Weihnachtsmarkt im Januar

Bevor wir Kinder hatten, haben mein Mann und ich jedes Jahr in der Weihnachtszeit eine “Lichterfahrt” gemacht. D.h. wir haben uns ins Auto gesetzt und sind den Kudamm runter gefahren, der zu dieser Zeit immer so schön beleuchtet ist. Seit die Kinder da sind, wollten wir das immer machen aber irgendwie wurde nichts draus. Heute sollte sich das ändern… Im Januar sind auch für ein paar Tage immer noch zwei Weihnachtsmärkte (von denen ich weiß) in Berlin. Heute war der letzte Tag also haben wir einen Besuch auf dem Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche,

20200105_161603  20200110_235954

20200105_163816  20200105_163906

wo die Kinder einmal mit dem einzigen Karussell vor Ort gefahren sind und Enten angeln gemacht haben, mit einer Lichterfahrt verbunden.

20200111_000550  20200105_170553

20200105_170645  20200105_170955

Außerdem gab es noch einen überdimensionalen Nussknacker, Schneemann und Weihnachtsmänner… vom Auto aus zu fotografieren, ist nur nicht so einfach…

Aber was soll ich sagen, die Kinder waren genauso begeistert wie wir. Besonders Murmel fand die Eisenbahn ganz toll, bei der die Lichter auch so eingerichtet waren, dass es aussah, als würde sie fahren.

Eine tolle Aktion

(Beitrag enthält Werbung, da Produkte erwähnt werden)

Heute haben wir es mal ruhig angehen lassen und eigentlich habe ich nur schon mal die Kerzen vom Weihnachtsbaum abgenommen, denn bis Montag darf er noch stehen bleiben. Bei uns ist der 06.01. immer so das “klassische Datum”, dass der Weihnachtsbaum wieder raus kommt. Wie ist das bei euch?

20200104_132257

Aber ich wollte euch ja noch von unser Super-Januar-Aktion erzählen:

Und zwar hat unser Firmengründer es so eingerichtet, dass in der Zeit vom 01.01.2020 bis 31.01.2020 für jedes Kilo, das mit unseren Produkten abgenommen wird, 8 Mahlzeiten für hungernde Kinder raus kommen… d.h. wenn wir zusammen 10 Kilo abnehmen, sind schon mal 80 Kinder satt und das wären jetzt nur du und ich 😉 Aber da machen ja noch so viel mehr Leute mit – ich bin gespannt, wie viele Mahlzeiten am Ende bei raus kommen…

Und mit unserem Super-Special-Angebot geht das am Besten

20191227_214822  20191230_164447

bestehend aus Keto-Coffee, Kaffee, der nicht nur dafür sorgt, dass du wach, satt und fokussiert bist sondern, der auch noch die Fettverbrennung anregt, dadurch schlank macht und auch noch durch das enthaltene Collagen schön macht)

20191227_220717  20191230_164502

den Supergreens, Superfood aus Erde und Meer, die dein Säure-Basen-Haushalt wieder ins Gleichgewicht bringen und so vielen Krankheiten vorbeugen und beim Abnehmen unterstützen

20191227_221859  20191230_164559

und den Thermogfight X, die den Stoffwechsel beim Verwerten von Fetten, Kohlenstoffen, Makronährstoffen und gespeicherter Energie unterstützen, deinen Blutzuckerspiegel regulieren und den Appetit auf Süßes regulieren

20191227_222221  20191230_164523

und bevor jetzt hier wieder der erhobene Zeigefinger kommt: Ja, klar, könnte man auch auf so viel anderen Wegen hungernden Kindern helfen aber: am Anfang des Jahres wollen doch sowieso unheimlich viele Leute abnehmen und wenn man damit dann noch Gutes tun kann – warum nicht?

Und noch was Tolles: nach Bestellung dieses tollen Angebot ist man gleich lebenslanger Vorteilskunde (ohne Abo!), d.h. man muss nicht drei Monate in Folge bestellen und hat trotzdem alle Vorteile eines Vorteilskunden.

Wer übrigens den aktuellen Stand sehen möchte, wie viele Mahlzeiten schon zusammen gekommen sind, kann hier nachsehen:

https://fitundvital.losemoredomore.com

Wieder mal Glück gehabt

(der Artikel enthält Werbung wg Ortsnennung – alles selbst bezahlt)

Heute stand ein Essen mit Schwiegermama auf dem Plan… Als ich die Kinder gebeten heb, sich anzuziehen, was macht Murmel da? Er schubst seine Schwester in ihre Playmobilschule (zur Zeit hat er nur Dusseligkeiten im Kopf und testet sich bis zum geht-nicht-mehr aus) und als ich dabei bin, sie zu trösten, höre ich, wie es hinter mir poltert und der kleine anfängt zu schreien und zu weinen.

