Gut, dass hier wenigstens eine aufpasst!

Mein Mann ist ja Handwerker und macht so gut wie alles, was handwerklich anfällt selbst. Eine Sache kann er allerdings gar nicht leiden und macht es daher auch nur im äußersten Notfall selbst und das ist tapezieren. Das betrifft auch die zukünftige Wohnung von Schwiegermama. Mein Mann war fast am Verzweifeln, weil er keinen Maler gefunden hat, dem er vertrauen konnte. Der Maler aus seiner Firma fuscht nur. (Das weiß ich aus eigener Erfahrung, er hat unsere Decke im Wohnzimmer gestrichen und die sah einfach grauenvoll aus. Danach hat ein Kollege meines Mannes (seines Zeichens Maurer) diese noch mal gestrichen und das ist so was von toll geworden.) Also fiel der schon mal aus. Dann gibt es da noch den Maler, der bei uns tapeziert hat. Der war damals auch in der gleichen Firma wie mein Mann beschäftigt. Er ist aber inzwischen in Rente und aus Berlin weg gezogen. Er fiel also such aus. Ein weiterer Maler der Firma hat abgelehnt, weil sie privat nichts in den Wohnungen machen sollen/dürfen. Dann hat er noch zwei weitere Maler gefragt, welche für aber nicht bei der Firma arbeiten. Einer hatte zu der Zeit einen Auftrag und der andere Urlaub. Es gestaltete sich also schwierig. Am Ende ist er über MyHammer fündig geworden und hat dem ausgesuchten Maler den Auftrag erteilt. Mein Mann war ganz zufrieden am Freitag… am Samstag hat der Maler dann das zweite Zimmer tapeziert.

Am Sonntag war mein Mann wieder in der Wohnung. Die Kinder und ich sind zum Kaffee rüber gegangen, um dem Papa Kaffee zu bringen. Also mein Geschmack ist die Tapete nicht, aber wenn sie der Oma gefällt… sie hat sie sich ja schließlich auch ausgesucht. Es sind einige Luftblasen in der Tapete, aber lt. Maler sollen/werden diese mir vollständiger Trocknung verschwinden. Okay, ich kenne mich da nicht aus… warten wir also ab…

Heute war Schwiegermama in der Wohnung, um “Abnahme” zu machen. Also fragte ich meinen Mann heute Abend, was die Oma gesagt hat. Und da erzählt er mir doch tatsächlich, ihr ist aufgefallen, dass die gesamte Tapete des einen Zimmers verkehrt herum (also kopfüber) angeklebt wurde. Das ist weder meinem Mann noch mir vorher aufgefallen (und dem Profi, also dem Maler ja wohl auch nicht).

erstes Foto (li) original fotografiert, zweites Foto (re): erstes auf den Kopf gestellt:

IMG_1050-1  IMG_1050-1

Und das war wohl noch nicht alles. Das hat zwar nichts mit der “Abnahme” zu tun, aber ihr ist aufgefallen, dass mit den Maßen für den Teppich irgendwas nicht stimmt. Sie hat wohl auch noch mal bei Domäne angerufen und nachgefragt. Die hätten ihr gesagt, das hätte alles seine Richtigkeit. Das hat sie meinem Mann dann auch erzählt und als sie die Maße verglichen haben, hat sich heraus gestellt, dass die gar nicht richtig sein können. Mein Mann hatte denen am Telefon die Maße durchgegeben, die haben aber was ganz anderes aufgeschrieben. Im Endeffekt haben sie Maße für 20 Quadratmeter pro Zimmer, die Zimmer sind aber je 30 Quadratmeter groß. Also fahren mein Mann und Schwiegermama morgen erst mal zu Domäne. Zum einen, um sich das Muster der Tapete anzusehen und zum anderen, um das mit dem Teppich zu klären. Alles wieder doppelte Arbeit…. aber gut, dass hier wenigstens eine aufpasst – nämlich die Oma!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s