neue Schuhe für Murmel und der Geburtstag von Schwiegermama

Heute Morgen ging es in die Stadt, um für Murmel die ersten Schuhe zu kaufen. Natürlich ist er auf dem Weg dorthin im Auto eingeschlafen… Daher sind wir zunächst zu dm gegangen. Sehr zu Freude von Motte, die dort immer spielt, bis ich mit dem Einkauf fertig bin.

Anschließend war der Papa mit uns noch Kakao trinken (für ihn gab es natürlich einen Kaffee) und in dieser Zeit ist Murmel dann auch wach geworden. Natürlich hat er sofort nach seiner Schwester geschaut und als er sie in der Spielecke dort entdeckt hatte, wollte er natürlich auch hin. Kaum wach, schwankte er auf seinen Beinchen zu ihr hin… diese Geschwisterliebe ist einfach so schön mit anzusehen. ❤

Jetzt, wo der Kleine wach warm´, konnte es ja zum Schuhe kaufen gehen. Ich bin ja der Vertreter von “so lange wie möglich barfuß” aber die Oma hatte uns Geld gegeben, weil “der Junge jetzt ordentliche Schuhe braucht”. Also gut. Da ich bisher bei Karstadt mit Motte und ihren Schuhen nur gute Erfahrung gemacht hatte, führte uns der Weg auch heute wieder dorthin…. In der Kinderschuhabteilung war keiner, also fragte ich nebenan in der Spielwarenabteilung nach, ob es jemanden gibt, der uns helfen kann. Sie sagte, sie versucht es und schmiss mir dieses Brett zum Füße ausmessen vor die Füße, sagte “ich bin da” und räumte wieder Spielwaren. Ich versuchte Murmel die Füße auszumessen, der auch einigermaßen still hielt (ganz im Gegenteil zu seiner Schwester, als das erste Mal ihre Füße gemessen werden sollten), aber ich bin ja nun keine Fachfrau… Also bin ich zur nächsten Verkäuferin gegangen und habe ihr gesagt, ich bräuchte jemanden, der uns bei den Kinderschuhen hilft. Sie sagte mir in einem ziemlich unfreundlichem Ton, dass sie nicht dafür zuständig ist. Also habe ich sie noch immer höflich gebeten, ob sie mir dann jemanden holen oder nennen könnte, der da zuständig ist. Da blökt die mich an, vor halb 12 ist da keiner, schließlich wäre Urlaubszeit und sie hätten alle Kinder.  Geht`s noch!? Auch ich habe Kinder, daher stand ich ja da! Und war nicht Öffnungszeit ab 10.00 Uhr??? Ich habe sie dann gefragt, warum sie so unfreundlich zu mir ist und warum sie in so einem Ton mit mir redet. Eine Antwort habe ich natürlich nicht bekommen. Also bin ich wieder zu Mann und Kindern, hab meinem Mann das erzählt, der meinte, ich solle Murmel wieder in den Wagen setzen und wir gehen. Gesagt, getan. Auf dem Weg zum Aufzug kamen wir an der “netten” Dame vorbei, welche telefonierte und uns dann sagte, es würde gleich jemand kommen. Ich weiß den genauen Wortlaut nicht mehr, aber mein Mann sagte sinngemäß zu ihr, wenn ab 10.00 Uhr geöffnet ist, kann er doch ab 10.00 Uhr auch Verkäufer erwarten und ich meinte, es ging einfach darum, in welcher Art und Weise sie mit mir gesprochen hat. Da meinte sie, sie könne ja nichts dafür, wenn ich mich gleich “angepisst” fühle. Darf sie so was überhaupt sagen?? Wenn ich mich damals im Einzelhandel so Kunden gegenüber verhalten hätte, dann hätte es schon längst ne Beschwerde gegeben… Wir sind also wieder zurück zur Schuhabteilung und haben gewartet. Es kam ein Verkäufer, der ganz sicher nicht in die Abteilung gehörte, ABER: er war supernett und freundlich, hat sich unheimlich viel Mühe gegeben, hat auch versucht, gut zu beraten und war super geduldig mit uns. UND: am Ende haben wir zwei Paar Schuhe für Murmel gekauft, ein Paar von Richter, in die ich mich verguckt hatte und die super leicht anzuziehen gingen und ein Paar von Superfit (eine unserer Lieblingskinderschuhmarken), in welches sich der Papa verguckt hatte und die schon ne halbe Nummer größer sind als die anderen. Da die Kinderschuhe bei Karstadt gerade alle reduziert waren und es auf die reduzierten Schuhe noch mal 30% Rabatt gab, haben wir für zwei Paar Kinderschuhe von Topmarken nur € 51,20 bezahlt. Yeah!

