Knallige Einladungs“bonbons“

Die Einladungen für Motte`s Geburtstag sind endlich fertig. Das Basteln hat dieses Mal gar nicht so lange gedauert… Da sie “Faschings-Verkleidungs-Geburtstagsparty” feiern möchte, war es dieses Jahr einfacher die Einladungen zu basteln. Was dieses Mal so lange gedauert hat, war, sie zu schreiben… Mama musste ja mal wieder reimen 😉 Aber auch das ist inzwischen geschafft.

So sehen die Einladungen aus:

IMG_8147

und wenn man die Knallbonbons öffnet, kommt folgendes raus: natürlich die Einladung, ein Luftballon, ein Stück Luftschlange und drei Mini-Kaubonbons.

IMG_8012

Innen sieht kein Knallbonbon aus wie der andere, alle wurden individuell gestaltet, es gab die Kinderversion und die Erwachsenenversion:

IMG_7906

Und auch Motte hatte Spaß daran, welche zu basteln.

Der Text in der Einladung:

“Hurra, es ist soweit, am……….. werde ich 5 Jahre alt,

da ist das perfekte Motto doch “Die 5. Jahreszeit”

Eins einer Lieblingsspiele ist verkleiden.

Ich hoffe, du kannst das auch gut leiden?!

Komm doch bitte im Kostüm zu mir!

In welchem? Da überlass ich ganz dir!

Mit Kuchen, Süßem, Kakao oder auch Tee

feiern wir im Raum der……. t

Um 14.30 Uhr geht es dort los.

ich hoffe, die Feier wird famos!

Meine Mama ist dich abzuholen gerne bereit,

wenn ihr in der KiTa vorher sagt Bescheid.

Gegen 18.00 Uhr dein/e Mama/Papa dich abholen kann,

weil die schöne Feier leider zu Ende ist dann.

Ich freue mich auf dich und hoffe du hast Zeit,

dann sag meiner Mama doch bitte bis zum…… kurz Bescheid.”

Bei den KiTa-Kindern und ihren Mamas sind sie schon mal gut angekommen. Meine Familie sollte Ihre in den nächsten Tagen erhalten… bin gespannt, was sie dazu sagen… falls sie überhaupt was sagen…

Letzter Angebotstag

In der KiTa stand heute der letzte Angebotstag der Lutherwoche auf dem Plan (morgen ist Turnen, daher gingen die Angebote nur bis heute) und Motte hat sich dafür entschieden, einen “Blumenkranz” zu basteln.

IMG_4211

Die Woche hat ihr wirklich gut gefallen, meiner kleinen Bastelfee…

“Lutherrose”

Auch heute stand wieder alles rund um Luther in der KiTa auf dem Plan und es wurden wieder verschiedene Sachen angeboten. Motte hat sich heute für`s Backen entschieden. Es wurden sogenannte “Lutherrosen” gebacken. Kaum zu Hause wollte sie diese auch gleich essen. In der KiTa durften sie wohl kleinere essen, die großen aber nicht, da es kurz vor dem Mittagessen war. Umso mehr wollte sie ihre jetzt essen. Ich habe es gerade noch geschafft, sie für den Papa (und den Blog) zu fotografieren.

IMG_3915  IMG_3916

Auch heute war die Prinzessin wieder schwer begeistert und aß Tatsache alles auf (fragt nicht, wie der Fußboden danach aussah).

Von einer Enttäuschung, Martin Luther und vom “handwerkern”

Heute ist ja Dienstag und da heißt es in Motte`s Gruppe: Fahrzeugtag und Mitbringtag. Heute wollte sie mal ihren Roller und ihren Winnie the Pooh statt Fahrrad und Loulou mitnehmen – also haben wir das gemacht.

IMG_3622

In der KiTa angekommen, musste ich lesen, dass heute KEIN Fahrzeugtag ist (Donnerstag stand das noch nicht dran) und sie war ziemlich enttäuscht und traurig.

Diese Woche ist “Lutherwoche” Die Prinzessin geht ja in eine evangelische KiTa und da geht das Lutherjahr nicht einfach so an ihnen vorbei. Diese Woche wollten sie also mehreres zum Thema machen – ich war auf jeden Fall gespannt, was sie mit den Kids machen würden…

Als ich die Kleine aus der KiTa wieder abholte, zeigte sie mir ganz stolz, einen Geldbeutel, den sie mit einer der Erzieherinnen gebastelt hatte. Und Basteln ist ja sowieso ihrs, das fand sie toll.

