Das habe ich ja noch nie gehört

Mit den Geburtstagsgeschenken für Murmel tun wir uns echt schwer. Er hat ja durch seine Schwester gefühlt schon alles, So falllen für ihn die typischen Geschenke zu ersten Geburtstag weg, weil sie schon da sind: Bobbycar, Kriechtunnel, Steckwürfel (hat er alles schon) Murmelbahn und Motorikschleife wollten wier schon bei Motte nicht, da uns sowohl die PEKiP-Gruppenleiterin als auch die Physiotherapeutin damals schon gesagt haben, dass Kinder de beiden Sachen nur woanders spannend finden und zu Hause kaum damit spielen würden. Hier gibt es auch viel zu viel Spielzeug, wenn man mich fragt. Also wurde (fast) jede Einladung mit der Bitte versehen: “Bitte KEIN Spielzeug!” zu schenken. Und ich weiß jetzt schon, dass sich mindestens eine Person nicht an diese Bitte halten wird (bei Motte wurden Geburtstagswünsche von dieser Person in den letzten vier Jahren auch total ignoriert). Stattdessen habe ich darum gebeten, Murmel einen Brief zu schreiben, den er an seinem 18. Geburtstag öffnen kann. ich finde die Idee einfach toll und hoffe, dass die anderen das genauso sehen….

Aber was schenken der Papa und ich dem Kleinen jetzt (natürlich wird er auch von mir einen Brief erhalten, der Papa gehört da eher zur schreibfaulen Sorte)? Motte hat die Bücher “Meine ersten Gutenacht-Geschichten” und “Meine ersten Kinderlieder” aus der Reihe “Meine erste Kinderbibliothek” Und aus dieser Reihe wollte ich auch eines für Murmel haben (Bücher kann man nie genug haben, sie beflügeln die Phantasie und fördern das Sprechen…. und wenn die Kinder größer sind, können sie an so einfachen Texten das lesen lernen und üben) Also bin ich heute mal losgegangen, um zu gucken, was es da noch gibt. Ich bin auch mit “Meiner allerersten Geschichten” fündig geworden. Die Geschichten sind niedlich illustriert und kurz, aber nicht zu kurz (wie bei den Gutenacht-Geschichten) Also habe ich dieses Buch heute für Murmel gekauft.

IMG_3944

Als ich es an der Kasse bezahlt habe, meinte die Verkäuferin zu mir: “Bücher sind vom Umtausch ausgeschlossen!” Was bitte? Mal abgesehen davon, dass ich es gar nicht umtauschen möchte: Das habe ich ja noch nie gehört! Unterwäsche? Dessous? Klar, keine Frage! Kosmetik? Natürlich! Aber Bücher??? Wieso das denn? Das habe ich ja echt noch nie gehört! Vielleicht sollte ich meine Bücher das nächste Mal im Buchhandel und nicht im Spielzeugladen kaufen – aber hier hatte ich noch eine Gutscheinkarte…

“Elsa`s Haare!” und eine Erkenntnis

Ich hole mal (wieder) etwas aus: Wie die meisten von euch wissen, ist Motte ja Sofia, die Erste Fan, sie weiß zwar wie Elsa und Anna aussehen (von den anderen KiTa-Kindern) und erkennt diese auch, allerdings hat sie noch nie wirklich geäußert, dass sie etwas davon haben möchte. Sie hat auch zwei Shirts auf denen Anna und Elsa drauf sind (hat die Oma gekauft mit der Erklärung: “Da sind Elsa und Sofia drauf” – naja, ist für Omas auch etwas schwer). Meine Lieblingsdisneyfigur dagegen ist Tinkerbell und auch Motte mag diese sehr und hat sich schon oft Sachen mit Tinkerbell ausgesucht.