Mein Mann, der an der anderen Seite des Zimmers gesessen hat, meinte, der Kleine wäre auf seine Spielzeugkiste geklettert, deren Deckel war nicht richtig drauf… also ist er abgerutscht und hat `ne Rolle gemacht (schon wieder!) und schon wieder hatte er einen Schutzengel und was für einen! Denn die Kiste hatte er so dicht an Fernseher und Schrankwand und in ziemlicher Nähe des Weihnachtsbaumes aufgestellt, dass das sonst was hätte passieren zu können…

Danke, lieber Schutzengel, dass du immer und immer wieder so super auf meinen kleinen Rabauken aufpasst :*

Als wir dachten, alles wäre noch mal gut gegangen, meinte mein Mann, der Kleine würde aus der Nase bluten also wollten wir zu Hause bleiben… Die Kinder waren aber dagegen und da es nicht mehr blutete (zum Glück waren es nur drei Tropfen) und er schon wieder toben wollte, haben wir uns schließlich doch angezogen. Allerdings wollte ich nicht, dass er rennt, also kam mein 3,5jähriges Kind in der Kinderwagen (sehr zu seiner Freude).

Schwiegermutter war total sauer – erstens dass wir so mieses Wetter bestellt haben (na klar, ich rufe bei Petrus persönlich an und bitte ihn, es heute regnen zu lassen, weil wir mit ihr unterwegs sind) und dann weil sie schon 10Minuten auf uns wartet – tja, vielleicht sollte man nicht schon ne Viertelstunde vor der verabredeten Zeit vor der Tür stehen und vielleicht wäre es auch mal ganz sinnvoll nach dem “Warum” zu fragen, aber gut… Sie “rannte” vor und wir folgten…

Wir waren kroatisch essen im Split

20200103_203129

und das Essen war wie immer sehr lecker

20200103_172916  20200103_173130

Für meinen Mann gab es “ausnahmsweise die Räuberplatte” und ich hatte Fisch – ich liebe Fisch (mein Superangler zu Hause isst nur leider keinen Fisch).

Zum Abschluss gab es Kruskovac… mein Mann hatte sein Gläschen schon ausgetrunken, da schnappte sich Murmel das Glas und muss noch einen Millitropfen raus bekommen haben – na, das Gesicht hättet ihr mal sehen sollen…

Auch den Heimweg hat Schwiegermutter wieder im Schnellgang genommen und zwar so schnell, dass Motte meinte, sie wäre zu schnell und sie bekommt davon Seitenstechen… also hab ich die anderen vorgehen lassen (Murmel war ja im Kinderwagen) und bin mit ihr langsam hinterher – auch diese Mamazeit hat sie genossen…

Christmas im Januar

Auch heute hat mein Mann mir wieder einen Wunsch erfüllt und es ging mit den Kindern in den Cristmas Garden Berlin. Das war so schön… Aber von vorn… Bereits die letzten Jahre hatten wir vor, da mal hinzugehen aber irgendwie haben wir es nie geschafft… auch im Dezember 2019 wieder nicht. Da der Christmas Garden Berlin aber bis 05.01. geöffnet hat, haben wir beschlossen, dann gehen wir eben erst im Januar.

Auch wenn ich weihnachten nicht wirklich etwas abgewinnen kann, finde ich die Lichter überall unheimlich schön und diese leuchten auch noch im Januar schön. 🙂

Mein Mann hatte sich vorher im Internet informiert, wie viele Karten bereits verkauft wurden und wie voll es dementsprechend sein sollte… es sollte relativ leer sein.

Wir sind mit der S-Bahn hin gefahren und als wir um die letzte Ecke bogen, haben wir zwei riesig lange Schlangen von Leuten gesehen, die angestanden haben – rechts die, die bereits Onlinetickets erworben hatten und links die, die noch keine Karten hatten also haben wir uns dazu gestellt…

Angestanden haben wir dann ca. ne halbe Stunde, was natürlich bei der Kälte heute nicht allzu prickelnd war besonders für die Kids und so hat die große, kaum dass wir drin waren, gesagt, dass ihr kalt ist 😦

Aber schließlich hatte auch sie ihren Spaß und gegen die Kälte haben Motte und ich warme Kartoffelsuppe gegessen und uns am Feuer gewärmt und die Jungs haben Bratwurst gegessen.

