Berlin HeiJo – Fasching 2020

Berlin HeiJo.
Sowohl in der KiTa als auch in der Schule war heute eine Faschingsfeier mit verkleiden angesagt. In der Schule fand dafür auch kein Unterricht statt. Die Klassen 1-3 feierten in der Schule und die Klassen 4-6 machten wohl einen Ausflug oder durften sich aussuchen, ob sie einen Ausflug machen oder auch in der Schule feiern. Motte musste auch erst zur zweiten Stunde hin…
.
Murmel hat sich auch dieses Jahr wieder dazu entschieden, als Feuerwehrmann zu gehen. Motte dagegen hat nach vier Jahren in lilafarbenen Kostümen mit ihrer eigenen Tradition gebrochen und war dieses Jahr als Ladybug in rot-schwarz unterwegs. Bei ihr muss immer alles stimmen bis hin zu den Schuhen, also hat sie auch noch Schuhe bekommen, aber in der Hinsicht, dass sie sowieso neue für den Sportunterricht braucht. So konnte sie diese heute anziehen und ab morgen wandern sie in ihren Turnbeutel.  Und auch für das Kleid wurde sich ganz bewusst entschieden, denn auch das kann sie nach dem Fasching noch anziehen. Da Motte nun Tasche, Bugfon und Tikki (alles Sachen, die sie im Set zum Geburtstag bereits bekommen hatte)  dabei hatte und auch noch Schuhe und Perücke bekommen hat, hat Murmel noch einen Feuerwehr-Rucksack mit richtig cooler Ausrüstung bekommen.

20200224_170641 20200224_16595420200224_170051

.
So ging es voller Vorfreude Hand in Hand zur KiTa,

20200225_094256

wo es 4 Feuerwehrmänner aber nur 1 Elsa gab. 😉

20200225_184419
.

Also die KiTa war heute sicher 😉

Auch in der Schule habe ich keine einzige Elsa gesehen, dafür aber halb Gryffindor, also Harry, Hermine & Co. In Motte`s Klasse waren die Kostüme bunt gemischt: von Katze über Flamencotänzerin, Hulatänzerin Ninja, Prinzessinnen, Batman bis hin zu Astronaut. Motte war die einzige Ladybug. Was ich besonders lustig fand: Ein Freund von Murmel aus der KiTa ist als Feuerwehrmann gegangen und sein Bruder, der in der selben Hortgruppe wie Motte ist, als Cat Noir.

Meine zwei Süßen durften heute Mittagskinder sein und dann ging es kostümiert zur Oma, wo sie beide noch mal kreativ wurden.

IMG_20200225_155441

Als wir dann nach Hause wollten, hat der Lütte sich partout geweigert, seine Jacke überzuziehen und ist im Kostüm nach Hause Zum Glück sind es nur ein paar Meter.

Bei unserem allabendlichem Gespräch, ob es ein schöner Tag war und was am Besten war, meinte Motte strahlend, dass es ein toller Tag war und das Beste der Fasching war. Murmel war so fertig, dass er schon vorher eingeschlafen ist, aber bereits beim Abholen von der KiTa hat er zu mir gesagt: “Mama, weißt du was das Beste heute war? Fasching!” Also zwei Kinder glücklich – was will man mehr?

Die Aussage des Tages

Heute war die “Fotogräfin” mal wieder in der KiTa und ich hatte mit Motte vorher abgemacht, dass ich dann aussuchen darf, was sie anzieht. Sie war einverstanden… bis heute morgen… da wollte sie sich wieder in pink und grell kleiden. Aber als ich ihr das Kleid gezeigt habe, welches ich gedacht hatte, war sie sofort Feuer und Flamme. Glück gehabt 😉 Die Frisur durfte sie sich wünschen (ich hätte ihr heute nur Haarspangen reingemacht, weil sie das im Frühjahr auch hatte, als die “Fotogräfin kam), sie hat sich für geflochtene Zöpfe entschieden… also habe ich ihr Zöpfe geflochten.