Murmel durfte ein Paar Schuhe gleich anbehalten und der Papa hat sich sogar noch mit dem Kassierer verbündet 😉 Am Ausgang ging dann der Pieper los… der Papa ist noch mal zurück, hat eine Frau gefragt, ob sie dort arbeitet, wurde gleich angeblökt, dass sie da arbeitet und was er möchte. Also hat er ihr gesagt, sie möchte das doch mal überprüfen, warum der Pieper los geht. Sie meinte, er hätte ja gar keinen Kassenbon – doch der war mit in der Tüte und Murmel hatte auch die Erlaubnis, die Schuhe gleich anzubehalten. Da meinte sie, das wäre aber nur ein Bon für zwei Paar Schuhe (ja, es soll möglich sein, dass auch ZWEI Paar Schuhe auf EINEM Bon stehen). Da hat der Kassierer dann mitbekommen und hat ihr gesagt, dass mein Mann bei ihm bezahlt hat. Im Endeffekt hatte er vergessen irgendwas aus dem Karton zu entfernen, das wurde nachgeholt und wir konnten gehen. Und das mit meinem Mann, der sowieso nicht shoppen gehen mag…

Unterwegs haben wir unseren DHL-Boten getroffen, ihn abgefangen und gefragt, ob er was für uns hat. Zum Glück hat er da bejaht, das war nämlich Omas Geburtstagsgeschenk! Und ja, es gibt auch nette DHL-Boten, wir haben seit einiger Zeit einen und das ganze Viertel hofft, dass er uns erhalten bleibt.

Zu Hause angekommen, haben die Lütten Mittag bekommen, der Papa hat sich noch mal hingelegt und ich habe Geschenke eingepackt… denn um 14.00 Uhr sollten wir schon wieder bei der Oma sein.

Zum Glück wohnt Schwiegermama um die Ecke und wir mussten nicht so weit laufen. Außer uns waren noch ihre Schwestern da. Es gab Kaffee und Kuchen und die Oma war glücklich, dass ihre Enkel da waren. Die zwei haben ihr Oma auch wieder mächtig auf Trab gehalten. 😉 Irgendwann sind ihre Schwestern gegangen und wir waren unter uns. Murmel wurde müde und ist beim Stillen eingeschlafen. Die Oma kam und hat sich entschuldigt, dass sie die ganze Zeit mit Motte beschäftigt war. Also dafür muss sie sich nun wirklich nicht entschuldigen!!! Murmel, den ich mir inzwischen auf den Bauch gelegt hatte, hatte so eine beruhigende Wirkung auf mich, dass ich glatt mit eingeschlafen bin. Das war mir im Nachhinein vielleicht peinlich! Da habe ich doch tatsächlich Omas Geburtstag verschlafen. Sie fand da aber gar nicht weiter schlimm… Am Wochenende möchte sie noch mit uns essen gehen…

Was für ein Tag…

Heute stand Schuhe kaufen für Motte auf dem Plan…

Morgens wurde aber erst mal gebaut, was das Zeug hält. Murmel hat u.a. auch duplo Steine zum Geburtstag bekommen (wir hatten bisher (bis auf die Ausnahme des Sofia Schlosse) nur PlayBig Bloxx Bausteine, die aber mit denen von Lego duplo kompatbel sind) Und heute wurden sie ausprobiert.

