Was ist nur mit den Umgangsformen passiert?

Zur Zeit bemühe ich mich, meiner Vierjährigen beizubringen, dass sie doch bitte in vollständigen Sätzen sprechen soll (und ja, sie weiß so ungefähr was das ist).

Heute bekomme ich eine Nachricht von einer potentiellen Käuferin bei Mamikreisel und alles was drin steht, ist: “Noch da?” ??? Also, wenn schon Erwachsene nicht mehr der vollständigen Sätze mächtig sind, wieso verlange ich es dann von einer Vierjährigen?

Oder sehe nur ich das wieder zu eng?

Ich bin so unkreativ – oder: Jetzt erst recht!

Also eigentlich habe ich mich bisher für kreativ gehalten, wenn es um den Umgang im basteln mit Papier, Kartengestaltung oder Einladungen ging, aber als ich diese Anregungen heute im Netz gefunden habe:

https://mamaberlin.files.wordpress.com/2015/10/00e4f-img_9941.jpg

https://feinesstoeffchen.files.wordpress.com/2010/01/img_0659.jpg

https://chiffonsouffle.files.wordpress.com/2013/08/gay.jpg

https://mamaberlin.files.wordpress.com/2015/10/c9669-cimg4701.jpg

https://mamaberlin.files.wordpress.com/2015/10/f80bb-img_8855.jpg

habe ich nur noch gedacht: “Ich bin so was von unkreativ!!!” Gut, nicht alle Beispiele sind jetzt für eine Prinzessinnenparty geeignet, aber es geht ja hier auch eher um die kreativen Einfälle der Leute… Ich habe die Beispiele meinem Mann gezeigt und auch ihm gesagt: “Ich bin so unkreativ”. Da sagte er, das müsse ich ja auch so nicht machen, schließlich würden die nächsten Jahre noch genug Geburtstage/Einladungen auf mich zu kommen…

Eigentlich wollte ich ja auch eine Papierrolle (so ähnlich wie in Beispiel 4) fertigen… Aber jetzt ist mein Ehrgeiz geweckt! Jetzt möchte ich die Einladungen eher so wie in Beispiel 2 gestalten, nur in die Mitte soll entweder “Sofia die Erste” oder das Kleid von Sofia mit dem Kopf der Prinzessin kommen… Denn nun denke ich: “Jetzt erst recht!!!”

Tolle Tipps dabei

Bei der Suche nach einer geeigneten Möglichkeit, den Geburtstag der Kleinen irgendwo in Berlin zu feiern (der Papa ist gegen unsere Wohnung in diesem Jahr), habe ich eine Menge Ideen und Anregungen gefunden – nicht nur wo, sondern auch wie man in Berlin feiern kann. Es gibt ja hier unendlich viele Möglichkeiten. Für die meisten Möglichkeiten ist unser Sonnenschein noch zu klein – trotzdem ist es gut, schon mal so einiges zu wissen. Wer genaueres wissen möchte, klickt sich hier durch  10 Seiten: http://www.familienkultour.de/kindergeburtstag/berlin/blog

Und die Möglichkeiten, für die die Prinzessin nicht mehr zu klein ist, werden ab einer Anzahl von 8 Kindern angeboten. (Unter 8 Kindern müsste man trotzdem für 8 Kinder bezahlen.) Hieß nicht eine “Regel”: man sollte so viele Kinder einladen, wie das Kind alt wird? Also wenn sie drei wird, wären es drei Kinder und keine acht.

Vielleicht sollten wir einen Raum mieten; die Möglichkeiten bestehen ja auch zu Hauf in Berlin. Und für die eigene Geburtstagsparty habe ich auch einige Tipps gefunden – ich finde, auch wenn nicht alle für Kleinkinder geeignet sind, sind da doch ein paar tolle Tipps dabei.

Das ist mir zu hoch!

