sein erster Kindergeburtstag

Murmel war heute zum ersten Mal auf einem Kindergeburtstag. Gestern Abend haben wir überraschenderweise noch eine Einladung per Handy bekommen, dass wir zu einem Babygeburtstag eingeladen sind. Da Murmel und dieser Junge sich super verstehen, haben wir natürlich zugestimmt. Und auch Motte war mit eingeladen, wie ich auf Nachfrage erfahren habe. So kurzfristig hatten wir natürlich kein Geschenk vor Ort. Also habe ich die Mama gefragt, was der Kleine sich denn wünscht und zurück kam, dass “mein bester Kumpel zu meiner Party kommt” das war ja süß. So ganz ohne Geschenk wollten wir dann aber doch nicht auftauchen, also bin ich mit Motte heute Morgen noch mal losgezogen…. Da ich mit der Mama des Kleinen des Öfteren bei dm einkaufen bin, wusste ich, dass wir mit einem Gutschein von dort nichts verkehrt machen. Aber davon hat der Kleine ja nichts… Also noch ab in den Spielzeugladen… Aber was hat der Kleine schon, was nicht, womit machen wir nicht allzu viel falsch??? Fragen über Fragen… Gleich am Eingang vom Spielzeugladen war Buddelzeug im Angebot, davon kann man doch nie genug haben, oder? Also selbst, wenn der Kleine das schon hat, allzu viel wird er ja davon nicht haben… Motte hat sich für ein Set mit orangem Eimer, Sieb, Schippe, Harke und drei kleinen Förmchen entschieden. Also wurde es gekauft.

Murmel ist wie bereits geschrieben, seit zwei Tagen etwas schräg drauf und auch heute Morgen hatte er noch etwas Fieber und war total anhänglich und verschmust. Daher hat der Papa uns angeboten, uns zum Geburtstag hinzufahren. Das fand ich sehr nett und Motte fand das auch klasse.

Dort angekommen, wurden wir wirklich sehr herzlich begrüßt und das, obwohl wir uns fast alle nicht kannten. (Nur die Mamas und Babys kannten sich). Das kleine Geburtstagskind war genau so darauf wir Murmel: matt, anhänglich und verschmust. Wie die Mama mir mitteilte, war auch bei ihm die Impfung gerade “angekommen” – na, das war ja wieder ein “Supertiming” von den Ärzten…

Murmel und Motte fühlten sich von Anfang an wohl und spielten auch gleich auf dem Wohnzimmerboden.

IMG_1793-1

Da die Jungs wie gesagt, nicht allzu gut drauf waren, haben sich alle Erwachsenen mit Motte beschäftigt. Und die hat das wirklich genossen. So etwas kinderfreundliches wie diese Familie habe ich aber auch echt selten erlebt. Nicht nur, dass sich wirklich ALLE mal mit Motte beschäftigt haben, nein, man hat ihnen auch angemerkt, dass sie richtig Spaß dran hatten und sie haben ihr auch jede Menge Blödsinn beigebracht. Ein Opa hat Motte Kakao gemacht, der andere Opa hat mit der Prinzessin Luftschlangen um die Wette gepustet  (und meinte sie solle dabei spucken), anschließend haben sie diese auch um die Wette wieder aufgeräumt, eine Oma hat mit Motte gemalt, die andere Oma hat ihr gezeigt, wie der Brummkreisel funktioniert, der Papa des Geburtstagskindes hat mit der Kleinen getobt, Fangen und Verstecken gespielt (und sie beim Abschied die Jacke verkehrt herum anziehen lassen – das wollte sie schon ein paar Mal, aber Mama und Papa waren zu “vernünftig” 😉 ),

IMG_1904-1

eine Freundin der Familie hat mit Motte Luftballons hin und her geschossen (bis einer knallte) und die Mama des Geburtstagskindes hat ihr das ganze Essen erklärt (und da wurde wirklich viel leckeres aufgefahren)

IMG_1836 IMG_1837 IMG_1839

und auch mit ihr heftig rumgealbert. Bei unserem allabendlichen Gespräch vor dem Schlafengehen, hat die Prinzessin gesagt, dass sie einen schönen Tag hatte und dass es ihr am Besten gefallen hat, dass sie zu dem Geburtstag durfte. Falls du das liest, liebe Geburtstagskindmama: Vielen lieben Dank an euch und eure Familien, ihr habt mein Kind soooo glücklich gemacht an diesem Tag!!! ❤ ❤ ❤

Und auch Murmel fühlte sich dort wohl, genau wie ich auch. Der Kleinen hat zwar den ersten Kindergeburtstag, zu dem er eingeladen war, mehr oder weniger auf Mamas Arm verbracht, aber auch diese Premiere haben wir jetzt absolviert… Jetzt dauert es gar nicht mehr so lange und auch mein Baby wird zum Kleinkind…

Das hier war übrigens das Highlight auf der Kaffeetafel:

IMG_1784

sieht der nicht einfach toll aus???

