Urlaub endlich Urlaub

Heute war es endlich soweit und es ging in den lang ersehnten Urlaub an die Ostsee und zwar wieder auf die Insel Rügen, wieder nach Neddesitz, wieder auf das Gelände des Precise Resorts Neddesitz. Nur dass wir dieses Mal eine andere Ferienwohnung haben werden, sie ist unen und nicht oben und die Kids haben ihr eigenes Zimmer… Aber von vorne:

Um 10.00Uhr war das Koffer-Tetris vom Mann erfolgreich beendet und auch der Abschied von Schwiegermama…

20190713_095938

Dann konnte es ja losgehen… Natürlich ließ innerhalb von Berlin auch der erste Stau nicht aiuf sich warten… aber gut, wir hatten Zeit. Murmel schlief bereits um 10.30Uhr, so um 12.00 Uhr rum nachten wir die erste Pause weil die Mädels der Familie mal mussten und dem Papa “die Lunge pfiff”. Die “richtige” Pause wollte der Papa dann aber erst auf der A20 machen, denn er hatte eine ganz bestimmte Raststätte ausgesucht, natürlich für die Kids. denn für die gab es zum Menü gleich mal ein Basecap dazu.

20190713_142147

Der Papa hatte sich für Leberkäse und ich mich für Fisch entschieden.

20190713_142114  20190713_142336

Das Essen war okay, aber ziemlich salzig und natürlich mit Raststättenpreisen für mich ziemlich teuer. Die Menüs der Kids waren da mit € 1,99 aber wirklich richtig günstig. Die Kids waren glücklich, denn außer was zu essen und den Basecaps gab es da auch noch einen richtig tollen Spielplatz, der natürlich gleich erobert wurde. Danach ging es weiter…

Hinter der Rügenbrücke ging es dann wieder schleppend voran und unser Navi drehte wieder völlig durch, von wegen “wenn möglich bitte wenden”… aber das kannten wir ja schon aus dem letzten Jahr und sind ganz altmodisch nach Schildern gefahren bis das Navi den Weg wieder kannte… Um 16.20Uhr hatten wir dann unser Ziel erreicht. Der Urlaub konnte beginnen…

Werbeanzeigen

Faschings-Verkleidungs-Geburtstagsparty

(Beitrag enthält ungesponserte Werbung, da Marken-, Namens- und Shoperwähnung, sowie Shopverlinkung)

Hier  die Zusammenfassung von Motte`s 5. Geburtsttag – eine Faschings-Verkleidungs-Geburtstagsparty (wie sie es nennt):

der Vollständigkeit hier noch mal die Einladungen (was sie beinhalteten, könnt ihr hier nachlesen):

IMG_8147

Morgens:

Motte strahlte als sie ihren Geburtstagstisch sah und da das Motto dieses Mal Fasching war, war die Lösung mit Geschenkpapier und Girlande ziemlich einfach – Luftballons und bunt bestimmten beides, so passte das Geschenkpapier auch super zu den Einladungen.

IMG_8812-1  IMG_8816

Sie tanzte voller Freude und mit strahlenden Augen durch das ganze Wohnzimmer.Sie hatte auch ganz genaue Vorstellungen, von dem was sie sich wünscht. Da sie immer so kurz vor Weihnachten Geburtstag hat, ist es zum einen gar nicht so einfach für beide Ereignisse etwas zu finden aber zum anderen gibt es da natürlich kurz vorher den myToys Katalog, den sie sich angesehen und angekreuzt hat, was sie haben möchte. Natürlich wurden gleich im Schlafanzug noch die Geschenke ausgepackt. Es gab einen Rucksack von Paw Patrol, eine Skye als Kuscheltier, Haarreifen und Haargummis von Paw Patrol, einen Puzzleball von Paw Patrol, DVDs von Paw Patrol, Sachen zum Anziehen, ein Kochbuch von “Kinderleichte Becherküche”, das Playmobil Puppenhaus und was sie sich am meisten gewünscht hat: die Little Love Lea mit Hündchen von VTech. Und so sah der Geburtstagstisch dann ausgepackt aus:

IMG_8890-1

Vormittags:

Dann sollte es in die KiTa gehen. Da sie ja Faschings-Verkleidungs-Geburtstag feiern wollte aber es nur leicht verkleidet in die KiTa gehen sollte, haben wir einen Kompromiss gefunden und sie hat das Kleid vom rosa Zebra-Kostüm angezogen aber ohne Schwanz (den man ja mit Klettverschluss dran machen kann) und ohne Jacke (allerdings durfte sie beides mitnehmen)

20171129_072043-1-1  20171129_074244-1  20171118_113016

Da ich immer gerne alles am Thema orientiert habe, gab es natürlich auch etwas themenorientiertes für die KiTa, sowohl einen Kleinigkeit als auch die Muffins. Für die Kinder gab es einen Hut: für die Mädchen kunterbunte Melonen und für die Jungs einen Piratenhut. Beides habe ich für ein paar Cent bei festartikel-nord.de bestellt, außerdem gab es natürlich auch Gummibärchen falls sie Topfschlagen o.ä. machen wollten. Die Muffins hatten einfach bunte Gesichter aus Marshmallows, Minismarties und Lebensmittelfarbe und so sahen sie aus:

20171128_225304-1 20171128_233521

In der KiTa angekommen durfte Motte ihre Krone aufsetzen und die Geburtstagstiere auf das Geburtstagsgebilde setzen und dann habe ich mich auch verabschiedet… schließlich wollte der Kuchen noch fertig gemacht und die Nudeln gekocht werden…

Nachmittags:

Mittags bin ich dann rüber  in den Raum gegangen, in dem wir feiern wollten und habe die Tische so hingestellt und dekoriert, wie ich sie haben wollte. Auch hier zog sich das Luftballonmotiv wieder durch den Tag. Teller, Becher, Servietten alles mit Luftballons und außerdem hatte ich noch ein paar “Knallbonbons” aus Toilettenpapierrollen gebastelt, die mit auf den Kindertisch kamen. Dieses Mal habe ich die Tische so gestellt, dass an einem nur die Kinder saßen (und evtl. ich, wenn der Lütte auch dort hin wollte und ich ihn auf den Schoß nehme), ein paar Muffins hatte ich auch noch, die kamen auch mit auf den Tisch und so sah der Kindertisch dann aus:

20171129_130325  20171129_130631

Dann war es auch schon soweit, dass ich die Kinder von der KiTa abholen musste… Einige habe ich mit abgeholt aber zwei wurden gebracht. Schließlich waren alle da. Da die Prinzessin 5 Jahre alt wurde, durfte sie auch 5 Kinder einladen, wobei sie Bruder und Cousin nicht mitzählen braucht. Es waren also (mit Motte) 6 Mädels und (mit Murmel) zwei Jungs und alle waren verkleidet: unsere Große war als Skye von der Paw Patrol verkleidet, der Lütte als Spinne, der Papa und ich als Kapitän und Matrosin, die Mädels als Schmetterling, Fee, Elsa, Piratin, Lady Bug, mein Neffe als Gespenst und meine Schwester war ebenfalls ein Schmetterling. Es war sooo schön anzusehen…

Da unsere Prinzessin ja genug Wünsche hatte, konnte ich auch jedem Kind einen in die Einladung schreiben (das mache ich schon so seit ihrem ersten Geburtstag und bin damit immer gut gefahren – dieses Jahr hat sie sich auch viele Gesellschaftsspiele und Bücher gewünscht, die ich dann aufschreiben konnte). So sah der Geburtstagstisch dann aus:

IMG_8909

(die Geschenke auf der rechten Seite sind von Oma und Tante)

Da wir ja Faschings-Party feierten, konnten natürlich auch die traditionellen Spiele aus unserer Kindheit gespielt werden. Wir haben mit Stopptanz begonnen, danach folgte Topfschlagen

IMG_8969-1

Dann wurden die Geschenke ausgepackt; welches dran war, wurde mit Flaschendrehen ermittelt, das fand unsere Tochter im letzten Jahr so toll, dass sie das jetzt immer machen möchte.

