Tatütata, er wird 3 Jahr

(Post enthält ungesponserte Werbung, da Marken erkennbar)

Und wieder heißt es, ein Kindergeburtstag steht vor der Tür. Der Lütte wird schon 3. Wann bitte ist das denn passiert?

Dieses Jahr durfte Murmel sich ein Motto aussuchen, er hat sich für Feuerwehr entschieden. Dass wir letztes Jahr schon einen Feuerwehrgeburtstag hatten, macht die Sache natürlich nicht einfacher… aber gut, ich liebe und lebe für solche Herausforderungen.

Zunächst einmal ging es an die Einladungskarten… Dieses Mal hatte ich die Idee, eine Feuerwehr aus Bügelperlen auf die Einladung zu kleben, außerdem wollte ich, dass ein  Feuerwehrschlauch irgendwie das Wort “Einladung” spritzt…

Bei dem Kartenpapier habe ich mich (in Absprache mit Murmel) für gelb entschieden, weil das Murmel`s Lieblingsfarbe ist. Die Feuerwehren aus Bügelperlen waren auch schnell gemacht. Papier in Wasseroptik hatte ich auch noch und eine Bastelfreundin war so lieb, mir aus diesem Papier das Wort “Einladung” zu stanzen. Außerdem hat sie mir auch aus rotem Papier die 3en gestanzt.

Bei dem Feuerwehrschlauch habe ich platte Schnürsenkel genommen und für die Tülle habe ich Spiegelpapier benutzt. Dann wurden noch Wassertropfen benötigt, dafür habe ich hellblaue Halbperlen in Tropfenform benutzt.

Hier die verwendeten Materialien:

20190410_150905

Und so sieht das fertige Ergebnis aus:

20190413_092902  20190413_092958

20190413_093020

Jetzt geht es an die Deko, Mitgebsel und Spiele-Planung…

(Idee und Umsetzung von mir)

*seufz*

Heute waren wir (der Kleine und ich) bei dm, weil ich ein paar Fotos ausdrucken wollte und ein paar Kleinigkeiten von dort brauchte. Da es ja heute so warm werden sollte, sind wir gleich um 09.30 Uhr dort gewesen. Ich habe meine Fotos in Auftrag gegeben (in der Filiale des SSC werden sie an einer Art Theke von den Mitarbeitern ausgedruckt), da sagte mir, die Mitarbeiterin, das Farbband wäre leer und der Ausdruck würde noch ca. 10 Minuten dauern. Also gut! ich streifte durch den Laden; da sind mir diese Zettel aufgefallen:

20160623_095833-1[1]

Wieso machen die denn keine weitere Werbung für so was und vor allem: warum nicht VORHER? Na, ist ja auch egal – ich habe es ja noch rechtzeitig erfahren. Also habe ich den Plan verworfen, so schnell wie möglich wieder zu Hause zu sein und habe mich eine Weile im Center rumgetrieben, bevor ich wieder zurück gegangen bin.

Wie sich beim Plausch mit den Mitarbeiterinnen heraus gestellt hat, sind gerade Familienwochen bei dm und jede der Filialen hat sich dazu eine Aktion ausgedacht. Die im SSC machen eben Hand- und Fußabdrücke von Babys. Weiterhin habe ich erfahren, dass das größer beworben werden sollte, dass da aber wohl was schief gelaufen ist. So sollte wohl eine Kollegin letzte Woche ein großes Schild raushängen, hat es aber vergessen….

Na jedenfalls habe ich einen Fuß- und einen Handabdruck von dem Kleinen machen lassen und mich sehr nett mit der Mitarbeiterin dort unterhalten. Der Fußabdruck ist nahezu perfekt. Da der Kleine noch sehr viel fäustelt (in dem Alter ja auch normal) war es mit dem Handabdruck etwas schwieriger). Das Ergebnis kann sich aber sehen lassen:

IMG_1215

*seufz*  Dann gab es für den Kleinen noch ein Geschenk (ausgepackt habe ich es noch nicht, die Mitarbeiterin hat mir nur verraten, dass ein Schnuller drin ist) und auch für Motte (wir haben uns über unsere Kinder unterhalten) hat es noch einen Luftballon und Traubenzucker gegeben.

Endlich auch bei uns eingezogen

Nachdem wir die BonnieBoxx schon auf dem Wunschzettel zum Geburtstag und zu Weihnachten standen und wir sie trotzdem noch nicht erhalten habe, habe ich sie letzte Woche endlich selber bestellt. Heute ist sie angekommen. Und natürlich wurde sie gleich eingeweiht. Was mir zunächst aufgefallen ist: Schrauben. Was sollte ich denn mit Schrauben???