20171113_074349-1

Da es ja jetzt draußen doch schon recht kalt ist, habe ich sie gefragt, ob sie ihre Sofia-Winterjacke anziehen möchte. Sie: “Oh, meine Sofia-Winterjacke! Ja, die will ich anziehen! Die passt zu meiner Unterwäsche!”  So, wissta Bescheid 😉

Was für ein Tag…

Heute stand Schuhe kaufen für Motte auf dem Plan…

Morgens wurde aber erst mal gebaut, was das Zeug hält. Murmel hat u.a. auch duplo Steine zum Geburtstag bekommen (wir hatten bisher (bis auf die Ausnahme des Sofia Schlosse) nur PlayBig Bloxx Bausteine, die aber mit denen von Lego duplo kompatbel sind) Und heute wurden sie ausprobiert.

IMG_6232

Ich habe gestaunt, wie schön die beiden gemeinsam spielen können. ❤

Als wir den Papa endlich dazu bewegen konnten, aufzustehen, wurde sich fertig gemacht und los ging es zum shoppen. Motte´s Schuhe sind so was von abgewetzt und ihr auch mittlerweile zu klein, also braucht sie dringend neue.

IMG_6277

Sie wünscht sich schon seit längerem Troll-Schuhe und der Papa und ich haben “Okay” gesagt….

Unsere erste Anlaufstelle war Deichmann und da waren auch jede Menge Trollschuhe da.

20170506_110359

Und zur Freude von Motte sogar welche, die blinken. Die mussten natürlich sofort anprobiert werden.

20170506_110405

Und sie passten! Sie hat die weißen blinkenden “für gut” und rosafarbene (die nicht blinken) für die KiTa/jeden Tag bekommen. Die Oma hatte uns extra für Geld in die Hand gedrückt., um Motte Schuhe zu kaufen. 

IMG_6284

Auch ihre KiTa-Hausschuhe sind inzwischen durch und zu klein. Motte hat aber ihren eigenen Willen, wie Hausschuhe aussehen sollen: halb offen und mit Elsa drauf. Hm… Motte ist gar nicht so ein Elsa-Fan, aber gut…. Leider hatten wir mit Hausschuhen dort gar kein Glück und Motte haben wir auch nur aus dem Laden raus bekommen, weil wir ihr gesagt haben, wir schauen noch woanders nach Hausschuhen.

Erst einmal lud der Papa aber auf eine Kugel Eis ein. Danach ging es weiter die Schloßstraße hinunter und ins Boulevard. Leider hatten wir dort auch kein Glück mit Hausschuhen, weder bei Deichmann noch bei Reno. bei Reno war aber zur Freude der Kleinen ein Clown, der am Glücksrad hat drehen lassen.

Anschließend sind wir zu Karstadt Sport rüber gegangen, denn auch die Schläppchen der Kleinen sind zu klein und fallen vorne schon auseinander. ich hatte ihr bereits unter der Woche neue gekauft, habe sie ihr ganz stolz präsentiert und ihre Antwort war: “So`ne wollte ich nicht! Ich wollte schwarze!!!” Nun ja… auf die Idee wäre ich nie gekommen, aber sie ist halt Mamas Tochter 😉 Meine Schläppchen sind auch eher schwarz als weiß – weiße habe ich eigentlich nur, falls ich sie zu Auftritten brauchen sollte oder doch mal wieder klassisch unterrichten sollte… Also haben wir die weißen heute gegen schwarze umgetauscht und als wir über die Brücke zu Karstadt rüber gegangen sind, sahen wir unten im EG Spiderman tanzen, einen Stormtrooper auf und abgehen und Elsa flanieren und mit Spiderman tanzen. Der Papa machte mich oben auch noch auf Darth Vader aufmerksam. Da fiel es ir wieder ein: Das Boulevard feiert doch an diesem Wochenende 5jähriges Bestehen. Spiderman und der Stormtrooper waren der Kleinen nicht geheuer, Elsa dagegen wollte sie schon gerne treffen und das tat sie dann auch. Mein ganz in Sofia gekleidetes Kind traf auf Elsa 😉

IMG_6261

Sie durfte nicht nur ein Foto mit ihr machen, nein, sie durfte sich auch noch was wünschen. denn Elsa hatte “Zauberschnee” dabei…

Für unsere Prinzessin war der Tag gerettet. Jetzt musste sie nur noch was essen. Sie wollte Bratwurst, aber wir haben weit und breit keine gefunden (klar, hätten wir oben im Boulevard Bratwurst kaufen können, aber dann wären wir heute gar nicht mehr nach Hause gekommen, weil Motte sich in dem Spielebereich da oben einfach zu gerne aufhält. Wir hätten auch zurück zur Bratpfanne gehen können, aber dazu hatten wir keine Lust) Auf der Feuerbachbrücke hat Motte sich dann um- und für Minipizza entschieden. Zu ihrer großen Freude durfte sie diese auch vor Ort gleich essen.