Jetzt aber ein paar Impressionen von unserem Besuch dort:

20200102_170849 20200102_165247

20200102_171504  20200102_171750

20200102_174814  20200102_180448

20200102_183746  20200106_140719

20200106_140905  20200106_140845

20200106_140943  20200106_145306

Was mir besonders gefallen hat, war, dass es so abwechslungsreich war und dass an jeder Ecke so eine Art “Fotopunkt” war, also entweder eine mit Torbogen beleuchtete Bank, über der ein Mistelzweig hing oder ein beleuchteter Thron oder ein beleuchteter Rahmen, der aussah wie ein überdimensionaler Spiegel… Bei manchen wie beim Thron musste man ganz schön anstehen (das haben wir mit den Kids jetzt nicht gemacht) und bei anderen wie diesem Spiegel ging es relativ schnell, weil weniger Andrang war…

Mein Faszit: Es ist auf jeden Fall sehenswert, ich würde so was bei Wärme aber bevorzugen 😉

Wir sind dann mal die Ausnahme der Regel

(Dieser Post enthält Werbung, da Firmen erkennbar)

Mein Tag begann heute mit einer kleinen Aufmerksamkeiten meiner drei Lieblingsmenschen 🙂

20200101_010916

Heute haben wir es ganz langsam und faul angehen lassen. Bei uns gab es heute “Neujahr im Schlafanzug” und mein Mann hat mir den Wunsch erfüllt, heute Raclette zu machen… somit sind wir dann heute mal die Ausnahme der Regel, denn die meisten haben wohl gestern Raclette gemacht.:)

20200101_150052   20200101_171436

Ich liebe Raclette 🙂 Wer noch?

Am meisten gespannt, war ich auf die süße Variante…

20200101_145623   20200101_171345

Und ich muss sagen, das kann mal wirklich mal machen – das war echt lecker. Meine Lieblingskombi ist Himbeeren mit Karamell – so so lecker.

IMG_20200101_200403   IMG_20200101_200450

Feuerwehrgeburtstag, der 2. zum 3.

(Post enthält ungesponserte Werbung wegen Markennennung und Markenerkennung – alles selbst bezahlt)

Da war er nun, Murmel großer Tag – sein 3.Geburtstag – und da wir uns auf die Grundfarbe gelb geeinigt hatten, wurde diese als Grundfarbe auch durchgezogen…

Vollständigerweise hier wie immer noch mal die Einladungen:

20190413_092920

den vollständigen Post zu den Einladungskarten findet ihr hier.

Natürlich gab es wieder einen passend dekorierten Geburtstagstisch, die Geschenke wurden einfach in einfarbiges gelbes bzw. rotes Geschenkpapier eingeschlagen und mit Feuerwehrbildern bzw. Aufklebern verziert, die Girlande hatten wir ja noch vom letzten Jahr und so sah der Geburtstagstisch dann in diesem Jahr so aus:

20190422_082338

Dieses Jahr hat er viel praktisches bekommen, teilweise hatte er sich das sogar gewünscht, wie eine Trinkflasche oder eine Brotbox von Feuerwehrmann Sam. Außerdem gab es noch ein Becherset und ein Geschirrset von Feuerwehrmann Sam, ein kleines Boot von Feuerwehrmann Sam, ein großes Feuerwehrset mit Boot, Auto und Hubschrauber von Playmobil und ein paar Kleinigkeiten.

So sah dann alles ausgepackt aus:

20200220_223050

Die Geschenke kamen bei dem Kleinen schon mal richtig gut an und es versteht sich ja wohl von selbst, dass Papa gleich mit ihm Playmobil bauen sollte.

Nachmittags gab es ja dann noch die Party mit Familie und Freunden. Dafür musste ich dann erst mal den “Partyraum” in einen solchen verwandeln. Auch hier habe ich das gelb-rote Thema beibehalten. Da Murmel nur 2 Freunde einladen wollte und einer davon leider absagen musste, habe ich eine große Tafel gemacht. Die beste Freundin vom Lütten war aber mit ganzer Familie, also auch mit großer Schwester eingeladen und auch mein Neffe war ja da, so dass es am Ende doch noch 5 Kinder waren (2 3ährige und 3 6jährige). Murmel hat sich dieses Jahr für Brandmeister Benny als Partygeschirr entschieden.Für die Kinder gab es einen Minifeuerlöscher und einen Feuerwehrausweis, aus das kam mit auf den Tisch,

20190422_103619

also sah unsere Tafel dann so aus:

IMG_0036  IMG_0044

´Bei der Mama von Murmel`s bester Freundin hatte ich eine Feuerwehrhose für ihn und aus dem gleichen Stoff ein Feuerwehrrock für Motte bestellt. da waren beide natürlich auch passend angezogen- (Nur wollten sie dazu ein neongrünes Feuerwehr-T-Shirt anziehen)

IMG-20190409-WA0003 20190422_142455

Meine Schwester hatte sich mal wieder und die Torte gekümmert und mal wieder ist diese einfach hammermäßig geworden. Den Blick von dem Kleinen hättet ihr mal sehen sollen! Natürlich möchte ich euch die Torte auch nicht vorenthalten:

IMG_20190422_224055

Die Torte sah nicht nur hammermäßig aus, nein, sie war auch noch super lecker.