Und: wie sich herausstellte, hatte der Kleine noch kein Buddelzeug 🙂

Er wäre so gerne mittendrin…

Da wir alle ein wenig erkältet sind, haben Motte und ich heute ein Erkältungsbad gemacht und der Papa ist dann mit Murmel ins Badezimmer gekommen, damit auch er ein wenig von den Dämpfen einatmen kann. Inzwischen liebt Murmel es zu baden und so versuchte er heute immer von außen das Wasser zu “patschen”, aber der Wasserspiegel war zu niedrig. Da schmiss er einfach alles, was er an Badespielzeug finden konnte, in die Wanne und freute sich wie Bolle, wenn es spritzte. Ich fragte mich irgendwann, wie Motte und ich vor lauter Spielzeug noch Platz in der Wanne hatten!? 😉

IMG_0992

Danke Oma!

Motte wollte heute zu Hause bleiben, bei Murmel und mir und wenn man bedenkt, dass sie jetzt ein paar Tage gar nichts von uns hatte, kann man das ja auch verstehen. Also hatte ich nichts dagegen und sie blieb heute mal zu Hause. Überraschenderweise wollte sie heute gar nicht mit ihrem Puppenhaus spielen, sondern hat mich gebeten, ihr die Kiste mit den Eisenbahnschienen zu geben und ihr beim aufbauen zu helfen. Also machten wir das. Immer wenn wir eine Seite fertig hatten und uns der anderen widmeten, nahm Murmel die erste Seite auseinander. Das war aber auch zu interessant.

20170126_100553

Ich habe glatt vergessen, zu frühstücken… Aber die Oma muss so eine Vorahnung gehabt haben. Wir sind am Vormittag zu ihr rüber, weil sie den Kleinen ja jetzt auch ein paar Tage nicht gesehen hat und da war doch tatsächlich der Tisch reichhaltig gedeckt. DANKE OMA!!!

IMG_5850-1

Wieder zu Hause war auch schon wieder Mittagszeit und Motte wollte Buchstabennudelsuppe. Als sie mit dem ersten Teller fertig war, habe ich sie gefragt, ob sie noch mehr Nudeln möchte und sie: “Ja! Ich muss mich doch richtig satt futtern!” ;).

Verstärkung aus Susannes Zaubergarten

Auch für den Kleinen wollte ich wieder so ein süßes gehäkeltes Kuscheltierchen haben, von denen die Prinzessin schon einige hat. Also habe ich wieder auf dem  Shop von Susannes Zaubergarten vorbei geschaut. Ich wollte am liebsten etwas grünes oder blaues, einen Delfin oder Fisch… Schließlich habe ich mich für einen Delfin als Kuscheltier

IMG_8398  IMG_8400  IMG_8403

und einen Rochen als Schlüsselanhänger

IMG_8405  IMG_8407

entschieden. Beide haben aufgenähte Augen, so dass sie auch schon super für Babys geeignet sind. Entweder befestige ich den Schlüsselanhänger mit dem Ring an der Wickeltasche (sobald ich eine neue habe) oder ich mache den Ring ab und stecke ihn so in die Wickeltasche – auf jeden Fall werden wir so immer ein kleines Kuscheltier dabei haben.

Quer durch die PlayBig Bloxx Welt

Seit wir am Wochenende umgeräumt haben und ich anschließend das Zimmer der Kleinen aufgeräumt habe, spielt die Kleine wieder richtig gerne in ihrem Zimmer. Da ich das Sofia-Zelt auch wieder abgebaut und weggeräumt habe, ist da jetzt auch wieder richtig viel Platz drin. So kam es, dass sie mich heute gefragt hat, ob ich denn mit ihr in ihrem Zimmer “Bauteine” spielen möchte. Da sonst nur immer der Papa gefragt wird, habe ich mich natürlich umso mehr gefreut und gleich “Ja, gerne” gesagt. Also sind wir in ihr Zimmer und haben angefangen, die Bausteine (Sie wollte gar nicht mit ihren Holzbausteinen spiele, wie ich gedacht habe, sondern mit den PlayBig Bloxx Steinen) aus der Kiste zu räumen. Zuerst meinte die Kleine, das würde alles nicht zusammen gehören, aber als ich ihr gesagt habe, dass wir das trotzdem alles miteinander verbauen können, war sie richtig begeistert und meinte, dann würden jetzt vor Sofias Schloss alle Zug fahren…

Der “Zug” einmal quer durch die PlayBig Bloxx Welt:

IMG_5756  IMG_5757

Ich finde die Figuren einfach immer wieder so niedlich gemacht. Und nach wie vor begeistern mich die Bäume und Blumen und auch die anderen Dinge, wie z.B. die Rutsche, die Wippe, die Schaukel, die es eben bei Lego nicht gibt. Die Steine sind aber mit Lego Duplo kompatibel – auch das finde ich nach wie vor klasse.

IMG_5769  IMG_5776-1

Die Prinzessin hatte so viel Spaß… sie hat glatt vergessen, Papa zu begrüßen, als er nach Hause gekommen ist. 😉