Wieder mal Glück gehabt

(der Artikel enthält Werbung wg Ortsnennung – alles selbst bezahlt)

Heute stand ein Essen mit Schwiegermama auf dem Plan… Als ich die Kinder gebeten heb, sich anzuziehen, was macht Murmel da? Er schubst seine Schwester in ihre Playmobilschule (zur Zeit hat er nur Dusseligkeiten im Kopf und testet sich bis zum geht-nicht-mehr aus) und als ich dabei bin, sie zu trösten, höre ich, wie es hinter mir poltert und der kleine anfängt zu schreien und zu weinen.

Mein Mann, der an der anderen Seite des Zimmers gesessen hat, meinte, der Kleine wäre auf seine Spielzeugkiste geklettert, deren Deckel war nicht richtig drauf… also ist er abgerutscht und hat `ne Rolle gemacht (schon wieder!) und schon wieder hatte er einen Schutzengel und was für einen! Denn die Kiste hatte er so dicht an Fernseher und Schrankwand und in ziemlicher Nähe des Weihnachtsbaumes aufgestellt, dass das sonst was hätte passieren zu können…

Danke, lieber Schutzengel, dass du immer und immer wieder so super auf meinen kleinen Rabauken aufpasst :*

Als wir dachten, alles wäre noch mal gut gegangen, meinte mein Mann, der Kleine würde aus der Nase bluten also wollten wir zu Hause bleiben… Die Kinder waren aber dagegen und da es nicht mehr blutete (zum Glück waren es nur drei Tropfen) und er schon wieder toben wollte, haben wir uns schließlich doch angezogen. Allerdings wollte ich nicht, dass er rennt, also kam mein 3,5jähriges Kind in der Kinderwagen (sehr zu seiner Freude).

Schwiegermutter war total sauer – erstens dass wir so mieses Wetter bestellt haben (na klar, ich rufe bei Petrus persönlich an und bitte ihn, es heute regnen zu lassen, weil wir mit ihr unterwegs sind) und dann weil sie schon 10Minuten auf uns wartet – tja, vielleicht sollte man nicht schon ne Viertelstunde vor der verabredeten Zeit vor der Tür stehen und vielleicht wäre es auch mal ganz sinnvoll nach dem “Warum” zu fragen, aber gut… Sie “rannte” vor und wir folgten…

Wir waren kroatisch essen im Split

20200103_203129

und das Essen war wie immer sehr lecker

20200103_172916  20200103_173130

Für meinen Mann gab es “ausnahmsweise die Räuberplatte” und ich hatte Fisch – ich liebe Fisch (mein Superangler zu Hause isst nur leider keinen Fisch).

Zum Abschluss gab es Kruskovac… mein Mann hatte sein Gläschen schon ausgetrunken, da schnappte sich Murmel das Glas und muss noch einen Millitropfen raus bekommen haben – na, das Gesicht hättet ihr mal sehen sollen…

Auch den Heimweg hat Schwiegermutter wieder im Schnellgang genommen und zwar so schnell, dass Motte meinte, sie wäre zu schnell und sie bekommt davon Seitenstechen… also hab ich die anderen vorgehen lassen (Murmel war ja im Kinderwagen) und bin mit ihr langsam hinterher – auch diese Mamazeit hat sie genossen…

Dinosauerierland Rügen – Urlaub Tag 2

Den Morgen begannen meine zwei Süßen heute auf dem Spielplatz des Resorts.

20190714_104118

Heute sollten hier so um die 20Grad werden – also zu kalt, um in der Ostsee zu baden… und weil wir letztes Jahr unseren Besuch im Dinopark abbrechen mussten und die Kinder seit einem Jahr fragen, wann sie da hin dürfen, ging es gestern ins Dinosaurierland Rügen.

20190714_105628  20190714_105640

Gleich am Anfang des Geländes ist erst mal ein Spielplatz, bevor die Tour/der Rundweg los geht.

20190714_110033

Da gibt es dann auch einen Dinokopf, in den man rein kann, um ein Foto zu machen oder auch ein Ei, in welches man kann… Außerdem gibt es ein mechanisch animiertes Ei, aus dem alle 4 Minuten ein Dino “schlüpft”

20190714_111002  20190714_110904

Zunächst hatte der Lütte ganz schön Respekt, als wir ihm aber erklärt haben, dass alle Dinosaurier nicht echt sind (denn einige haben sich über Bewegungsmelder sogar bewegt), hat er sich dann doch näher ran getraut und sogar Spaß gehabt.

20190714_111240 20190714_111557

20200223_131445 20190714_112912

Im Park gibt es auch 4 verschiedene Spielplätze, was natürlich für alle Kinder toll ist – auch für meine. Kaum ist mein ein kleines Stück gelaufen, kommt auch schon wieder ein Spielplatz – also alles, was das Kinderherz begehrt.

20190714_113114  20190714_113152

Etwas balanciert und gespielt, konnte der Rundgang dann fortgesetzt werden…

20190714_113327  20190714_113415

bevor wieder der nächste Spielplatz kam…

20200223_133217  20200223_134021

Zum Abschluss gab es dann noch Mittag (Motte wollte Fischstäbchen mit Pommes und Murmel Currywurst mit Pommes – auf dem Gelände ist eine kleine Gaststätte mit Imbißangebot) und eine kleine Spielerunde…

20190714_132433  20190714_133115

Die Kinder durften sich im Souvenirshop dann noch etwas aussuchen – und was suchen sich meine Kinder im Dionpark aus? T-Shirts mit Ostsee-Piraten Motiv!

20190714_135139

 

Nachmittags

Nach unserem Besuch im Dinosaurierpark wollte der Papa zum Hafen nach Altenkirchen aber leider war das nicht das los, was er sich erhofft hatte… Also ging es an die Ostsee nach Glowe, wo es Eisbecher für alle, Spielplätze für die Kinder und auch einen Strandspaziergang für alle gab.

IMG_20200223_153543

Die Kinder waren sogar mit den Füßen im Wasser…. Motte sogar etwas zu weit (sie hat die Wellen unterschätzt), so dass eine welle Kleid u Leggings erwischt hat aber Mama`s Tochter ist das so was von egal – Ostseeliebe pur.

20190714_163021

Insgesamt waren die Kinder heute auf 7 verschiedenen Spielplätzen: 1 im Resort, 4 im Dinopark, 2 an der Ostsee.
.
So ein Tag brauchte natürlich auch einen krönenden Abschluss – Also sind wir dann  abends hier im Resort noch essen gegangen… in einer kleinen schnuckligen Gaststätte, die wir letztes Jahr leider erst einen Tag vor der Abreise entdeckt hatten.

20190714_181314

Und während wir auf das Essen warteten, wurde fleißig gestickert – gut, dass ich noch zwei Büchlein in der Tasche hatte.

20190714_183835

Das Essen war dann auch noch total lecker. Motte hat sich für Kartoffelpuffer mit Apfelmus entschieden, Murmel für Fischstäbchen mit Pommes (dieses Kind würde sich am liebsten morgens mittags abends nur von Pommes ernähren)

20190714_191225 20190714_191230

Der Tag begann dann genau dort, wo er begonnen hat – auf dem Spielplatz des Resorts.

Heute habe ich zwei glückliche Kinder ins Bett gebracht, was nach diesem voll gepacktem Tag aber auch kein Wunder war – ich würde auch sagen, dass war ein richtig toller Urlauseinstieg 🙂

Dann wollen wir doch mal sehen, was der morgige Tag so bringt….