Das habe ich ja noch nie gehört

Mit den Geburtstagsgeschenken für Murmel tun wir uns echt schwer. Er hat ja durch seine Schwester gefühlt schon alles, So falllen für ihn die typischen Geschenke zu ersten Geburtstag weg, weil sie schon da sind: Bobbycar, Kriechtunnel, Steckwürfel (hat er alles schon) Murmelbahn und Motorikschleife wollten wier schon bei Motte nicht, da uns sowohl die PEKiP-Gruppenleiterin als auch die Physiotherapeutin damals schon gesagt haben, dass Kinder de beiden Sachen nur woanders spannend finden und zu Hause kaum damit spielen würden. Hier gibt es auch viel zu viel Spielzeug, wenn man mich fragt. Also wurde (fast) jede Einladung mit der Bitte versehen: “Bitte KEIN Spielzeug!” zu schenken. Und ich weiß jetzt schon, dass sich mindestens eine Person nicht an diese Bitte halten wird (bei Motte wurden Geburtstagswünsche von dieser Person in den letzten vier Jahren auch total ignoriert). Stattdessen habe ich darum gebeten, Murmel einen Brief zu schreiben, den er an seinem 18. Geburtstag öffnen kann. ich finde die Idee einfach toll und hoffe, dass die anderen das genauso sehen….

Aber was schenken der Papa und ich dem Kleinen jetzt (natürlich wird er auch von mir einen Brief erhalten, der Papa gehört da eher zur schreibfaulen Sorte)? Motte hat die Bücher “Meine ersten Gutenacht-Geschichten” und “Meine ersten Kinderlieder” aus der Reihe “Meine erste Kinderbibliothek” Und aus dieser Reihe wollte ich auch eines für Murmel haben (Bücher kann man nie genug haben, sie beflügeln die Phantasie und fördern das Sprechen…. und wenn die Kinder größer sind, können sie an so einfachen Texten das lesen lernen und üben) Also bin ich heute mal losgegangen, um zu gucken, was es da noch gibt. Ich bin auch mit “Meiner allerersten Geschichten” fündig geworden. Die Geschichten sind niedlich illustriert und kurz, aber nicht zu kurz (wie bei den Gutenacht-Geschichten) Also habe ich dieses Buch heute für Murmel gekauft.

IMG_3944

Als ich es an der Kasse bezahlt habe, meinte die Verkäuferin zu mir: “Bücher sind vom Umtausch ausgeschlossen!” Was bitte? Mal abgesehen davon, dass ich es gar nicht umtauschen möchte: Das habe ich ja noch nie gehört! Unterwäsche? Dessous? Klar, keine Frage! Kosmetik? Natürlich! Aber Bücher??? Wieso das denn? Das habe ich ja echt noch nie gehört! Vielleicht sollte ich meine Bücher das nächste Mal im Buchhandel und nicht im Spielzeugladen kaufen – aber hier hatte ich noch eine Gutscheinkarte…

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu „Das habe ich ja noch nie gehört

  1. oh ja die Geburtstagsgeschenke für die Kleineren sind wirklich schwer….ist bei uns auch immer so, es ist ja schon alles da, Gott sei Dank kommt bei uns jetzt schön langsam das Alter, wo sie sich selber was wünscht……

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s