IMG_0976-1[1]

Wie sich herausstellte sind die dafür, um die Box irgendwo anzuschrauben. Bisher wusste ich gar nicht, dass das geht. Wieder was dazu gelernt. Man kann sie dann aber auch abnehmen, wie mir ein Blick auf die Rückseite verriet.

IMG_0977

Wir haben die Kinderbücher von Motte alle in einem Spielzeugkistenhocker.

Unbenannt

Da sind die großen und die kleinen Bücher drin. Bisher waren auch die Pixi-Bücher da drin und oft “verkrümelten” diese sich dann in den Ecken oder auf dem Boden. Jetzt kommt aber endlich Ordnung in das Pixi-Buch Chaos. Wir haben einige von den kleinen Büchern und nicht nur Original-Pixis.

IMG_0974  IMG_0968-1[1]

Bisher war meine Befürchtung, dass diese nicht in die BonnieBoxx passen würden; aber diese Befürchtung war völlig umsonst. Auch die anderen kleinen Büchlein in dieser Art passen super.

Da das Kinderzimmer in blau-gelb gehalten ist, habe ich mich für die hellblaue Box mit Stern entschieden. Diese passt da am Besten:

IMG_0929  IMG_0930

Wir haben die Bücher gleich einsortiert. Man kann die Bücher oben reinstecken, man kann das Innenleben aber auch ein Stück rausziehen und dann gleich mehrere Bücher auf einmal einlegen. Wir haben jetzt 35 Büchlein da drin und die Box ist ca. halb voll.

IMG_0941  IMG_0939

Unten entnimmt man dann die Bücher wieder, wenn man eines haben möchte.

IMG_0935

Ich finde das super und auch die Kleine war sofort begeistert.

Was vielleicht noch wissenswert ist, ist, dass die Boxen komplett in Deutschland gefertigt werden und Zusammenbau und Versand der Boxen durch Menschen mit Handicap erfolgt. Dies und mehr kann man auf der Seite von BonnieBoxx erfahren.

Verstärkung aus Susannes Zaubergarten

Auch für den Kleinen wollte ich wieder so ein süßes gehäkeltes Kuscheltierchen haben, von denen die Prinzessin schon einige hat. Also habe ich wieder auf dem  Shop von Susannes Zaubergarten vorbei geschaut. Ich wollte am liebsten etwas grünes oder blaues, einen Delfin oder Fisch… Schließlich habe ich mich für einen Delfin als Kuscheltier

IMG_8398  IMG_8400  IMG_8403

und einen Rochen als Schlüsselanhänger

IMG_8405  IMG_8407

entschieden. Beide haben aufgenähte Augen, so dass sie auch schon super für Babys geeignet sind. Entweder befestige ich den Schlüsselanhänger mit dem Ring an der Wickeltasche (sobald ich eine neue habe) oder ich mache den Ring ab und stecke ihn so in die Wickeltasche – auf jeden Fall werden wir so immer ein kleines Kuscheltier dabei haben.

Moby Wrap 1 und 2

Wie ich ja bereits schrieb, bin ich eine total begeisterte Tragetuchmama, aber mein Moby Wrap ist nach einigen Jahren gerissen. Es ist zwar nicht doll eingerissen, aber ich denke, die Stabilität ist nicht mehr gegeben und die große Nähkünstlerin bin ich auch (noch) nicht. Und die Sicherheit meines Babys geht da einfach vor. (Sollte ich doch eines Tages halbwegs nähen können, so könnte ich vielleicht ein Puppentragetuch für die Prinzessin daraus machen)

IMG_7612-1

Also habe ich genau das Gleiche noch einmal (wieder über loeweli) bestellt. 2013 hat es noch € 49,90 gekostet, jetzt kostet es € 55,90. Aber gut, inzwischen ist ja so gut wie alles teurer geworden und es ist immer noch günstiger, als das was z.B. mibaby als “günstigsten Preis” ankündigt. Die führen dich nämlich gleich auf eine Amazon-Seite und da kostet das gleiche Tuch € 59,90. Der Versand ging wieder sehr schnell.Heute ist es angekommen.

IMG_7601-1

Was mich zunächst ein wenig enttäuscht hat, war, dass die Tasche nicht das gleiche Motiv drauf hat, wie das Tuch. ich bin von dem alten Tuch halt etwas verwöhnt. Aber gut, ich bin total froh, dass da überhaupt eine Tasche dabei ist. Bei Didymos und Hoppediz muss man diese extra bestellen und bezahlen. Und die alte habe ich ja schließlich noch.