IMG_6232

Ich habe gestaunt, wie schön die beiden gemeinsam spielen können. ❤

Als wir den Papa endlich dazu bewegen konnten, aufzustehen, wurde sich fertig gemacht und los ging es zum shoppen. Motte´s Schuhe sind so was von abgewetzt und ihr auch mittlerweile zu klein, also braucht sie dringend neue.

IMG_6277

Sie wünscht sich schon seit längerem Troll-Schuhe und der Papa und ich haben “Okay” gesagt….

Unsere erste Anlaufstelle war Deichmann und da waren auch jede Menge Trollschuhe da.

20170506_110359

Und zur Freude von Motte sogar welche, die blinken. Die mussten natürlich sofort anprobiert werden.

20170506_110405

Und sie passten! Sie hat die weißen blinkenden “für gut” und rosafarbene (die nicht blinken) für die KiTa/jeden Tag bekommen. Die Oma hatte uns extra für Geld in die Hand gedrückt., um Motte Schuhe zu kaufen. 

IMG_6284

Auch ihre KiTa-Hausschuhe sind inzwischen durch und zu klein. Motte hat aber ihren eigenen Willen, wie Hausschuhe aussehen sollen: halb offen und mit Elsa drauf. Hm… Motte ist gar nicht so ein Elsa-Fan, aber gut…. Leider hatten wir mit Hausschuhen dort gar kein Glück und Motte haben wir auch nur aus dem Laden raus bekommen, weil wir ihr gesagt haben, wir schauen noch woanders nach Hausschuhen.

Erst einmal lud der Papa aber auf eine Kugel Eis ein. Danach ging es weiter die Schloßstraße hinunter und ins Boulevard. Leider hatten wir dort auch kein Glück mit Hausschuhen, weder bei Deichmann noch bei Reno. bei Reno war aber zur Freude der Kleinen ein Clown, der am Glücksrad hat drehen lassen.

Anschließend sind wir zu Karstadt Sport rüber gegangen, denn auch die Schläppchen der Kleinen sind zu klein und fallen vorne schon auseinander. ich hatte ihr bereits unter der Woche neue gekauft, habe sie ihr ganz stolz präsentiert und ihre Antwort war: “So`ne wollte ich nicht! Ich wollte schwarze!!!” Nun ja… auf die Idee wäre ich nie gekommen, aber sie ist halt Mamas Tochter 😉 Meine Schläppchen sind auch eher schwarz als weiß – weiße habe ich eigentlich nur, falls ich sie zu Auftritten brauchen sollte oder doch mal wieder klassisch unterrichten sollte… Also haben wir die weißen heute gegen schwarze umgetauscht und als wir über die Brücke zu Karstadt rüber gegangen sind, sahen wir unten im EG Spiderman tanzen, einen Stormtrooper auf und abgehen und Elsa flanieren und mit Spiderman tanzen. Der Papa machte mich oben auch noch auf Darth Vader aufmerksam. Da fiel es ir wieder ein: Das Boulevard feiert doch an diesem Wochenende 5jähriges Bestehen. Spiderman und der Stormtrooper waren der Kleinen nicht geheuer, Elsa dagegen wollte sie schon gerne treffen und das tat sie dann auch. Mein ganz in Sofia gekleidetes Kind traf auf Elsa 😉

IMG_6261

Sie durfte nicht nur ein Foto mit ihr machen, nein, sie durfte sich auch noch was wünschen. denn Elsa hatte “Zauberschnee” dabei…

Für unsere Prinzessin war der Tag gerettet. Jetzt musste sie nur noch was essen. Sie wollte Bratwurst, aber wir haben weit und breit keine gefunden (klar, hätten wir oben im Boulevard Bratwurst kaufen können, aber dann wären wir heute gar nicht mehr nach Hause gekommen, weil Motte sich in dem Spielebereich da oben einfach zu gerne aufhält. Wir hätten auch zurück zur Bratpfanne gehen können, aber dazu hatten wir keine Lust) Auf der Feuerbachbrücke hat Motte sich dann um- und für Minipizza entschieden. Zu ihrer großen Freude durfte sie diese auch vor Ort gleich essen.