Aber natürlich war nicht nur meine Schwester kreativ, sondern ich auch. So hatte ich Toilettenpapierrollen mit gelbem Buntpapier beklebt und dann mit mit gelbem, rotem und orangem Krepppapier verziert, damit es wie Feuer aussah. Das war zuerst unsere Tischdeko und später wurde es “Feuer”, das gelöscht werden musste – dafür wurden natürlich auch gleich die Feuerlöscher der Tisch-Deko benutzt.

20200221_102512 20190422_143004

 

20190422_163052 IMG_20200221_103736

Das war eín Spaß für die Kinder. (Das Häuschen hat übrigens mein Bruder letztes Jahr schon für den Geburtstag meines Neffen gebaut und war so nett, es mitzubringen). Natürlich waren die Shirts danach nicht mehr trocken.

Aber das war ja noch nicht alles. Ich hatte auch einen Hulahoop-Reifen mit Krepp verziert, so dass er einen brennenden Reifen darstellte:

20190422_012937

Durch den mussten die Kinder durch, um dann auf ein Klettergerüst eine Puppe zu retten. Zum Glück meinte es das Wetter mal wieder richtig gut mit uns, so dass wir ganz viel draußen waren. Für die “Rettungsmission” hatte ich eine Puppe der Kinder und eine kleine Decke mitgenommen. So dass zwei Kinder unten die Decke festhielten, um die Puppe aufzufangen, die das Kind auf dem Klettergerüst runter ließ.

IMG_20200221_103810  20200221_101545

Und zum Schluss gab es noch einen Feuerwehr-Autoeinsatz rund um den Sandkasten.

IMG_20200221_104510

Für die 3jährigen waren die Spiele echt super und ausreichend aber auch die 6jährigen hatten noch jede Menge Spaß dabei.

Die Mitgebsel durften diese Mal in eine gelbe Tüte, auf die das gleiche Feuerwehrauto aus Bügelperlen kam, wie es auch auf der Einladung war. Wie ihr ja bereits aus meinen anderen Kindergeburtstagsberichten wisst, bin ich ein Fan von Pixibüchern, Stickern und Seifenblasen. Dieses Jahr gab es natürlich den Feuerlöscher und den Feuerwehrausweis, dann gab es noch Seifenblasen (auch die wurden mit gelbem Buntpapier beklebt und mit Feuerwehrstickern verziert), Feuerwehrsticker, ein Pixibuch, Brausepulver von Brandmeister Benny; für die Jungs und das 3jährige Mädchen ein Feuewehrauto und für die 6jährigen Mädchen ein Portemonnaie statt des Autos und natürlich für alle einen Luftballon.

20200221_101508

Heute habe ich einen glücklichen Murmel ins Bett gebracht und auch die Große hatte einen tollen Tag, also mal wieder ein rundum gelungener Geburtstag.

Tatütata, er wird 3 Jahr

(Post enthält ungesponserte Werbung, da Marken erkennbar)

Und wieder heißt es, ein Kindergeburtstag steht vor der Tür. Der Lütte wird schon 3. Wann bitte ist das denn passiert? Habe ich nicht eben noch alle eure Schwangerschaftsblogs gelesen und jetzt werden die Kids alle schon 3.

Dieses Jahr durfte Murmel sich ein Motto aussuchen, er hat sich für Feuerwehr entschieden. Dass wir letztes Jahr schon einen Feuerwehrgeburtstag hatten, macht die Sache natürlich nicht einfacher… aber gut, ich liebe und lebe für solche Herausforderungen.

Zunächst einmal ging es an die Einladungskarten… Dieses Mal hatte ich die Idee, eine Feuerwehr aus Bügelperlen auf die Einladung zu kleben, außerdem wollte ich, dass ein  Feuerwehrschlauch irgendwie das Wort “Einladung” spritzt…

Bei dem Kartenpapier habe ich mich (in Absprache mit Murmel) für gelb entschieden, weil das Murmel`s Lieblingsfarbe ist. Die Feuerwehren aus Bügelperlen waren auch schnell gemacht. Papier in Wasseroptik hatte ich auch noch und eine Bastelfreundin war so lieb, mir aus diesem Papier das Wort “Einladung” zu stanzen. Außerdem hat sie mir auch aus rotem Papier die 3en gestanzt.

Bei dem Feuerwehrschlauch habe ich platte Schnürsenkel genommen und für die Tülle habe ich Spiegelpapier benutzt. Dann wurden noch Wassertropfen benötigt, dafür habe ich hellblaue Halbperlen in Tropfenform benutzt.

Hier die verwendeten Materialien:

20190410_150905

Und so sieht das fertige Ergebnis aus:

20190413_092902  20190413_092958

20190413_093020

Jetzt geht es an die Deko, Mitgebsel und Spiele-Planung…

(Idee und Umsetzung von mir)