                                 alte Tasche:                              neue Tasche:

IMG_7610  IMG_7604

Die Qualität, der Stoff, das Muster und die Länge sind aber wie vorher. Also ich bin wieder zufrieden und hoffe, dass das mein Baby Nr. 2 genauso gut findet, wie mein Baby Nr. 1.

                                altes Tuch:                              neues Tuch (noch gefaltet):

IMG_7613  IMG_7609

 

Nein, dieser Post ist nicht in Zusammenarbeit mit Moby Wrap oder loeweli entstanden. Er drückt lediglich meine Meinung und Erfahrung aus.

Einkaufen und nicht gefunden…

Die Mama (also ich) war heute einkaufen,

IMG_7419

die lustige Krawatte vom Papa habe ich aber leider nicht gefunden. Ich dachte ja erst, er hätte gar keine, aber dann habe ich mich erinnert, dass ich ihm sogar mal eine geschenkt habe. Lang, lang ist`s her… Er ist ja riesiger Looney Tunes Fan und da mag er am liebsten Taz. (Den Warner Brothers Movie Park haben wir geliebt, als er noch ein solcher war) Also habe ich ihm irgendwann genau mal so eine geschenkt. Aber wie gesagt: gefunden habe ich sie leider nicht…

kundenfreundlich?

Manchmal frage ich mich wirklich, wie unterschiedlich die Meinungen von Kundenfreundlichkeit sein können.

Am 06.03.2016 habe ich einen Umstandsbadeanzug bei vertbaudet bestellt. Ich war so froh, einen bezahlbaren (sogar mit Versandkosten noch unter € 30,00) und dann auch noch mit Schwimmerrücken gefunden zu haben. Daher habe ich ihn bestellt. Die angegebene Lieferzeit von 5-8 Tagen kam mir zwar etwas lang vor, aber okay…  Am 14.03. (also gestern) hatte ich weder eine Versandbestätigung noch den Badeanzug erhalten, also habe ich bei der Hotline von denen angerufen und mal nachgefragt. Die Frau am Telefon war sehr nett. Aber was sagte sie da??? Sie meinte, die Bestellung wäre zwar eingegangen, aber bis zu diesem Tage noch nicht bearbeitet worden. Na toll! Was wäre gewesen, wenn ich nicht nachgefragt hätte? Hätten sie die Bestellung gar nicht bearbeitet oder erst nach Monaten? Ist ja nicht so, dass man Umstandsmode nur eine begrenzte Zeit tragen kann…

Meine Schwester meinte, ich würde doch in Berlin wohnen, da müsste es doch möglich sein, einen passenden Badeanzug zu finden. Hm, so ganz unrecht hatte sie damit ja vielleicht nicht… Also bin ich mit der Kleinen in die Schloßstraße gegangen und habe versucht, einen Badeanzug zu finden – Fehlanzeige!

Berlin – das muss doch auch Vorteile haben… Also habe ich im Internet nachgesehen, ob es auch Shops von vertbaudet gibt und tatsächlich hat sogar Berlin einen – na also! Ich wollte doch unbedingt DIESEN Badeanzug. Das musste doch jetzt machbar sein oder nicht? Vielleicht sollte ich vorsichtshalber vorher dort anrufen.

Der Shop befindet sich in den Schönhauser Allee Arcaden, also nicht gerad bei uns um die Ecke. Auf der Homepage der Arcaden kann man die einzelnen Shops anklicken und dann wird die Anschrift, die Telefonnummer und die Beschreibung aufgemacht. Bei vertbaudet kam mir die Nummer merkwürdig vor, denn es war keine Berliner Nummer. War das nicht die Nummer der Servicehotline, die ich gestern erst angerufen habe??? Diese habe ich gewählt und bin tatsächlich wieder in der zentralen Hotline gelandet, die mir mitteilte, dass auch sie keine Telefonnummer von dem Shop haben… Also gut, nächster Versuch! Ich rief das Centermanagment der Schönhauser Allee Arcaden an, vielleicht konnte mir da weiter geholfen werden… Leider Nein! Auch hier Fehlanzeige! Auch diese Frau am Telefon war sehr nett, aber sie sagte mir, dass sie mir nur die Nummer einer Servicehotline geben könne, da denen eine andere nicht vorliegt. Der Shop wollte das so, denn die Verkäuferinnen sollten sich auf ihre Arbeit konzentrieren. Hm…

Also hieß es für mich doch schwanger durch die halbe Stadt zu gondeln und zu hoffen, dass ausgerechnet der Badeanzug da war…