IMG_6272

Nach Hause wollte unser Sonnenschein nämlich überhaupt nicht… Irgendwann konnten wir sie aber doch dazu bewegen. Murmel wurde auch langsam gnatschig, er wollte endlich wieder aus dem Kinderwagen raus und natürlich musste auch er was essen…. Endlich alle zu Hause und satt, schliefen Murmel und der Papa ziemlich schnell. Motte wollte eigentlich nicht ins Bett, schlief aber auf ihrer Kindercouch ein, so dass sie doch einwilligte ins Bett zu gehen. Na, wenn die ganze Familie Mittagsschlaf hielt, konnte ich ich ja auch mit hinlegen….

Nach unserem ziemlich langen Schläfchen sollte es dann noch zur Oma rüber gehen, schließlich wollte die Kleine ja die Schuhe präsentieren, die Oma ihr quasi gekauft hatte. Also zog sie sich komplett um. Jetzt war sie nicht mehr komplett in Sofia gekleidet, sondern in Minnie Mouse 😉 – mit rosafarbenen Trollschuhen und Trollsocken 😉

IMG_6297-1 IMG_6299-1-1 IMG_6300-1

Was für ein Tag: Kind glücklich, Oma glücklich und zufrieden, nur Mama und Papa haben immer noch keine neuen Schuhe, denn auch wir benötigen dringend welche… Ihr kennt das ja: Man kauft doch eher für die Lütten ein, als für sich selbst…

Das kann auch wieder nur Motte einfallen…

Motte hat uns Erkältung aus der KiTa mitgebracht und jetzt husten wir alle und haben Schnupfen. Heute Abend war es bei Motte mit dem Husten ganz besonders schlimm. Sie versuchte zu schlafen, aber der Husten war so hartnäckig, dass er sie Stunden lang wach gehalten hat. Nach 1,5 Stunden haben wir aufgegeben, sie zum schlafen zu bringen und meinten, sie könne ja mit uns ins Wohnzimmer kommen und sich auf die Couch legen, bis sie eingeschlafen ist. Aber das wollte sie nicht. Also habe ich ihr vorgeschlagen, dass ich ja bei ihr im Schlafzimmer bleiben kann. Sie kann sich in ihr Bett legen und ich nehme den Laptop mit ins Bett. Damit war sie einverstanden. Irgendwann meinte sie, sie hätte Hunger und da du ja als Mama deinem kranken Kind möglichst jeden Wunsch erfüllen möchtest, habe ich sie gefragt, was sie denn möchte. Sie sagte: “Muffils” Dazu muss man wissen, dass der Papa heute eine Backmischung für Muffins mitgebracht.hat.

IMG_6954

Und genau die wollte sie jetzt essen. Ich habe ihr gesagt, dass das nicht geht, weil die ja noch nicht fertig sind. Sie sagte: “Bitte; Mama!” Ich habe ihr noch mal gesagt, dass das nicht geht. Sie: “Aber ich hab jetzt so Lust drauf!” Also, hab ich ihr noch mal gesagt, dass man die erst backen muss, bevor man die essen kann. Und sie: “Dann machst du sie jetzt, Mama!?” Also das kann auch wieder nur Motte einfallen…

Männer und Technik!

Da waren wir nun heute bei Saturn, um ein Kabel für meine externe Festplatte zu besorgen. Mein Mann hatte mich gebeten, das alte Kabel einzupacken (hatte ich aber sowieso schon gemacht) und wollte sich dann um das neue Kabel kümmern. Das ganze sah so aus, dass er sich das Kabel geben ließ, damit zu einem Verkäufer ging, der ihm dann ein (angeblich) entsprechendes Kabel in die Hand gedrückt hat. Ich habe noch gesagt, das kann nicht stimmen, aber was weiß ich schon… Der Verkäufer meinte, doch das hätte die gleiche Größe, also war die Sache für die Männer erledigt und ich bin nur noch bezahlen gegangen. Zu Hause ausgepackt, sahen wir dann “die Bescherung” (aber zum Glück passt das Kabel!)

altes Kabel:                                                neues Kabel:
IMG_7208  IMG_7216

Na, wenn die nicht identisch sind, weiß ich ja auch nicht 😉