Tatütata, er wird 3 Jahr

Und wieder heißt es, ein Kindergeburtstag steht vor der Tür. Der Lütte wird schon 3. Wann bitte ist das denn passiert? Habe ich nicht eben noch alle eure Schwangerschaftsblogs gelesen und jetzt werden die Kids alle schon 3.

Dieses Jahr durfte Murmel sich ein Motto aussuchen, er hat sich für Feuerwehr entschieden. Dass wir letztes Jahr schon einen Feuerwehrgeburtstag hatten, macht die Sache natürlich nicht einfacher… aber gut, ich liebe und lebe für solche Herausforderungen.

Zunächst einmal ging es an die Einladungskarten… Dieses Mal hatte ich die Idee, eine Feuerwehr aus Bügelperlen auf die Einladung zu kleben, außerdem wollte ich, dass ein  Feuerwehrschlauch irgendwie das Wort “Einladung” spritzt… und so sieht das fertige Ergebnis aus:

20190413_093038[1]  20190413_092921[1]

(Idee und Umsetzung von mir)

Werbeanzeigen

„Alarm, es kommt ein Notruf an…! ;)

Die Geburtstagseinladungen zu Murmel`s zweitem Geburtstag sind fertig. Da wir ja kurzerhand umdisponieren mussten und aus unserem geplanten Krümelmonstergeburtstag eine Feuerwehrparty wurde, kam es mir zu Gute, dass im August 2017 ein Jupiter aus Pappe bei Karstadt stand und wir dort Fotos gemacht haben. Also habe ich den Jupiter ausgeschnitten und Motte raus geschnitten. Dann habe ich ein aktuelles Foto von Murmel genommen, ihn ausgeschnitten und ihn so mit Klebepads in den Jupiter geklebt, dass es aussieht, als würde er neben Feuerwehrmann Sam sitzen und die Arme aus den Fenster strecken. Dann noch ein paar Sticker drauf und Voila – fertig waren die Einladungen:

IMG_5972 IMG_5975 IMG_5983 IMG_5979 IMG_5977

Die Einladungen gingen dieses Mal echt schnell anzufertigen (als mir endlich eine ordentliche Idee eingefallen ist) und ich finde sie sind persönlich und sie sind gelungen (man, bin ich wieder bescheiden).

Aus verschiedenen Einladungstexten, die ich im Internet gefunden habe, habe ich mir meinen eigenen zusammen geschrieben:

“Liebe/r….

Am …… heißt es bei uns “Wasser marsch!”

Der Probealarm findet in der Feuerwache …. ab 14.30 Uhr statt.

Die Anmeldung zum Einsatz möchte bitte unter folgender Notrufnummer:….. erfolgen.

ich freue mich, mit dir dieses Abenteuer zu erleben.

Dein Feuerwehrfan

Murmel”

Jetzt sind die Einladungen auf dem Weg zu den Gästen und ich bin schon ganz gespannt, was diese dazu sagen…

weitere Einladungen findet ihr hier:

– zu Motte`s erstem Geburtstag mit dem Thema “Winnie the Pooh”

– zu Motte`s zweitem Geburtstag mit dem Thema “Biene Maja”

– zu Motte`s drittem Geburtstag mit dem Thema “Sofia, die Erste”

– zu Motte`s viertem Geburtstag mit dem Thema “Sofia, die Erste”

– zu Murmel`s erstem Geburtstag mit dem Thema “Mickey Mouse”

– zu Motte`s fünftem Geburtstag mit dem Thema “Fasching-Verkleidungsparty”

Knallige Einladungs“bonbons“

Die Einladungen für Motte`s Geburtstag sind endlich fertig. Das Basteln hat dieses Mal gar nicht so lange gedauert… Da sie “Faschings-Verkleidungs-Geburtstagsparty” feiern möchte, war es dieses Jahr einfacher die Einladungen zu basteln. Was dieses Mal so lange gedauert hat, war, sie zu schreiben… Mama musste ja mal wieder reimen 😉 Aber auch das ist inzwischen geschafft.

So sehen die Einladungen aus:

IMG_8147

und wenn man die Knallbonbons öffnet, kommt folgendes raus: natürlich die Einladung, ein Luftballon, ein Stück Luftschlange und drei Mini-Kaubonbons.

IMG_8012

Innen sieht kein Knallbonbon aus wie der andere, alle wurden individuell gestaltet, es gab die Kinderversion und die Erwachsenenversion:

IMG_7906

Und auch Motte hatte Spaß daran, welche zu basteln.

Der Text in der Einladung:

“Hurra, es ist soweit, am……….. werde ich 5 Jahre alt,

da ist das perfekte Motto doch “Die 5. Jahreszeit”

Eins einer Lieblingsspiele ist verkleiden.

Ich hoffe, du kannst das auch gut leiden?!

Komm doch bitte im Kostüm zu mir!

In welchem? Da überlass ich ganz dir!

Mit Kuchen, Süßem, Kakao oder auch Tee

feiern wir im Raum der……. t

Um 14.30 Uhr geht es dort los.

ich hoffe, die Feier wird famos!

Meine Mama ist dich abzuholen gerne bereit,

wenn ihr in der KiTa vorher sagt Bescheid.

Gegen 18.00 Uhr dein/e Mama/Papa dich abholen kann,

weil die schöne Feier leider zu Ende ist dann.

Ich freue mich auf dich und hoffe du hast Zeit,

dann sag meiner Mama doch bitte bis zum…… kurz Bescheid.”

