Trisomie 18?

So, da war ich dann also heute  bei der Ärztin von der Feindiagnostik….

Wir erinnern uns: meine Ultraschallwerte waren ja tip top. Ich wollte aber (auf Nachfrage), dass sie zur Sicherheit auch noch mein Blut untersucht – ja das habe ich nun davon.

Meine REINEN Blutwerte ergeben bei Trisomie 18 (Trisomie 21 sagt mir was! Aber bitte: was ist Trisomie 18???) eine Wahrscheinlichkeit von 1:87 😦 Ach du Scheiße!!!! Das hört sich ja gar nicht gut an!)

Wenn sie aber alles, also Alter, Ultraschall und Biochemie des Blutes zusammenrechnet kommt sie auf eine Wahrscheinlichkeit von 1:285 – ist zwar auch noch nicht super, aber immerhin schon besser…. Sie meinte aber auch, das könnte alles noch ganz andere Ursachen haben und daher wollte sie meine Arterien und deren Blutfluss untersuchen und die Plazenta. Des Weiteren wollte sie  per Ultraschall schauen, ob “der Krümel” für diese Krankheit auffällig äußerliche Merkmale hat… Hat er/sie  aber nicht! 🙂 *Puh!* Auch meine Arterien, mein Blutfluss, der Blutfluss des Babys und meine Plazenta sind völlig in Ordnung… *freu* Zur Sicherheit muss ich das in der 16. Woche aber noch mal untersuchen lassen – also muss ich da in zwei Wochen noch mal hin…

Dann  nehme ich aber meinen Mann mit, damit er “unseren kleinen Krümel “ auch mal sehen kann. 😉

Also ich gehe erst mal davon aus, dass “Krümel” gesund ist!!!! Und bisher konnte ich mich immer ganz gut auf mein Gefühl verlassen..

Natürlich habe ich die Ärztin auch gefragt, was wäre, wenn es diese Krankheit hätte und sie meinte, das wären schwerstbehinderte Kinder, die dann auch bald nach der Geburt versterben… Ach du Scheiße!!! 😦

Und da ist mir wieder eingefallen, was mir eine meiner besten Freundinnen mal geschrieben hat, nämlich, dass die Natur eine Art „Notschalter“ eingebaut hat und wenn dem so wäre, hätte ich “den Krümel” schon längst verloren. Aber nein, er/sie turnte heute fröhlich in meinem Bauch hin und her 😉

Das kann nur ein gesundes Kind sein!!!

Werbeanzeigen

“schniepelig” ???

Heute ging es mir leider nicht so gut! 😦 Ich hatte den ganzen Tag Kopfschmerzen und Übelkeit gehabt und hab mich dann morgens auch übergeben – na das kennt man/frau ja. (Jetzt muss das ja wohl nicht mehr anfangen 😉 – das hab ich “dem Krümel” auch “gesagt”).

Heute Morgen war ich bei meiner Ärztin und die hat gar nichts gesagt, ob alles in Ordnung ist oder nicht….allerdings hat sie mich gefragt, ob ich wissen wolle, was es wird und ich meinte „Ja, WIR sind uns einige, dass WIR es wissen wollen“ (damit war für mich klar, dass sie es nur sagt, wenn “mein Mann” dabei ist, aber nee… sie meinte, es sähe da „schniepelig“ (was`n Wort!) aus, also könnte es ein Junge sein, das könnte aber auch die Klitoris sein, die könnte so früh auch so aussehen, es könnte aber auch die Nabelschnur sein… oh man, dann hätte sie mal lieber NICHTS sagen sollen, wenn es alles sein kann – ich war ja sowieso auf dem Stand, dass man das erst im Juli erkennen kann (steht in meinem Schwangerschaftskalender)… und als ob der Tag nicht schon schlimm genug wäre, hat auch noch die Ärztin von letzter Woche (von der Feindiagnostik) hier angerufen und meinte, die Gefahr für Trisomie 21 bestehe zwar nicht, aber mit meinen Biochemie-Werten wäre etwas nicht in Ordnung und sie würde mich gerne noch mal sehen und das persönlich mit mir klären… (Ach du Sch….! Ich hab Schiss! Was wird das jetzt? Ich hoffe, mit “meinem Wunder” ist alles in Ordnung!!!!) So eine Nachricht lindert die Kopfschmerzen nicht gerade, sag ich euch…. Ich hab jetzt schon ein wenig Angst… mehr weiß ich dann hoffentlich Morgen… Ich hab sie dann auch gefragt, ob ich mir jetzt große Sorgen machen sollte, aber sie meinte „nein“, es könnte nur sein, dass das Wachstum von “dem Krümel” jetzt engmaschiger kontrolliert werden müsste… Sie will meine Arterien mittels Ultraschall untersuchen und hat irgendwas von Plazenta gesagt…. Hm….

