Urlaub Tag 5 – mit liebem Besuch Muscheln sammeln

Heute schlief Motte doch tatsächlich bis 07.30 Uhr und Murmel und der Papa sogar bis um 08.30 Uhr. Mein Mann war wie befürchtet, heute richtig krank…

Als feststand, wohin es in den Urlaub ging, hat meine Schwester gefragt, ob sie uns denn mal besuchen kommen dürften und mein Mann und ich waren natürlich einverstanden. Daraufhin hatte sie ca. 15km von unserer Unterkunft entfernt eine Übernachtung im Hotel gebucht und heute war es nun so weit… Der Prinzessin hatten wir bisher nichts davon erzählt, weil wir die Befürchtung hatten, sie würde dann jeden Tag fragen, wann denn ihr Cousin endlich kommen würde. Heute Morgen meinte ich zu ihr: “Mensch, das hast du ja super gemacht… wenn du weiterhin so artig bist, kommt Benjamin dich heute besuchen.” “Benjamin? Kommt heute? zu mir? Ich bin weiter artig, Mama! Versprochen! Ganz ganz doll!!!” Das ist so süß, wie sie sich dann ins Zeug legt. Und natürlich wäre ihr Cousin auch gekommen, wenn sie sich mal wieder wie die Axt im Walde benommen hätte, sie waren ja schon unterwegs…. so um 11.00Uhr waren sie dann auch da.

Auch heute hat es wieder geregnet… Also ging es heute Vormittag noch mal auf den Indoorspielplatz. Kinderland nach Roggentin. Da musste mein Mann nicht viel machen, allerdings merkte man schon, dass heute Samstag war, an der Fülle der Menschen und natürlich am Lärmpegel… Murmel störte das aber nicht weiter, der Kleine schlief erst mal eine ganze Zeit. Daher sind meine Schwester und ich mit Motte und ihrem Cousin rutschen gegangen. Erst wollte meine Schwester nicht, aber ich meinte, wir hätten doch auch bezahlt, also sollten wir die Luftkissenrutsche auch ausprobieren. Und ich wusste genau, sie würde ihr gefallen… und so war es dann auch… Wir sind ganz schön oft mit den Kids gerutscht. Ich glaube, Motte hat das auch genossen, dass die Mama mal nur mit ihr spielte… sie gab nämlich immer Anweisungen, wie gerutscht werden sollte… Danach sind die zwei alleine spielen gegangen und meine Schwester und ich haben nur vor dem Spielgerät gestanden. Die zwei waren klettern, rutschen, Trampolin springen, Elektroauto fahren und wieder rutschen… wir hatten Mühe, sie zum Essen zu überreden. Aber schließlich konnten wir sie doch überzeugen und auch der Kleine wurde langsam wach… Allerdings braucht er nicht viel zum spielen, am meisten faszinierten ihn auch heute wieder die Schließfächer.

IMG-20170909-WA0231

Aber natürlich sind wir auch mit ihm nach dem Essen noch gerutscht. Kaum unten angekommen, lief er schon wieder dahin, wo man raufklettern konnte und kletterte drauf los – er ist aber auch schnell. Die Kinder spielten noch eine Weile und dann haben wir uns auf den Rückweg zum Ferienhaus gemacht.

Dort angekommen war die Sonne inzwischen raus gekommen.

IMG-20170909-WA0093

Also haben wir den Kindern Gummistiefel (zum Glück hatten ja jetzt alle Kinder welche) und Regenjacken angezogen und während mein Mann sich ins Bett gelegt hat, sind meine Schwester und ich mit den Kindern runter zum Strand gelaufen, um Muscheln zu suchen. Es war einfach herrlich ihnen dabei zu zusehen, wie sie nicht viel brauchen, um glücklich zu sein. Muscheln sammeln, Wellen beobachten, balancieren und wieder Muscheln sammeln – mehr brauchen sie nicht.

IMG-20170909-WA0066 IMG-20170909-WA0099 IMG-20170909-WA0194

Und wieder fand ich es so unheimlich schade, dass der Urlaub so verregnet war/ist.

Als Murmel müde wurde und nach der Brust verlangt hat, sind wir wieder zurück. Zum Abendessen gab es dann Pizza, bevor meine Schwester und mein Neffe zum Schlafen in ihr Hotel gefahren sind.

Morgen soll ja gleich die Sonne scheinen, dann steht auf jeden Fall wieder Strand und Muscheln sammeln auf dem Plan…

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s