IMG_8987-1  IMG_8992-1

In einem der Geschenke war Konfetti drin, welches für jede Mange Spaß bei den Kids sorgte. Nach dem Auspacken haben wir erst mal ein Gruppenfoto gemacht – so viele tolle Kostüme mussten doch festgehalten werden. Anschließend gab es Luftballontanz und danach durften die Kinder mit den Luftballons tanzen, wie sie wollten (erst tanzten sie alle durcheinander und dann alle in einer Reihe) – das fanden sie super und es sind richtig tolle Fotos dabei entstanden. Und danach gab es Stuhltanz. Mich hat erstaunt, dass sie alle die Regeln so schnell verstanden haben und auch daran hatten sie Spaß.

Anschließend durften die Kids die “Knallbonbons”  vom Kindertisch öffnen, da hatten sie schon ganz oft nach gefragt – natürlich habe ich darauf geachtet, dass in jedem “Bonbon” das Gleiche steckte – es waren dieses Treppenläufer im Miniformat, auch die hatte ich für ein paar Cent bei festartikel-nord.de erworben.Na, das war vielleicht ein Spaß. (Ich kann jetzt schon mal verraten, dass nicht alle Treppenläufer die Party überlebt haben).

Mein absolutes Highlight kam dann… nämlich Schokokuss-Wettessen…

IMG_9147-1

Natürlich konnte auch noch etwas frei gespielt werden bevor es auch schon wieder Zeit für`s Abendessen war (es gab bunte Nudeln, Würstchen, Mini-Pizza, Gemüse, Obst und Käse) und dann war es auch schon wieder Zeit, sich zu verabschieden. 😥

Natürlich gab es auch wieder Mitgebsel für die Kinder und so toll ich die freie Wahl bei Deko, Speilen und Essen zum Thema Fasching fand, so schwierig fand ich die Auswahl dieses Mal an Mitgebseln, weil irgendwie alles aber irgendwie auch gar nichts so richtig passen wollte… Bei der Verpackung zog sich allerdings weiter unser Knallbonbon-Faden weiter durch, den die habe ich aus Stücken von Teppichrollen beklebt mit Luftballon-Servietten gemacht habe. Diese wurden dann in Klarsichtfolie eingewickelt, Kräuselband links und rechts dran und mit einem “Danke”-Schildchen versehen auf welches dann natürlich noch der Name des jeweiligen Kindes kam.

IMG_8900

Dieses Mal unterschieden sich der Inhalt für Jungs und Mädchen nur minimal. Es gab für beide eine Brille aus Knicklichtern, Seifenblasen (bei den Mädels mit Einhorn-motiv, bei den Jungs waren Raketen drauf), einen Mini-Stempel, Miniatur-Reinigungsspielzeugset (ich fand das einfach zu süß, daher musste das mit), ein Pixi-Buch (wir haben dieses Mal ein Set über Amazon bestellt, so dass jeder ein anderes hatte, aber das mache ich nie wieder!!! Beim nächsten Mal bekommt wieder jeder das gleiche Buch), einen Luftballon, einen Bogen Aufkleber (für die Mädchen gab es Ballerinen und für die Jungs Raubfische), ein Armband für die Mädchen, ein Auto für die Jungs, eine Mini-Taschenlampe und einen Mini-Kreisel. Das meiste davon war wieder von www.festartikel-nord.de. Und als ob das nicht schon alles genug war, gab es vom Papa auch noch 5 Mini-Textmarker und je ein Bogen Tatoos dazu (für die Mädchen Feen und für die Jungs Autos)

IMG_8896  IMG_8892

Abends haben wir eine sehr glückliche Motte ins Bett gebracht und auch das Feedback der anderen Kinder über die Eltern war durchweg begeistert – mal wieder eine “Mission Kindergeburtstag” erfolgreich erfüllt, würde ich mal sagen. 😉

 

unsere anderen Geburtstagspartys könnt ihr hier nachlesen:

Motte`s 1. Geburtstag – Motto: Winnie Pooh

Murmel`s 1. Geburtstag – Motto. Mickey Mouse

Motte`s 2. Geburtstag – Motto: Biene Maja

Murmel`s 2.Geburtstag – Motto: Feuerwehr

Motte`s 3. Geburtstag – Motto: Sofia, die Erste

Motte’s 4. Geburtstag – Motto: Sofia die Erste (Prinzessin trifft den Frosch)

Knallige Einladungs“bonbons“

Die Einladungen für Motte`s Geburtstag sind endlich fertig. Das Basteln hat dieses Mal gar nicht so lange gedauert… Da sie “Faschings-Verkleidungs-Geburtstagsparty” feiern möchte, war es dieses Jahr einfacher die Einladungen zu basteln. Was dieses Mal so lange gedauert hat, war, sie zu schreiben… Mama musste ja mal wieder reimen 😉 Aber auch das ist inzwischen geschafft.

So sehen die Einladungen aus:

IMG_8147

und wenn man die Knallbonbons öffnet, kommt folgendes raus: natürlich die Einladung, ein Luftballon, ein Stück Luftschlange und drei Mini-Kaubonbons.

IMG_8012

Innen sieht kein Knallbonbon aus wie der andere, alle wurden individuell gestaltet, es gab die Kinderversion und die Erwachsenenversion:

IMG_7906

Und auch Motte hatte Spaß daran, welche zu basteln.

Der Text in der Einladung:

“Hurra, es ist soweit, am……….. werde ich 5 Jahre alt,

da ist das perfekte Motto doch “Die 5. Jahreszeit”

Eins einer Lieblingsspiele ist verkleiden.

Ich hoffe, du kannst das auch gut leiden?!

Komm doch bitte im Kostüm zu mir!

In welchem? Da überlass ich ganz dir!

Mit Kuchen, Süßem, Kakao oder auch Tee

feiern wir im Raum der……. t

Um 14.30 Uhr geht es dort los.

ich hoffe, die Feier wird famos!

Meine Mama ist dich abzuholen gerne bereit,

wenn ihr in der KiTa vorher sagt Bescheid.

Gegen 18.00 Uhr dein/e Mama/Papa dich abholen kann,

weil die schöne Feier leider zu Ende ist dann.

Ich freue mich auf dich und hoffe du hast Zeit,

dann sag meiner Mama doch bitte bis zum…… kurz Bescheid.”

Bei den KiTa-Kindern und ihren Mamas sind sie schon mal gut angekommen. Meine Familie sollte Ihre in den nächsten Tagen erhalten… bin gespannt, was sie dazu sagen… falls sie überhaupt was sagen…

Doch schon geschafft…

Nach 2,5 Jahren haben wir es dann doch “schon” geschafft, endlich mal Motte`s Geschirr auszupacken, abzuwaschen und zu benutzen.

IMG_6398

Sie war überglücklich (mit 2 Jahren hätte sie damit auch noch gar nichts anfangen können). Aber was fällt mir wieder auf? Na klar: das Besteck ist mal wieder nur für Rechtshänder. Motte fällt das nicht auf, sie ist nur glücklich, dass sie es benutzen darf…

Das habe ich ja noch nie gehört

Mit den Geburtstagsgeschenken für Murmel tun wir uns echt schwer. Er hat ja durch seine Schwester gefühlt schon alles, So falllen für ihn die typischen Geschenke zu ersten Geburtstag weg, weil sie schon da sind: Bobbycar, Kriechtunnel, Steckwürfel (hat er alles schon) Murmelbahn und Motorikschleife wollten wier schon bei Motte nicht, da uns sowohl die PEKiP-Gruppenleiterin als auch die Physiotherapeutin damals schon gesagt haben, dass Kinder de beiden Sachen nur woanders spannend finden und zu Hause kaum damit spielen würden. Hier gibt es auch viel zu viel Spielzeug, wenn man mich fragt. Also wurde (fast) jede Einladung mit der Bitte versehen: “Bitte KEIN Spielzeug!” zu schenken. Und ich weiß jetzt schon, dass sich mindestens eine Person nicht an diese Bitte halten wird (bei Motte wurden Geburtstagswünsche von dieser Person in den letzten vier Jahren auch total ignoriert). Stattdessen habe ich darum gebeten, Murmel einen Brief zu schreiben, den er an seinem 18. Geburtstag öffnen kann. ich finde die Idee einfach toll und hoffe, dass die anderen das genauso sehen….