IMG_4033

Zu Hause nahm sie sich ihren Werkzeugkasten, legte sich unter ihren Tisch und spielte “handwerkern”. Auch Murmel spielte mit. Sein Lieblingswerkzeug ist der Hammer, damit kann man so schön draufhauen und Krach machen 😉

IMG_3692-1  IMG_3697-1

Als der Papa nach Hause kam, wurde er gleich gefragt “Papa, wollen wir handwerkern spielen?” Also spielte er mit den Kids – seine Aufgabe bestand darin, der Prinzessin die Werkzeuge zu reichen. Am besten finde ich, wenn sie immer sagt: “Papa, jetz brauch ich den Schraubenziehrer” 🙂 Es ist einfach so süß, ihr zu zusehen… ❤

Noch bevor wir unser allabendliches Gespräch (War heute ein schöner Tag? Und was hat die am besten am Tag gefallen?) führen konnten, fragte sie: “Mama, weißt du, was heute am besten gefallen hat am Tag?” “Nein, meine Süße! Was denn?” “Dass wir heute Geldbeutel mit Melinda (nennen wir die Erzieherin mal so) gebastelt haben” und ein glückliches Kind strahlte mich an 🙂

Verschollen… in der KiTa ;)

In der KiTa angekommen, gibt es nachmittags mehrere Möglichkeiten und Räume, in denen Motte sich aufhalten kann. Ein Blick an ihren Garderobenhaken sagte mir, dass sie nicht draußen war. Ein Blick in ihren Gruppenraum sagte mir, dass sie schon fertig mit dem Imbiss waren. Ein Blick in den nächsten Raum sagte mir, dass alle Kinder, die nicht draußen waren, dort spielten. Aber wo war meine kleine Prinzessin? Ich sah sie nicht. Ob sie mal für kleine Mädchen war? Ich fragte die Erzieherin, die in Motte`s Gruppenraum saß, wo denn mein Kind ist. Da zeigte sie in den Nebenraum und meinte, sie wäre schon da unten in der Ecke, wo ich hinsehen würde. Da nahm ein kleiner Spiderman seine Maske ab und drunter war die Motte. 🙂

Also SO, habe ich mein Kind nicht erkannt:

20170403_152141

Endlich Frühling!

Da heute so schönes Wetter war, haben wir beschlossen mit der Oma Eis essen und anschließend auf den Spielplatz zu gehen.

Auf dem Spielplatz buddelte Murmel fröhlich mit der Oma und Motte schaukelte.

IMG_0934-1 IMG_0935-1

Dabei sang und trällerte die Kleine fröhlich vor sich hin: “Endlich is Frühling und die Sonne scheint herrlich fröhlich!”  🙂

Wie bringe ich dem Kind jetzt innerhalb einer Woche tauchen bei?

Heute habe ich der Motte, wie versprochen eine Schwimmbrille für Kinder besorgt. Sie war auch total begeistert, hat sie gleich aufgesetzt und ist voller Freude damit in die Wanne gegangen. Da ein Junge aus der KiTa ihr heute Sand auf den Kopf geschmissen hat, war auch das Haare waschen ohne Probleme möglich.

Danach habe ich versucht, sie zu ermutigen, doch mal unter Wasser zu gucken bzw. zu tauchen. Tauchen klappte mal gar nicht, weil Motte immer ihren Mund aufmachte, Schaum rein bekam und dann natürlich abbrach. Also habe ich zu ihr gesagt, sie kann ja mal von oben ins Wasser gucken, die Brille sollte aber nass werden… Auch das klappte nicht. Sie hat alles, was sie unter Wasser finden sollte, schon über Wasser gesehen und hoch geholt. So wird das einfach nichts… Ich sehe sie schon auf dem Unterwasserfoto mit zugekniffenen Augen und zugehaltener Nase… Wie bringe ich dem Kind jetzt innerhalb einer Woche tauchen bei?

Motte plant schon mal…

Morgen ist Fasching in der KiTa und dieses Jahr ohne Motto. Das mit dem Motto ist wohl letztes Jahr nicht so gut angekommen (bei uns ja auch nicht), also sagen sie jetzt: “Einmal im Jahr soll sich jeder so verkleiden, wie er möchte – ohne Einschränkung.” Das finde ich gut.