Heute war Motte wieder tanzen. Da wir sonst an einem anderen Tag tanzen, kannte ich die Kinder dort heute auch nicht. Da war ein kleiner Junge, der zeigte auf Motte`s Shirt und sagte halb verwundert, halb empört: “Elsa`s Haare!?!?” Seine Schwester oder Freundin, die daneben stand, machte es ihm nach. Sie hat gesehen, wo er hin schaute, zeigte auch auf Motte Shirt und auch sie sagte im gleichen verwundert-empörtem Tonfall: “Elsa`s Haare!?!?” Ich wunderte mich, schaute mir Motte Shirt an und sagte: “Das ist nicht Elsa –

IMG_2515

das ist Tinkerbell!”  😉

Nach dem Abendbrot holte Motte ihr Sofia-Stickerbuch hervor und fragte, ob sie diese Seite

IMG_2529

jetzt machen könnte. Ich sagte ihr: “Süße, dafür musst du aber lesen können…”  Da haute sie sich doch tatsächlich die Hand vor den Kopf und sagte: “Ach ja, ich kann ja noch nicht lesen! Ne, Mama?!”  😉

Endlich auch bei uns eingezogen

Nachdem wir die BonnieBoxx schon auf dem Wunschzettel zum Geburtstag und zu Weihnachten standen und wir sie trotzdem noch nicht erhalten habe, habe ich sie letzte Woche endlich selber bestellt. Heute ist sie angekommen. Und natürlich wurde sie gleich eingeweiht. Was mir zunächst aufgefallen ist: Schrauben. Was sollte ich denn mit Schrauben???

IMG_0976-1[1]

Wie sich herausstellte sind die dafür, um die Box irgendwo anzuschrauben. Bisher wusste ich gar nicht, dass das geht. Wieder was dazu gelernt. Man kann sie dann aber auch abnehmen, wie mir ein Blick auf die Rückseite verriet.

IMG_0977

Wir haben die Kinderbücher von Motte alle in einem Spielzeugkistenhocker.

Unbenannt

Da sind die großen und die kleinen Bücher drin. Bisher waren auch die Pixi-Bücher da drin und oft “verkrümelten” diese sich dann in den Ecken oder auf dem Boden. Jetzt kommt aber endlich Ordnung in das Pixi-Buch Chaos. Wir haben einige von den kleinen Büchern und nicht nur Original-Pixis.

IMG_0974  IMG_0968-1[1]

Bisher war meine Befürchtung, dass diese nicht in die BonnieBoxx passen würden; aber diese Befürchtung war völlig umsonst. Auch die anderen kleinen Büchlein in dieser Art passen super.

Da das Kinderzimmer in blau-gelb gehalten ist, habe ich mich für die hellblaue Box mit Stern entschieden. Diese passt da am Besten:

IMG_0929  IMG_0930

Wir haben die Bücher gleich einsortiert. Man kann die Bücher oben reinstecken, man kann das Innenleben aber auch ein Stück rausziehen und dann gleich mehrere Bücher auf einmal einlegen. Wir haben jetzt 35 Büchlein da drin und die Box ist ca. halb voll.

IMG_0941  IMG_0939

Unten entnimmt man dann die Bücher wieder, wenn man eines haben möchte.

IMG_0935

Ich finde das super und auch die Kleine war sofort begeistert.

Was vielleicht noch wissenswert ist, ist, dass die Boxen komplett in Deutschland gefertigt werden und Zusammenbau und Versand der Boxen durch Menschen mit Handicap erfolgt. Dies und mehr kann man auf der Seite von BonnieBoxx erfahren.

Geschenke von der Familie

Heute war meine Schwester und mein Neffe bei uns zu Besuch – die Schoten der Prinzessin poste ich dann extra. Auch meine Schwester kam mit Geschenken für den Kleinen:

IMG_8650  IMG_8653

Das Badebuch finde ich einfach soooo süß, Geschenkkarten (von dm) kann man immer gebrauchen und ich hatte euch ja schon mal berichtet, dass mein Mann Taz-Fan ist, da kam sie an dem T-Shirt natürlich nicht vorbei (was sie nicht wusste: das hatte ich einen Tag vorher auch gekauft, allerdings in einer anderen Größe).

Auch meine Eltern haben etwas mitgeschickt:IMG_8691

Das finde ich auch extrem süß. Es ist zwar noch etwas groß – der Kleine muss da erst noch rein wachsen, aber ich finde das so entzückend, weil es grün und nicht blau ist und weil Klamotten von Liegelind vielleicht nicht jedes zweite Baby anhat/anhaben wird.

Vielen lieben Dank liebe family!