IMG_6272

Nach Hause wollte unser Sonnenschein nämlich überhaupt nicht… Irgendwann konnten wir sie aber doch dazu bewegen. Murmel wurde auch langsam gnatschig, er wollte endlich wieder aus dem Kinderwagen raus und natürlich musste auch er was essen…. Endlich alle zu Hause und satt, schliefen Murmel und der Papa ziemlich schnell. Motte wollte eigentlich nicht ins Bett, schlief aber auf ihrer Kindercouch ein, so dass sie doch einwilligte ins Bett zu gehen. Na, wenn die ganze Familie Mittagsschlaf hielt, konnte ich ich ja auch mit hinlegen….

Nach unserem ziemlich langen Schläfchen sollte es dann noch zur Oma rüber gehen, schließlich wollte die Kleine ja die Schuhe präsentieren, die Oma ihr quasi gekauft hatte. Also zog sie sich komplett um. Jetzt war sie nicht mehr komplett in Sofia gekleidet, sondern in Minnie Mouse 😉 – mit rosafarbenen Trollschuhen und Trollsocken 😉

IMG_6297-1 IMG_6299-1-1 IMG_6300-1

Was für ein Tag: Kind glücklich, Oma glücklich und zufrieden, nur Mama und Papa haben immer noch keine neuen Schuhe, denn auch wir benötigen dringend welche… Ihr kennt das ja: Man kauft doch eher für die Lütten ein, als für sich selbst…

Meine kleine Modeikone <3

Motte zieht sich zur Zeit mindestens drei Mal am Tag um. Da geht das dann auch ganz alleine, das an- und ausziehen. Sie nimmt sich ihre Sachen aus dem Schrank und zieht sie sich an. Die Klamotten, die sie auszieht liegen dann kreuz und quer im Kinderzimmer auf dem Fußboden. Schließlich hat sie zum aufräumen keine Zeit und Mama wird das schon machen… Heute hat sie sich für ihr Sofia-Kleid entschieden. Da es kurzärmlig ist, habe ich sie gebeten, was unterzuziehen, das wollte sie aber nicht. Also haben wir zusammen nach einer Alternative gesucht und ich habe ihr noch ihre Sofia Jacke aus dem Schrank geholt, dazu gab es dann noch Sofia-Leggings. Und so sieht es aus, wenn Motte von Kopf bis Fuß auf Sofia eingestellt ist:

IMG_6213-1 IMG_6214-1

Und Murmel? Ausnahmsweise durfte ich heute mal entscheiden, was mein Baby anzieht 😉 Und der Kleine kann ja noch nicht protestieren 😉 Bei ihm fragte ich mich heute allerdings, wofür Kinder eigentlich Spielzeug brauchen/haben? Er spielte heute intensiv mit leeren Flaschen und anschließend mit dem Staubsauger…

IMG_6132

unser Osterwochenende Teil 2 – Sonntag

Was soll ich sagen? Auch die andere Oma hat total übertrieben…. Aber von vorn…

Heute waren wir zum Mittag bei Schwiegermama eingeladen und wir wussten schon, dass sie mal wieder für eine ganze Kompanie auftischt – so war es dann auch. Unsere Abmachung (lt. Schwiegermama) war: “Wir Erwachsenen schenken uns nichts” Okay, und was machten dann die ganzen Schokoeier auf dem Tisch? Sollte meine Tochter die alle essen???

IMG_3233

Murmel wollte gar nichts essen, sondern nur zu seiner Oma auf den Arm. Motte wollte Nudeln, Fischstäbchen, Brezeln, Spaghettikäse, Gurke und Erdbeeren und hielt sich dann nur an den Spaghettikäse. Der Papa und ich genossen es, mal wieder ganz in Ruhe und ohne Hetze zu essen. Es war auch alles wieder super lecker.