Mein Mann wollte heute noch mal zu Saturn, um was zu kaufen (ich glaube, zu meinem Geburtstag). Die Kleine und ich waren auch mit. Er meinte, es würde schnell gehen und daher haben wir beschlossen, draußen zu warten. Irgendwie dauerte es aber wohl doch länger und er kam dann, ohne irgendwas gekauft zu haben und mit einem sehr enttäuschten Gesichtsausdruck wieder aus dem Laden. Er sagte, eines haben sie erst gar nicht und das andere ist im Laden gleich mal € 20,00 teurer als auf der Internetseite von Saturn. (Hm, kommt mir irgendwie bekannt vor! Hatten wir das diese Woche nicht schon mal?). Nachgefragt hat er allerdings nicht…

Wieder zu Hause, hat er dann im Internet nachgesehen und meinte, das wäre nicht nur € 20,00 sondern sogar € 30,00 billiger (Ich frage mich echt, was er schon wieder ausheckt) und man könne es im Internet bestellen und nicht nur, an die Filiale liefern lassen, sondern auch nachsehen, ob es in der Filiale vorrätig ist und dass dann dort abholen. Das ist mir irgendwie zu hoch. Wenn er es direkt im Laden kauft, bezahlt er € 30,00 zusätzlich. Wenn er es aber im Internet erwirbt und es dann gleich im Laden abholt, spart er die € 30,00?! Was ist denn das für eine Logik? Das ist mir zu hoch!

Die Logik verstehe ich irgendwie nicht…

Ich hätte gern ein Sommerkleid und auf der Suche im Internet habe ich mich in ein Kleid von Desigual “verguckt”. Also bin ich hier in die Filiale ins Boulevard gegangen und habe nach diesem Kleid gesucht. In grün und blau war es da, aber leider nicht in rot. (Auf den Preis habe ich da nicht geschaut – hätte ich es mal getan!) Also habe ich eine Verkäuferin danach gefragt. welche mir sagte, dass ihre Filiale es leider auch nicht in rot hat und hatte. Ich könne es aber gerne übers Internet bestellen und an die Filiale liefern lassen. Das ist ja grundsätzlich eine gute Idee, aber es wäre nicht mehr pünktlich da. Das habe ich ihr auch gesagt. Da meinte sie, ich könne ja auch in den Filialen in der Mall of Berlin und/oder am Kudamm nachfragen. Sie wollte auch gleich nachsehen, aber die Technik hat ihr einen Strich durch die Rechnung gemacht. Also obwohl sie das gewünschte Kleid nicht hatten, denke ich, werde ich gerne wieder in die Filiale gehen, denn die Verkäuferinnen dort waren sehr nett und hilfsbereit.

Zu Hause habe ich mir dann erst mal die Telefonnummern der anderen zwei Filialen rausgesucht und versucht, diese anzurufen. In der Mall war nur eine Sprachbox dran (falls das überhaupt die richtige Nummer war), aber beim Telefonat mit der Filiale am Kudamm wurde mir bestätigt, dass sie das Kleid in der gewünschten Farbe auch da haben und waren so nett, es mir zurück zu legen…

Ich habe erst die Kleine aus der KiTa geholt und bin dann mit ihr zusammen dorthin gefahren. Auch in natura sah das Kleid super aus. Da ich nicht wusste, welche Größe ich habe, haben sie es mir in M und in L zurückgelegt. Sie haben beide gepasst – sehr merkwürdig, da war kaum ein Unterschied zu sehen. Jetzt hatte ich das “Problem” der Qual der Wahl… Aber das größere Problem war, dass an den Kleidern ein Preis von € 79,00 stand und genau das gleiche Kleid sollte im Internet € 55,30 kosten (das finde ich ja schon heftig). Sehr merkwürdig! Also habe ich die Verkäuferin gefragt, warum das so ist. Sie konnte mir das auch nicht erklären. Sie sagte nur, dass das Internet nichts mit den Filialen zu tun hat. Ich könnte das Kleid aber im Internet (für den im Internet angegebenen Preis) bestellen und versandkostenfrei an die Filiale liefern lassen. Kann mir das einer erklären??? Diese Logik verstehe ich irgendwie nicht! Der Verkäufer, mit dem ich telefoniert habe, hat sich dann auch noch bei mir entschuldigt. Ich fand das sehr nett von ihm, aber die Verkäufer/innen können ja nun mal gar nichts für die Preis- bzw. Firmenpolitik.

Und wieder gegooglet…

Heute habe ich mal nach Alternativen zum Benjamin Franklin Klinikum gegooglet, weil ich gern noch eine zweite und wenn möglich GENAUE Meinung hätte, was die ganze Augensache betrifft. In Berlin gibt es mehrere Augenzentren, Augenkliniken, auch drei davon in unserer Nähe. Eine davon hat auch ganz gute Bewertungen… Ich werde da Montag mal anrufen und nach einem Termin fragen… und dann sehe ich weiter (hoffentlich)…