen, aber leider war das Wetter überhaupt nicht danach. Inzwischen regnete es zwar nicht mehr, aber es war ja trotzdem noch alles nass. Also wurde die Ostereiersuche in der Wohnung geplant… Zunächst gab es aber Mittag. meine Ma hatte Rouladen mit Kartoffeln und Mischgemüse aufgetischt und BEIDE Kinder aßen, sehr zu meiner Freude, davon. Motte ist da sowieso immer gut, denn sie ist jemand der am liebsten in großer geselliger Runde isst. Und Murmel hat mir auch Rouladen abgenommen (Erbsen, Möhren und Kartoffeln kennt er ja schon). Er ist halt ein richtiger Fleischesser 🙂

Nach dem Mittag spielten die Kids ne Weile unten i Partyraum, während meine Schwester und ich oben Osterhasen spielten und alles versteckten. Meine Ma (und später auch die Frau meines Papas) hatten es mit der Schokolade mal wieder übertrieben. Denn auch Murmel bekam genauso viel Naschzeug wie die zwei “Großen”. Er ist noch nicht mal ein Jahr alt!!!! Ich finde es ja super, dass sie alle drei Kinder gleichberechtigt behandeln wollen ❤ , aber das muss sich nun nicht in Süßigkeiten ausdrücken.

IMG_3218

Denn entweder isst Motte die dann oder ich – und beides muss nicht sein…. Aber zurück zum Thema….

Als wir fertig waren, holten wir die Kids nach oben und sagten ihnen, dass der Osterhase überall was versteckt hat. Meine Schwester drückte allen dreien eine Tasche in die Hand uns los ging`s…. Motte und ihr Cousin hatten richtig Spaß, als sie erst mal in Fahrt kamen. Da die Kids noch nicht lesen können, haben wir die Ostertüten mit Fotos versehen. 🙂 Mein Bruder versuchte gemeinsam mit Murmel zu suchen, aber den interessierte das alles herzlich wenig 😉 Er wollte lieber spielen… ich bin gespannt, wie es nächstes Jahr aussehen wird….

Da sowohl mein Mann als auch ich das so sehen, dass es zu Ostern nur ne Kleinigkeit geben sollte, haben die Kinder von uns je ein Boot von V-Tech (der Plan war, dass es zu Ostern so warm ist, dass das Planschbecken im Garten aufgestellt wird und sie die Boote gleich ausprobieren können – na, der Plan fiel ja wohl buchstäblich ins Wasser), ein Pixie-Buch bzw. für Murmel ein Mini-Bilderbuch und einen Osterhasen (die großen bekamen eine großen und der Kleinen einen kleinen).

IMG_3225  IMG_3227

(Mein Neffe hat den Schlepper von V-Tech bekommen, ein Pixie über Fahrzeuge und natürlich den blauen großen Hasen)

Von meiner Schwester hat die Prinzessin ein T-Shirt und ein Set (Armband, Haarspangen und Haargummis) von Paw Patrol erhalten und ihr Kommentar: “Woah! Ich kann nicht fassen, dass der Osterhase mir so was gebracht hat!”

IMG_3220

Also hat meine Schwester voll ins Schwarze getroffen 🙂

Als sie mit Suchen fertig waren, wurden erst mal sie Boote ausgepackt und damit voller Freude (auch ohne Wasser) gespielt. Von meinen Eltern hat die Kleine ihr erstes Dominospiel bekommen und es wurde gleich (nach dem Spiel mit den Booten) mit Oma, Opa und Neffen ausprobiert – sie hat das vorher noch nie gespielt, Oma und Opa haben ihr das aber super erklärt, so dass gleich zwei Runden gespielt wurden….

IMG_2983-1

Dann wurde auch schon wieder der Kaffeetisch unten gedeckt. Anschließend gab es ganz viel Tobe- und Spielzeit für die Kinder. leider regnete es, so dass ich mit Murmel nicht raus konnte und bei der ganzen Aufregung drinnen konnte und wollte er einfach nicht schlafen. Wir haben auch versucht uns, in ein ruhiges Zimmer zurück zu ziehen und beim stillen und kuscheln einzuschlafen, aber die ungewohnte Umgebung, die ungewohnten Geräusche und Gerüche haben ihn nicht schlafen lassen. Ich befürchtete schon, dass die Heimfahrt wieder eine Katastrophe werden könnte. Noch war er aber putzmunter und fand es toll mittendrin im Geschehen zu sein. Im Partyraum ist so viel Platz, dass die Prinzessin und ihr Cousin da mit Roller (den Hat sie extra mitgenommen) und Laufrad rund um den Billardtisch ihre Runden drehen konnten. Murmel spielte am anderen Ende des Raumes mit meiner Schwester und/oder kuschelte mal wieder mit meiner Mama. Nachdem Motte und ihr Cousin mit fahren fertig waren, forderten sie den Opa zum toben heraus und der tobt echt gerne und toll mit ihnen.

Während ich meiner Mama oben dabei half, das Abendbrot fertig zu machen, schlief Murmel unten auf dem Papa ein… Zum Abendbrot hin, habe ich ihn dann in den alten Kinderwagen von meinem Neffen gelegt und als alle fertig waren mit dem Essen, ist er aufgewacht und hat auch noch was gegessen…. Wer wusste, wie die Heimfahrt sein würde….

Eine Weile nach dem Abendessen sind wir dann aufgebrochen, um nach Hause zu fahren. Sowohl Motte als auch Murmel waren die ganze Zeit wach, aber es ging eigentlich ohne großartiges Gemecker und ganz ohne Geschrei. Der Kleine ließ sich mit essen und spielen beschäftigen und Motte war am erzählen. Als ich sie fragte, was denn das Schönste sei, was der Osterhase ihr heute gebracht hat (und ich erwartet habe, dass sie entweder “die Sachen von Paw Patrol” oder “das Boot” sagt), meinte sie “der Schokololli” so bescheiden, mein Kind 🙂 Auf den letzten paar Metern war sie kurz vor dem Einschlafen, also habe ich sie gefragt, ob sie mit mir “Ich sehe was, was du nicht siehst” spielen möchte und sie war sofort dabei. Das haben wir durchgezogen bis wir oben in unserer Wohnung waren und so hatte sie nicht mal was an den drei Etagen Treppen auszusetzen. 🙂

Zu Hause angekommen, habe ich die Kinder ins Bett gebracht, schließlich war es schon weit über ihr Zeit, aber es dauerte ewig bis sie zur Ruhe kamen und einschliefen…. es war wohl ganz schön aufregend für sie heute….

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s