IMG_3245  IMG_3249

Schon bei der Oma angekommen, habe ich überall versteckte Tüten und Geschenke wahrgenommen, Motte nicht… Nach dem Mittag durfte sie dann aber auch mit ihrem Bruder gemeinsam suchen. Es war wie gestern: Motte hatte richtigen Spaß beim suchen, Murmel interessierte das alles nicht die Bohne, selbst wenn man ihn direkt vor ein Geschenk oder eine Tüte setzte… Die beiden hatten aber trotzdem super viel Spaß, wie immer, wenn sie bei der Oma sind. Schwiegermama hatte ich gefragt, was sie den Kleinen zu Ostern schenken kann und gleichzeitig hat sie mir davon berichtet, dass sie Klamotten für beide gekauft hat. Das war vor zwei Wochen. Also habe ich ihr gesagt, dann kann sie doch beides verbinden. Die Oma muss dann aber noch mehr gekauft haben, als das, was sie mir gesagt hatte, denn es war einfach viel zu viel:

IMG_3312  IMG_3314

Und auch hier gab es natürlich jede Menge Süßigkeiten… Alles in allem hatten wir aber alle einen entspannten Nachmittag. Und das ist doch die Hauptsache.

Wieder zu Hause durfte Motte noch in die Wanne, sie wollte doch unbedingt die Boote im Wasser ausprobieren… Beide Boote haben den Test bestanden 😉

20170416_165720

Unser Osterwochenende Teil 1 – Samstag

Okay, heute ist noch nicht wirklich Ostern, aber wir haben trotzdem beschlossen, heute zu meiner Familie zu fahren und dort Ostern zu feiern und die Kinder Ostereier such zu lassen. Erstaunlicherweise waren wir relativ pünktlich abmarschbereit, das Wetter sah allerdings alles andere als schön aus. Beim Einsteigen ins Auto ist mir erst mal meine Tasche in den nassen Dreck gefallen und die Prinzessin hat ihr Kuscheltier in eine Pfütze verloren. Na, das konnte ja “heiter” werden, wenn es schon so anfing….

Die Fahrt verlief ohne Zwischenfälle. Die Kids knabberten erst Laugenbrezel und schliefen dann bis zum Zielort – und ja, auch die Mama schlief ein wenig.

Eigentlich war der Plan, Ostereier in dem riesigen Garten zu suchen, aber leider war das Wetter überhaupt nicht danach. Inzwischen regnete es zwar nicht mehr, aber es war ja trotzdem noch alles nass. Also wurde die Ostereiersuche in der Wohnung geplant… Zunächst gab es aber Mittag. meine Ma hatte Rouladen mit Kartoffeln und Mischgemüse aufgetischt und BEIDE Kinder aßen, sehr zu meiner Freude, davon. Motte ist da sowieso immer gut, denn sie ist jemand der am liebsten in großer geselliger Runde isst. Und Murmel hat mir auch Rouladen abgenommen (Erbsen, Möhren und Kartoffeln kennt er ja schon). Er ist halt ein richtiger Fleischesser 🙂

Nach dem Mittag spielten die Kids ne Weile unten i Partyraum, während meine Schwester und ich oben Osterhasen spielten und alles versteckten. Meine Ma (und später auch die Frau meines Papas) hatten es mit der Schokolade mal wieder übertrieben. Denn auch Murmel bekam genauso viel Naschzeug wie die zwei “Großen”. Er ist noch nicht mal ein Jahr alt!!!! Ich finde es ja super, dass sie alle drei Kinder gleichberechtigt behandeln wollen ❤ , aber das muss sich nun nicht in Süßigkeiten ausdrücken.

IMG_3218

Denn entweder isst Motte die dann oder ich – und beides muss nicht sein…. Aber zurück zum Thema….

Als wir fertig waren, holten wir die Kids nach oben und sagten ihnen, dass der Osterhase überall was versteckt hat. Meine Schwester drückte allen dreien eine Tasche in die Hand uns los ging`s…. Motte und ihr Cousin hatten richtig Spaß, als sie erst mal in Fahrt kamen. Da die Kids noch nicht lesen können, haben wir die Ostertüten mit Fotos versehen. 🙂 Mein Bruder versuchte gemeinsam mit Murmel zu suchen, aber den interessierte das alles herzlich wenig 😉 Er wollte lieber spielen… ich bin gespannt, wie es nächstes Jahr aussehen wird….