Aber was schenken der Papa und ich dem Kleinen jetzt (natürlich wird er auch von mir einen Brief erhalten, der Papa gehört da eher zur schreibfaulen Sorte)? Motte hat die Bücher “Meine ersten Gutenacht-Geschichten” und “Meine ersten Kinderlieder” aus der Reihe “Meine erste Kinderbibliothek” Und aus dieser Reihe wollte ich auch eines für Murmel haben (Bücher kann man nie genug haben, sie beflügeln die Phantasie und fördern das Sprechen…. und wenn die Kinder größer sind, können sie an so einfachen Texten das lesen lernen und üben) Also bin ich heute mal losgegangen, um zu gucken, was es da noch gibt. Ich bin auch mit “Meiner allerersten Geschichten” fündig geworden. Die Geschichten sind niedlich illustriert und kurz, aber nicht zu kurz (wie bei den Gutenacht-Geschichten) Also habe ich dieses Buch heute für Murmel gekauft.

IMG_3944

Als ich es an der Kasse bezahlt habe, meinte die Verkäuferin zu mir: “Bücher sind vom Umtausch ausgeschlossen!” Was bitte? Mal abgesehen davon, dass ich es gar nicht umtauschen möchte: Das habe ich ja noch nie gehört! Unterwäsche? Dessous? Klar, keine Frage! Kosmetik? Natürlich! Aber Bücher??? Wieso das denn? Das habe ich ja echt noch nie gehört! Vielleicht sollte ich meine Bücher das nächste Mal im Buchhandel und nicht im Spielzeugladen kaufen – aber hier hatte ich noch eine Gutscheinkarte…

ein ruhiger Sonntag

Heute haben wir es mal ruhig angehen lassen. Der Papa hat den halben Tag geschlafen, aber nachdem, wie seine Wochen in letzter Zeit aussehen, hat er das auch dringend gebraucht. Die Kinder und ich haben zusammen gespielt (heute war es “Rockband”) und manchmal haben sie auch zu zweit bzw. jeder für sich gespielt. Irgendwann wollte Motte ihren Regenschirm gestalten. Na, das fand Murmel ja so was von interessant. Er wollte mit machen und zog das interessante Ding immer weg, was es für die Kleine natürlich schwieriger machte, es zu gestalten. Sie hatte sichtlich Spaß daran. Teilweise hat sie gefragt, ob ich ihr helfen kann, aber sie hat auch viel allein gemalt. Und das Ergebnis kann sich doch sehen lassen.

IMG_7545 IMG_7563-1

Am liebsten spielt sie aber zur Zeit verkleiden und so hat sie die tollsten Zusammenstellungen aus ihrer “Verkleidungskiste” gezaubert. Es sah einfach toll aus. Und wie sie “Rockstar” gespielt hat – einfach süß! ❤

IMG_7466-1 IMG_7469-1 IMG_7471-1

Dazu stelle man sich einen rosafarbenen Glitzerhut vor….

Ich glaub, ich muss noch üben…

So, auch für die KiTa sind die Küchlein inzwischen fertig gestellt und dekoriert. Aber ich glaube, das mit der Deko sollte ich noch mal üben. 😉

IMG_1312  IMG_1356

Ich denke, der Zuckerguss war zu flüssig – der war überall, nur nicht da, wo er hin sollte…

Da wir ja letztes Jahr “Sofia-Party” gefeiert haben, sollte es dieses Jahr nicht genau das Gleiche sein und daher habe ich gedacht, wir feiern “Sofia küsst trifft den Frosch” Party. Daher habe ich noch Wackelpudding für die KiTa gemacht – leider sind die bestellten Frösche größer als erwartet. Irgendwie heißt es auch hier: noch mal üben…

IMG_1373