Heute Abend sagte Motte zu mir: “Ich guck heute ma lieba nicht Wicky oder Buds Bunny, nur Sandmann. Ich muss ja morgen für Fasching ausgeschlafen sein.” Na, das war ja mal ne Aussage. Der Fernseher wurde also nach dem Sandmann ausgemacht. Motte und ich lagen aneinander gekuschelt im Bett und haben noch erzählt… Natürlich drehte sich zuerst alles um den Fasching, wer als was geht, ob sie morgen wieder “lila Augen” haben darf, ob die Elsa`s (bisher sind es wohl drei, eine davon sagte zu mir, sie geht als “grüne Elsa”) “blaue Augen”  haben werden…. Dann weiß Ich gar nicht mehr, wie wir darauf gekommen sind, aber sie plante schon mal ihren nächsten Geburtstag. Und zwar ist sie (jetzt – das kann sich ja noch ein paar Mal ändern, schließlich hat sie erst Ende des Jahres Geburtstag) der Meinung, dass sie an ihrem Geburtstag eine “Kostüm-Fasching-Geburtstagsparty” feiern möchte, alle sollen sich verleiden und jeder darf sich als das verkleiden, was er möchte. (Ich habe schon bunte Bilder im Kopf für Deko, Kuchen u.ä.) Sie möchte übrigens am Wochenende feiern (das würde ich gar nicht so schlecht finden, dann könnten wir Erwachsenen uns auch mal wieder verkleiden – obwohl das vielleicht nicht jedermanns Sache sein wird – aber vielleicht machen sie für die Motte ja mal eine Ausnahme) und als Sofia, die Erste (bitte nicht schon wieder) oder Elsa (hm..) oder als Einhorn (na klar!) gehen…. ich bin gespannt, ob und wenn, in wie weit es so bleiben wird…

ein ruhiger Sonntag

Heute haben wir es mal ruhig angehen lassen. Der Papa hat den halben Tag geschlafen, aber nachdem, wie seine Wochen in letzter Zeit aussehen, hat er das auch dringend gebraucht. Die Kinder und ich haben zusammen gespielt (heute war es “Rockband”) und manchmal haben sie auch zu zweit bzw. jeder für sich gespielt. Irgendwann wollte Motte ihren Regenschirm gestalten. Na, das fand Murmel ja so was von interessant. Er wollte mit machen und zog das interessante Ding immer weg, was es für die Kleine natürlich schwieriger machte, es zu gestalten. Sie hatte sichtlich Spaß daran. Teilweise hat sie gefragt, ob ich ihr helfen kann, aber sie hat auch viel allein gemalt. Und das Ergebnis kann sich doch sehen lassen.

IMG_7545 IMG_7563-1

Am liebsten spielt sie aber zur Zeit verkleiden und so hat sie die tollsten Zusammenstellungen aus ihrer “Verkleidungskiste” gezaubert. Es sah einfach toll aus. Und wie sie “Rockstar” gespielt hat – einfach süß! ❤

IMG_7466-1 IMG_7469-1 IMG_7471-1

Dazu stelle man sich einen rosafarbenen Glitzerhut vor….

Danke Oma!

Motte wollte heute zu Hause bleiben, bei Murmel und mir und wenn man bedenkt, dass sie jetzt ein paar Tage gar nichts von uns hatte, kann man das ja auch verstehen. Also hatte ich nichts dagegen und sie blieb heute mal zu Hause. Überraschenderweise wollte sie heute gar nicht mit ihrem Puppenhaus spielen, sondern hat mich gebeten, ihr die Kiste mit den Eisenbahnschienen zu geben und ihr beim aufbauen zu helfen. Also machten wir das. Immer wenn wir eine Seite fertig hatten und uns der anderen widmeten, nahm Murmel die erste Seite auseinander. Das war aber auch zu interessant.

20170126_100553

Ich habe glatt vergessen, zu frühstücken… Aber die Oma muss so eine Vorahnung gehabt haben. Wir sind am Vormittag zu ihr rüber, weil sie den Kleinen ja jetzt auch ein paar Tage nicht gesehen hat und da war doch tatsächlich der Tisch reichhaltig gedeckt. DANKE OMA!!!

IMG_5850-1

Wieder zu Hause war auch schon wieder Mittagszeit und Motte wollte Buchstabennudelsuppe. Als sie mit dem ersten Teller fertig war, habe ich sie gefragt, ob sie noch mehr Nudeln möchte und sie: “Ja! Ich muss mich doch richtig satt futtern!” ;).