Da sowohl mein Mann als auch ich das so sehen, dass es zu Ostern nur ne Kleinigkeit geben sollte, haben die Kinder von uns je ein Boot von V-Tech (der Plan war, dass es zu Ostern so warm ist, dass das Planschbecken im Garten aufgestellt wird und sie die Boote gleich ausprobieren können – na, der Plan fiel ja wohl buchstäblich ins Wasser), ein Pixie-Buch bzw. für Murmel ein Mini-Bilderbuch und einen Osterhasen (die großen bekamen eine großen und der Kleinen einen kleinen).

IMG_3225  IMG_3227

(Mein Neffe hat den Schlepper von V-Tech bekommen, ein Pixie über Fahrzeuge und natürlich den blauen großen Hasen)

Von meiner Schwester hat die Prinzessin ein T-Shirt und ein Set (Armband, Haarspangen und Haargummis) von Paw Patrol erhalten und ihr Kommentar: “Woah! Ich kann nicht fassen, dass der Osterhase mir so was gebracht hat!”

IMG_3220

Also hat meine Schwester voll ins Schwarze getroffen 🙂

Als sie mit Suchen fertig waren, wurden erst mal sie Boote ausgepackt und damit voller Freude (auch ohne Wasser) gespielt. Von meinen Eltern hat die Kleine ihr erstes Dominospiel bekommen und es wurde gleich (nach dem Spiel mit den Booten) mit Oma, Opa und Neffen ausprobiert – sie hat das vorher noch nie gespielt, Oma und Opa haben ihr das aber super erklärt, so dass gleich zwei Runden gespielt wurden….

IMG_2983-1

Dann wurde auch schon wieder der Kaffeetisch unten gedeckt. Anschließend gab es ganz viel Tobe- und Spielzeit für die Kinder. leider regnete es, so dass ich mit Murmel nicht raus konnte und bei der ganzen Aufregung drinnen konnte und wollte er einfach nicht schlafen. Wir haben auch versucht uns, in ein ruhiges Zimmer zurück zu ziehen und beim stillen und kuscheln einzuschlafen, aber die ungewohnte Umgebung, die ungewohnten Geräusche und Gerüche haben ihn nicht schlafen lassen. Ich befürchtete schon, dass die Heimfahrt wieder eine Katastrophe werden könnte. Noch war er aber putzmunter und fand es toll mittendrin im Geschehen zu sein. Im Partyraum ist so viel Platz, dass die Prinzessin und ihr Cousin da mit Roller (den Hat sie extra mitgenommen) und Laufrad rund um den Billardtisch ihre Runden drehen konnten. Murmel spielte am anderen Ende des Raumes mit meiner Schwester und/oder kuschelte mal wieder mit meiner Mama. Nachdem Motte und ihr Cousin mit fahren fertig waren, forderten sie den Opa zum toben heraus und der tobt echt gerne und toll mit ihnen.

Während ich meiner Mama oben dabei half, das Abendbrot fertig zu machen, schlief Murmel unten auf dem Papa ein… Zum Abendbrot hin, habe ich ihn dann in den alten Kinderwagen von meinem Neffen gelegt und als alle fertig waren mit dem Essen, ist er aufgewacht und hat auch noch was gegessen…. Wer wusste, wie die Heimfahrt sein würde….

Eine Weile nach dem Abendessen sind wir dann aufgebrochen, um nach Hause zu fahren. Sowohl Motte als auch Murmel waren die ganze Zeit wach, aber es ging eigentlich ohne großartiges Gemecker und ganz ohne Geschrei. Der Kleine ließ sich mit essen und spielen beschäftigen und Motte war am erzählen. Als ich sie fragte, was denn das Schönste sei, was der Osterhase ihr heute gebracht hat (und ich erwartet habe, dass sie entweder “die Sachen von Paw Patrol” oder “das Boot” sagt), meinte sie “der Schokololli” so bescheiden, mein Kind 🙂 Auf den letzten paar Metern war sie kurz vor dem Einschlafen, also habe ich sie gefragt, ob sie mit mir “Ich sehe was, was du nicht siehst” spielen möchte und sie war sofort dabei. Das haben wir durchgezogen bis wir oben in unserer Wohnung waren und so hatte sie nicht mal was an den drei Etagen Treppen auszusetzen. 🙂

Zu Hause angekommen, habe ich die Kinder ins Bett gebracht, schließlich war es schon weit über ihr Zeit, aber es dauerte ewig bis sie zur Ruhe kamen und einschliefen…. es war wohl ganz schön aufregend für sie heute….