Nackenfaltenmessung

Heute (22.05.2012) war ich bei der Nackenfaltenmessung, das kleine Krümelchen wollte einfach seinen Kopf nicht drehen 😉 Dafür hat es mit den Füßchen gestrampelt, die Ärmchen bewegt… was man so früh mit der Technik von heute alles schon erkennen kann, ist ja der absolute Wahnsinn… was ich da heute alles gesehen habe: den Körper natürlich, den Kopf, die Arme, die Beine, die Finger, den Daumen (sah ständig so aus, als würde “der Krümel” am Daumen nuckeln 😉 ), die Füße, das Gehirn (!!!), das Herz samt Kammern, den Magen, den Blutkreislauf, die Knochen wie Ellen und Speiche und und und…. und dann habe ich den Herzschlag gehört… da hab ich echt Gänsehaut bekommen und mir sind Tränen in die Augen gestiegen, bis dahin war alles noch so “unwirklich”… Schade, dass mein Mann heute nicht dabei sein konnte, das wäre für ihn sicher auch ein Erlebnis gewesen… aber leider habe ich nur einen Termin am Vormittag bekommen… Und jetzt (im Nachhinein) weiß ich auch, wieso… die Ärztin meinte, sie wäre so ausgebucht, weil sie für jede Patientin ne Dreiviertelstunde einplant – und bei mir hat sie die auch gebraucht. 😉 Die ganze Zeit hat sie versucht, “den Krümel” dazu zu bewegen, dass er/sie den Kopf ein wenig bewegt, aber denkste… Sie hat mir auf der Bauchdecke rumgedrückt, ich sollte husten, auf und ab gehen, „Bauchtanz“ machen, mich auf die Seite legen, auf Toilette gehen… nichts da! 😉 “Der Krümel” hat jetzt schon seinen eigenen Kopf 😉 (ganz der Papa würd ich mal sagen *lach*). Er/sie hat wirklich alles bewegt, nur nicht den Kopf so, dass die Ärztin eine super Position hatte, um die Nackenfalte zu messen… als ich auf und ab gegangen bin, ist “der Krümel” sogar wieder eingeschlafen *lach*… Schließlich meinte die Ärztin, sie sei zufrieden… die Werte sind alle okay, die Messungen auch und die Wahrscheinlichkeiten (für Trisomie 13, 18 und 21) haben sich jetzt sehr verringert – na das beruhigt mich doch schon und zur Beruhigung hatte ich ja diese Untersuchung auch gemacht 😉 Jetzt muss ich nur noch die Auswertung des Bluttests abwarten… Ich wollte, dass sie das gleich mit untersuchen, wenn ich schon mal da bin… (kann ja nicht schaden), aber da mache ich mir eigentlich keine Sorgen… Nächste Woche Dienstag muss ich wieder zu „meiner“ Ärztin – mal sehen, was sie so sagt….

Mein Plan

Mein Plan sieht so aus:

Am Sonntag (Muttertag) werden wir ES erst mal Schwiegermama erzählen. Mein Mann meint, er weiß einfach nicht, wie sie reagieren wird… Wenn ihr mich fragt: Wie soll sie schon reagieren? Er ist ihr einziger Sohn und auch eine Tochter hat sie nicht, also wird sie ja wohl zu einem Enkelkind nicht „nein“ sagen!!!!

Bei meiner Familie sind wir dann erst Herrentag! 😦 Ich würde es meiner Mama auch gerne am Muttertag sagen, aber ich will auch ihr Gesicht dabei sehen… was soll ich also tun? Ich bin hin und her gerissen….

Und dann habe ich ständig Angst, dass der „Krümel“ nicht mehr da sein könnte… ist das normal? Jedes mal wenn ich das denke, bekomme ich so unglaublichen Hunger, als ob das kleine Wunder sagen will: „Hallo, hier bin ich! Fühlst du es jetzt?“ 🙂 Ich bin auch kaum dicker geworden… und bis zum nächsten Ultraschall dauert es noch so lange… das macht mich wahnsinnig! 😉

Heute habe ich es endlich geschafft, einen Termin mit einer Beleghebamme (zum kennen lernen) auszumachen (25.05.).. ich bin gespannt, zumal ich gar nicht weiß, wie alt, wie sie aussieht, seit wann sie Hebamme ist (Erfahrung wär ja schon wichtig) und ob sie mir bzw. uns überhaupt sympathisch ist… am Telefon kam sie sehr nett, aber auch resolut rüber…