Gefüllte Teigtaschen und “Sommerbouletten”

Morgen wollen wir (unsere Familie und eine befreundete Familie) an einen Berliner See fahren (welchen, wollen die Männer noch entscheiden) und dafür haben wir (die Frauen) heute schon mal Essen vorbereitet. Wer hier bereits länger liest, weiß, dass ich erst mal ausholen muss: Unsere Männer kennen sich von der Arbeit und dadurch haben auch wir Frauen und unsere Mädels sich kennen gelernt. Inzwischen würde ich sagen, hat sich bei allen eine Freundschaft entwickelt  – die Mädels (vom Alter her ein Jahr auseinander) gehen zusammen in die KiTa und sagen, sie wären beste Freundinnen und wir Mamas liegen auch auf einer Wellenlänge. Das Beste: wir wohnen alle in der gleichen Straße. Und da wir dachten, dass es doch bestimmt viel lustiger wäre, wenn wir zusammen kochen/braten, als wenn das jede auf ihrer Straßenseite macht, haben wir uns heute zum “brutzeln” getroffen. Während ich nur schnöde Bouletten briet,

IMG_4027

machte die andere Mama, nennen wir sie Bella, gefüllte Blätterteigtaschen und (wie ich es nenne) “Sommerbouletten”. Ich war so fasziniert davon, dass ich alles festgehalten habe und mit euch teilen möchte.

Als ich ankam, hatte sie schon Paprika, Petersilie und Kräuterkäse in der Schüssel, gab dann noch Gemüsezwiebeln und Gehacktes dazu

IMG_4001 IMG_4002 IMG_4006

und dann vermischte sie alles ordentlich bis es eine gleichmäßige Masse ergab.

IMG_4009  IMG_4012

Dann nahm sie fertige Blätterteigscheiben aus der Packung und legte sie zum antauen aus. Als sie ein wenig angetaut waren, hat sie diese etwas ausgerollt, in der Mitte durchgeschnitten und mit zwei Teelöffeln jeweils ein Häufchen der Masse auf ein Quadrat Blätterteig getan.

IMG_4018

Danach hat sie den Rand des Teiges mit Eigelb bepinselt, den Teig umgeschlagen und angedrückt.

  IMG_4020 IMG_4021 IMG_4022

Die fertigen Teigtaschen wurden dann noch mit Eigelb bepinselt und kamen in den Ofen.

IMG_4023  IMG_4046

Wir (Bella und ich) haben leider beide einen Gasherd, daher ist es immer etwas experimentell den Backofen zu benutzen. Sie hat sie bei Stufe 5 20-25 Minuten drin gelassen – bis sie die gewünschte Bräune hatten.

IMG_4058-1

Die sehen doch super aus. Wie sie schmecken, werde ich dann morgen erfahren. Aber da Bella noch so viel Füllung übrig hatte (obwohl sie viermal so viel Teigtaschen fabriziert hat, wie ihr auf dem Bild sehen könnt), hat sie daraus Bouletten gemacht.

IMG_4060  IMG_4063

Davon habe ich bereits eine gekostet und ich kann euch sagen, die schmecken herrlich frisch und leicht – ich nenne sie daher “Sommerbouletten”

Und für alle, die das jetzt nachmachen möchten: für ca. 24 Teigtaschen (ich habe Bellas Rezept mal geteilt, denn sie hat für eine ganze Kompanie gebacken) braucht ihr:

1 Zwiebel, 1 Paprikaschote, 500g Hackfleisch halb und halb, 1 Packung Kräuterfrischkäse (nach der Grammzahl muss ich sie noch mal fragen), Petersilie nach Geschmack, 12 Scheiben Blätterteig (tiefgekühlt) und 2 Eigelb

Gutes Gelingen und Guten Appetit