Und wieder CTG

Ich finde es toll, die Herztöne meines Kindes zu hören, aber nicht so toll finde ich, wenn ich mich stundenlang nicht bzw. kaum bewegen kann/darf. So auch heute wieder. Weil das CTG einen Ausschlag gemacht hat, musste ich gleich noch eine Stunde (eine tatsächliche Stunde, keine gefühlte) länger dran hängen bleiben. Das Gute daran? Heute hatte ich ein Buch bei und habe mal eben die ersten 103 Seiten lesen können. Sehr empfehlenswert das Buch:

IMG_8450

Das Nachfolgerbuch habe ich auch schon gelesen, allerdings VOR dem ersten – auch das kann ich weiterempfehlen:

IMG_8451

Nichts als Enttäuschungen…

Zunächst einmal: Das hier ist MEINE ganz subjektive Meinung. Andere können das ganz anders sehen und eine völlig andere Meinung haben.

Heute war ich nun in der Buchhandlung, um mir die “kindgerechten” Bücher zum Thema Tod anzusehen und evtl. auch eins zu kaufen. Kurz gesagt: Es war eine einzige Katastrophe! Ich habe mir alle drei angesehen. Das erste Buch “Auf Wiedersehen kleiner Vogel”, welches eine Altersempfehlung ab 3 Jahren hat, habe ich mir auch vollständig durch gelesen. Dieses Buch ist sehr süß illustriert und auch sensibel geschrieben. Von allen dreien hat mir dieses am Besten gefallen und ist meiner Meinung nach auch kindgerecht. Allerdings ist das für uns auch ungeeignet, weil ich die Kurve vom Vogel zum Menschen nicht hin bekomme. Auch wenn in dem Buch der Bezug zu einer Oma hergestellt wird. Von den dreien wäre das aber wahrscheinlich noch am geeignetsten. Das zweite Buch “Ente, Tod und Tulpe” war einfach nur furchtbar schrecklich. Allein die Illustrationen! Diese sind so was von überhaupt nicht kindgerecht. Auf jeder Seite ist die Ente abgebildet, die mit dem Tod spazieren geht. Ich habe schon verstanden, dass das Buch aussagen möchte, dass der Tod zum Leben dazu gehört. Aber kindgerecht ist wirklich was anderes!!! Da sagt der Tod z.B. zur Ente, er wäre die ganze Zeit da, wenn sie z.B. einen Schnupfen bekommt oder krank wird oder einen Unfall hat. Wenn ich das meiner Tochter vorlese, wird sie jedes Mal in Panik verfallen, wenn sie einen Schnupfen hat. Und diese Illustrationen:

20160223_120044-1

Meine Tochter leidet sowieso schon an manchen Angstzuständen, weil sie so sensibel ist. Wer empfiehlt denn so ein Buch für eine 3jährige???

Und das dritte Buch “Der Tod auf dem Apfelbaum” ist selbst mir zu abstrakt geschrieben, um sich dem Thema zu nähern… da ist es völlig ungeeignet das einer 3jährigen zu erklären.

Also im Endeffekt waren alle drei Bücher ungeeignet.

(Auch wenn man hier bei allen 3 Links auf der Seite von weltbild landet – diese Buchhandlung war es NICHT, die mir diese Bücher als kindgerecht “verkauft” hat)

Das war nicht die einzige Enttäuschung heute:

Und dann war ich bei Karstadt, weil ich ja immer noch auf der Suche nach einem intaktem Aqua Doodle Travel bin. Sie hatten auch einen da. Also habe ich gefragt, ob sie mir den öffnen können, weil ich schon so viele Fehlkäufe damit hatte. Die Kassiererin war sehr nett, musste aber eine Kollegin fragen. Diese wiederum meinte, sie würde das machen, aber “sehr ungern!” Da habe ich ihr angeboten, ich könne den auch kaufen, dann aufmachen und wenn die Lasche fehlt, bringe ich ihn eben gleich wieder. Schließlich hat sie ihn mir doch geöffnet. Und war selbst total erstaunt, als auch hier die Lasche fehlte und es sogar aussah, als wurde diese abgetrennt. So langsam gebe ich die Hoffnung auf, noch einen Travel mit “Travelfunktion” zu erhalten…