Bei den KiTa-Kindern und ihren Mamas sind sie schon mal gut angekommen. Meine Familie sollte Ihre in den nächsten Tagen erhalten… bin gespannt, was sie dazu sagen… falls sie überhaupt was sagen…

sie sind fertig

Die Kartenauswahl für Schwiegermama ist fertig. Sie hatte sich eine Karte zur Silberhochzeit (für meine Eltern) und eine Karte zum Geburtstag (für meinen Opa) gewünscht. Also habe ich ihr welche zur Auswahl angefertigt. Da mein Opa sehr für maritimes zu haben ist, habe ich natürlich in diese Richtung gebastelt.

Hier die Auswahl zur Silberhochzeit:

IMG_0015 IMG_0020 IMG_0021

und hier die zum Geburtstag:

IMG_0026 IMG_0029 IMG_0080

Ich habe sie der Oma gebracht und bin gespannt, für welche Karten sie sich entscheidet. Welches MEINE Favoriten sind, weiß ich ja… Aber zum Glück sind Geschmäcker verschieden. Die Oma meinte allerdings, die Karte mit dem Leuchtturm hätte sie schon. Das kann aber gar nicht sein, denn jede meiner Karten ist ein Unikat. Klar, es ist durchaus möglich, dass auf einer ihrer Karten der Leuchtturm schon mal auftauchte, aber exakt diese Karte kann sie nicht haben… und dann hat sie auch noch an den Schutzhüllen der Karten gerochen – muss ich das verstehen? Die riechen nach… rein gar nichts…

Mama´s persönliches Wenn-Buch

Das Wenn-Buch für meine Ma ist fertig und beim anfertigen hatte ich noch sooo viel mehr Ideen, aber es ist jetzt schon so dick, dass es kaum zu geht.

Und hier meine Interpretation eines Wenn-Buches:

IMG_1012 IMG_1020 IMG_1026 IMG_1030 IMG_1035 IMG_1037 IMG_1041 IMG_1044 IMG_1047 IMG_1049

Auf der grünen Seite fehlt der Gutschein von der Kosmetikerin und auf der gelben Seite fejlt der Gutschein der Eisdiele. Beides hat meine Schwester besorgt und es wir morgen noch eingeklebt. Auf die letzte Seite kommt noch meine Telefonnummer. Zwei Seiten habe ich nicht fotografiert. Auf einer steht: “Wenn du mal was Süßes brauchst” und auf diese Seite habe ich Fotos von ihren Enkeln geklebt und zwei Mini-Schokotafeln. Und auf der anderen Seite, die nicht hier abgebildet ist, steht: ”Wenn du mal an dir zweifeln solltest”  und ich habe zu jedem Anfangsbuchstaben ihres Namens ein Adjektiv geschrieben. Alles zusammen kam in einen Ringordner:

IMG_1050

Ich bin schon ganz gespannt, wie es ankommen wird…

Diese Mütter wieder…

oder genauer gesagt: meine Mama nun wieder… Sie hat am Wochenende Geburtstag und wünscht sich mal wieder was? Richtig! Nichts! Außer, dass wir kommen, aber das hatten wir ohnehin schon zugesagt. Und Blumen sollen wir doch bitte auch nicht mitbringen, das sie am Montag mit dem Wohnmobil weg fahren. (Bei dem Wetter hätten wir ohnehin keine Blumen im Auto transportiert)

Nun gut, muss ich mir also mal wieder was einfallen lassen… Denn so ohne Geschenk komme ich mir auch blöd vor. Da kam mir eine Idee wieder in den Kopf, die ich in den letzten Monaten bei Printerest und diversen Blogs gesehen habe: “Das Wenn Buch” – das werde ich ja wohl bis zum Wochenende noch hinbekommen – denn hey, mit Papier kreativ umgehen kann ich 😉 und wenn ich erst mal begonnen habe, sprudeln die Ideen… Also sitze ich hier beim Brainstorming, da kommt meine Schwester mit ihrer Idee von einem Gutschein um die Ecke für Mamas Kosmetikerin (Habe ich meine Schwester nicht erst am Wochenende gesehen und sie nach Geburtstagswünschen unserer Mam gefragt? Und haben wir ihr nicht erst letztes Jahr einen Gutschein für ihre Kosmetikerin geschenkt? Egal! Ich integriere diesen Gutschein und einen Gutschein von der örtlichen Eisdiele einfach in das “Wenn Buch” – Wo sind Buntpapier, Schere, Aufkleber, 3D-Motive und Stifte? Mir kribbelt`s in den Fingern… Natürlich werde ich euch das fertige Resultat auch zeigen…

Ich glaub, ich muss noch üben…

So, auch für die KiTa sind die Küchlein inzwischen fertig gestellt und dekoriert. Aber ich glaube, das mit der Deko sollte ich noch mal üben. 😉

IMG_1312  IMG_1356

Ich denke, der Zuckerguss war zu flüssig – der war überall, nur nicht da, wo er hin sollte…

Da wir ja letztes Jahr “Sofia-Party” gefeiert haben, sollte es dieses Jahr nicht genau das Gleiche sein und daher habe ich gedacht, wir feiern “Sofia küsst trifft den Frosch” Party. Daher habe ich noch Wackelpudding für die KiTa gemacht – leider sind die bestellten Frösche größer als erwartet. Irgendwie heißt es auch hier: noch mal üben…

IMG_1373